Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Geschäftsbedingungen im Rahmen von Vermittlungsverträgen, die über das Portal

www.auszeit-weltweit.de

zwischen

Auszeit Weltweit Reisen GmbH
Marspfortengasse 6,
50667 Köln,
Telefax: +49 (0) 221/6778049-8 oder
E-Mail: info@auszeit-weltweit.de
USt-ID: DE286823620

und

Ihnen als unserem Kunden

geschlossen werden:

Allgemeine Bedingungen

1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Der Reisevermittler betreibt ein Reisevermittlungsportal. Der Kunde kann über das Reisevermittlungsportal Rundreisen, Reisen in Zusammenhang mit Freiwilligenarbeit, Farmarbeit, Au-Pair-Tätigkeiten und Work & Travel (nachfolgend „Reiseleistungen“) auswählen und den Reisevermittler mit der Vermittlung von Verträgen mit der jeweiligen Veranstalter der ausgewählten Reise (nachfolgend „Partnerorganisation“ genannt) beauftragen (nachfolgend „Vermittlungsauftrag“). Inhalt des Vermittlungsauftrags ist ausdrücklich nicht die Vermittlung von Flugleistungen und Versicherungsleistungen.

(2) Der Reisevermittler tritt ausschließlich als Vermittler und nicht als Reiseveranstalter auf. Auszeit schuldet dem Kunden die Vermittlung, die Abwicklung der Platzierung, das Inkasso und die Übermittlung von Unterlagen mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns vorgenommen werden. Auszeit haftet nicht dafür, dass eindem Platzierungsauftrag entsprechender Vertrag mit der Partnerorganisation oder deren Leistungsträger zustande kommt. Im Falle der Buchung einer Reiseleistung kommt ein Vertrag bezogen auf die Buchung der Reiseleistung ausschließlich zwischen der Partnerorganisation und dem Kunden zustande.

(3) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Reisevermittler und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Reisevermittler stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

(4) Das Angebot des Reisevermittlers sowie der Partnerorganisation richtet sich ausschließlich an voll geschäftsfähige Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Anträge von Kunden, die nicht volljährig sind, sind nur dann wirksam, wenn zugleich mit dem Antrag oder unverzüglich nach dem Antrag eine Kopie der schriftlichen Einwilligungserklärung aller Erziehungsberechtigten über das elektronische Antragsformular vorgelegt/übermittelt wird. Ein Vordruck dieser Einwilligungserklärung findet sich hier: Erklärung für Minderjährige).

(5) Flugleistungen und Versicherungsleistungen vermittelt der Reisevermittler nicht. Der Reisevermittler empfiehlt dem Kunden lediglich unverbindlich ein Reisebüro, über das der Kunde selbstständig Flugleistungen zu seiner Reise buchen kann sowie einen Versicherungsmakler, über den der Kunde selbstständig eine Versicherung für die gebuchte Reise abschließen kann. Der Kunde ist zu keinem Zeitpunkt verpflichtet, diesen Empfehlungen zu folgen.

2. Vertragsschluss

(1) Die auf der Website dargestellten Reiseleistungen stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages der Partnerorganisation oder des Anbieters dar. Das Gleiche gilt für dem Kunden auf dessen Wunsch hin zugesandte Informationen über Reiseleistungen.

(2) Bei der Buchung von Reiseleistungen geht der Kunde zwei Verträge ein: einen Vertrag mit dem Reisevermittler und einen Vertrag mit der Partnerorganisation.

Der Vertrag mit der Partnerorganisation kann eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen. Ist dies der Fall, werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Kunden gesondert mitgeteilt.

(3) Der Kunde kann aus dem Sortiment der Partnerorganisation Reiseleistungen auswählen und anschließend seine Daten in ein elektronisches Formular eingeben und dabei auch die Zahlungsart wählen. Über den Button „ZAHLUNGSPFLICHTIG BUCHEN“ gibt er gegenüber dem Reisevermittler ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vermittlungsauftrages bezogen auf die gebuchte Reiseleistung ab.

(4) Diese AGB und weitere Vertragsbestimmungen mit den Daten der Buchung werden im Buchungsprozess zum Abruf bereitgehalten. Der Kunde kann diese Informationen dort einfach archivieren, indem er die druckbare Buchungsabschlussseite am Ende des Buchungsprozesses nutzt, die er speichern oder ausdrucken kann. Er kann die AGB hier https://www.auszeit-weltweit.de/agb außerdem jederzeit einsehen, dauerhaft speichern und ausdrucken.

(5) Vor Abschicken der Buchung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Die Buchung kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen“ diese Vertragsbedingungen per Link zur Kenntnis nehmen konnte und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(6) Der Reisevermittler schickt daraufhin dem Kunden unverzüglich eine automatische Empfangsbestätigung sowie innerhalb von in der Regel 48 Stunden eine individuelle Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Buchungsdetails und diese AGB nochmals aufgeführt werden und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ seines E-Mail-Programms ausdrucken kann. Die automatische sowie die individuelle Empfangsbestätigung dokumentieren lediglich, dass die Buchung des Kunden bei dem Reisevermittler eingegangen ist.

(7) Weder die automatische noch die individuelle Empfangsbestätigung stellt eine Annahme des Antrags auf Abschluss eines Vermittlungsauftrages dar. Ein Vermittlungsauftrag ist erst mit Zusendung einer Email, in der die Buchung bestätigt wird („Buchungsbestätigungsemail“) zustande gekommen. Erhält der Kunde innerhalb von 7 Tagen nach der Buchung keine Buchungsbestätigungsemail, entfällt seine Bindung an sein Angebot auf Abschluss eines Vermittlungsvertrages.

(8) Der Kunde erhält von dem Reisevermittler zudem zusammen mit der Buchungsbestätigung oder in einer gesonderten Email ein Infopaket zugesandt. Dieses Infopaket dient auch zur Vorlage bei dem Reiseveranstalter als Nachweis der Buchung.

(9) Mit dem Anklicken des Buttons „ZAHLUNGSPFLICHTIG BUCHEN“ gibt der Kunde zugleich ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages über die ausgewählte Reiseleistung gegenüber der Partnerorganisation ab. Der Reisevermittler leitet dieses Angebot an die Partnerorganisation weiter. Ein Vertrag über die gebuchte Reiseleistung kommt mit der Partnerorganisation erst zustande, wenn der Reisevermittler dem Kunden die Buchungsbestätigung übermittelt hat und diese beim Kunden eingegangen ist.

(10) Der Vertragsschluss erfolgt elektronisch und in deutscher Sprache.

(11) Der Kunde hat die Möglichkeit, vom Reisevermittler per Häkcheneingabe bei der Eingabe seiner Daten auf dem Reisevermittlungsportal vom Reiseveranstalter zu verlangen, dass der Reisevermittler seine Dienstleistungen schon vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt.

3. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,
Auszeit-Weltweit Reisen GmbH,
Marspfortengasse 6,
50667 Köln
Telefax 0221- 6778049-8
E-Mail: info@auszeit-weltweit.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass unsere Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

An

Auszeit Weltweit Reisen GmbH
Marspfortengasse 6,
50667 Köln

Telefax: +49 (0) 221/6778049-8 oder

E-Mail: info@auszeit-weltweit.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren ()/ die Erbringung
der folgenden Dienstleistung (
)
Bestellt am ()/erhalten am ():
Name des/der Verbraucher(s):
Anschrift des/der Verbraucher(s):
Unterschrift des/der Verbraucher(s):
Datum:

4. Preise

(1) Alle Preise, die auf dem Reisevermittlungsportal, in Katalogen oder in Informations-Emails der Partnerorganisation angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Preise sind in Euro angegeben. Der Preis enthält auch die Vermittlungsprovision der Partnerorganisation.

(2) In den Preisen ist keine Versicherungsleistung und keine Flugleistung enthalten. Wünscht der Kunde eine Versicherung für die gebuchte Reise, so muss er diese gesondert abschließen. Dasselbe gilt für Flugleistungen.

5. Stornierung, Rücktritt

Der Rücktritt von dem Vertrag über die gebuchte Reiseleistung muss gegenüber dem jeweiligen Anbieter erklärt werden. Dem Kunden wird der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung empfohlen.

6. Zahlungsbedingungen

(1) Der Preis der gebuchten Reiseleistung ist an den Reisevermittler zu zahlen, der die Zahlung im Auftrag der Partnerorganisation entgegennimmt. Die Fälligkeit des Preises der gebuchten Reiseleistung ergibt sich aus der Rechnung des Reisevermittlers an den Kunden, die der Kunde mit der Buchungsbestätigungsemail erhält.

(2) Die Zahlung erfolgt gemäß den auf der Rechnung des Reisevermittlers an den Kunden ausgewiesenen Bezahlarten.

7. Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

(1) Der Kunde ist nicht berechtigt, gegenüber Forderungen der Partnerorganisation aufzurechnen, es sei denn, die Gegenansprüche des Kunden sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Der Kunde ist jedoch zur Aufrechnung gegenüber Forderungen der Partnerorganisation dann berechtigt, wenn er Gegenansprüche aus demselben Vermittlungsvertrag geltend macht.

(2) Der Kunde darf ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn sein Gegenanspruch aus demselben Vertragsverhältnis herrührt.

8. Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Partnerorganisation, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Reisevermittler nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Partnerorganisation, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Unbeschadet der vorstehenden Haftungsbestimmungen haftet der Reisevermittler nicht für die ordnungsgemäße Erbringung der vermittelten Reiseleistung. Für die ordnungsgemäße Erfüllung der Reiseleistung ist der jeweilige Anbieter verantwortlich.

9. Urheberrechte

Der Reisevermittler hat an allen Bildern, Filme und Texten, die auf seiner Online-Plattform und in Katalogen veröffentlicht werden, Urheberrechte oder Nutzungsrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Partnerorganisation nicht gestattet.

10. Datenschutz

Der Reisevermittler erhebt, speichert und verwendet diejenigen personenbezogenen Daten des Kunden, die der Kunde in das elektronische Antragsformular einträgt. Diese Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Erbringung Vermittlungsdienstleistungen durch den Reisevermittler und der Erbringung der Reise durch die jeweilige Partnerorganisation im Rahmen der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes der Bundesrepublik Deutschland erhoben, gespeichert und verarbeitet und insbesondere nur zu diesem Zwecke der jeweiligen Partnerorganisation übermittelt. Weitere Informationen zum Umgang mit den Daten des Kunden, insbesondere anlässlich der Nutzung des Portals finden sich in der Datenschutzinfo unter https://www.auszeit-weltweit.de/Impressum

11. Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Reisevermittler und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

12. Sonstige Verbraucherinformationen

Der Reisevermittler hat sich keinen besonderen Verhaltenskodizes unterworfen. Beanstandungen und Beschwerden kann der Kunde unter der oben in diesen AGB angegebenen Adresse vorbringen oder an folgende E-Mail-Adresse senden [Bitte E-Mail-Adresse einfügen]. Der Reisevermittler wird dem Kunden innerhalb von 10 Werktagen eine Antwort per Fax, Brief oder Email zukommen lassen.

Der Reisevermittler ist nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter ec.europa.eu/consumers/odr finden.



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns