Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de

Über uns

 

Schlag ein neues Kapitel in deinem Leben auf!

Unser Leben ist doch eigentlich wie ein Buch. Es schreibt unendlich viele Geschichten. Diese können traurig, lustig, verwirrend, skurril, unerwartet, wunderschön, und unvergesslich sein.

Mit einem Auslandsaufenthalt schreibst du ein neues Kapitel in deinem Leben. Wir wollen dir dabei helfen, dass dieses Kapitel unter die Rubrik wunderschön und unvergesslich fällt. Denn wer eine zeitlang in einem anderen Land lebt und dort neue Gewohnheiten und Traditionen, eine neue Kultur, eine neue Sprache, und vor allem neue Menschen mit anderen Einstellungen und Ansichten kennen lernt, der erweitert seinen Horizont und bereichert sein Leben, sein Buch, mit vielen neuen Geschichten.

Wenn du die Möglichkeit hast, ein paar Wochen, Monate oder auch länger im Ausland zu verbringen, nimm sie wahr! Du wirst sehen, wie sehr eine solche Erfahrung dein Leben bereichert und wie sie dich persönlich weiterbringt.

Da jeder Mensch anders ist und zu jedem etwas anderes passt, haben wir eine breite Auswahl an Programmen für dich.

Egal ob du dich für Freiwilligen- oder Farmarbeit, eine Rundreise, einen Work and Travel Aufenthalt oder die Arbeit als Au Pair entscheidest - du wirst eine einmalige Erfahrung machen und ein neues Kapitel in deinem Leben aufschlagen und schreiben können.

Wir möchten dir ein gutes und sicheres Gefühl geben und garantieren dir eine bestmögliche Betreuung.

Denn wir wollen, dass du dieses Kapitel in deinem Leben mit einem Lächeln liest!

Wir freuen uns auf dich!

Dein Auszeit-weltweit - Team


Zwei Hinweise zu unseren Programmen:

Wir sind Vermittler

Auszeit-weltweit ist kein Reiseveranstalter, sondern ein Reisevermittler. Das heißt, wir vermitteln Programme von Partneragenturen im Ausland. Unsere Partner stellen die Pakete zusammen (Unterkunft, Verpflegung, Transfer etc.) und führen die Programme durch. Wir geben euch die Infos dazu, helfen euch mit dem Visum, der Flugbuchung usw., eben hauptsächlich alles, was vor der Ausreise passiert. Wir selber haben keine eigenen Unterkünfte oder Mitarbeiter im Ausland.

Anerkennung

Wir sind eine private Agentur, die Programme von ausländischen Anbietern vermittelt. Diese sind nicht staatlich anerkannt, d.h. es handelt sich nicht um ein FSJ, FÖJ etc.


Das Team

Alex
Hi, ich bin Alex und Mitgründerin von Auszeit-weltweit. Ich bin in New York geboren und in den USA und in den Niederlanden aufgewachsen. Wir waren immer viel unterwegs, vor allem in Europa. Wahrscheinlich sind diese international geprägten Jahre meiner Kindheit daran schuld, dass ich eigentlich immer Fernweh habe. Während meiner Schulzeit war ich in Frankreich und „back home“ in Savannah, Georgia auf der High-School. Während meines Studiums der Regionalwissenschaften Nordamerikas zog es mich wieder in die USA, diesmal nach San Francisco. Da ich neben Englisch noch unbedingt Spanisch lernen wollte, packte ich meine Sachen und zog für ein Jahr in die wunderschöne Haupstadt Spaniens, nach Madrid. Zurück in Köln machte ich meinen Uniabschluss und wäre wahrscheinlich wieder ins Ausland gegangen, hätte ich nicht meinen jetzigen Mann kennen gelernt. Er ist Portugiese und somit gingen die nächsten Urlaube erstmal nach Lissabon und Faro, zu seiner Familie. Seit der Geburt meines Sohnes und meiner Tochter standen erstmal nur noch Städtetrips in Europa auf dem Plan. Doch der Ruf der Ferne wird immer lauter und bald packen mein Mann und ich wieder unsere Koffer - und diesmal noch zwei kleine Rücksäcke :) Ich freue mich, euch bei euren Auslandsplänen zu unterstützen, denn ich weiß, wie wichtig es ist, diese einmaligen Erfahrungen im Leben zu machen.
Mariana
Hi, ich heiße Mariana, werde im Büro aber meist Mary genannt ;-) Ich wuchs bis zu meinem vierten Lebensjahr in Somalia auf, das Reisen wurde mir damit in die Wiege gelegt. Danach zog es meine Familie wieder zurück nach Deutschland. Nach dem Abitur habe ich Afrikanistik, Geographie und Geschichte studiert und da liegt es ja nahe, sich auch mal was anzuschauen. 2008 habe ich mich dann aufgemacht und ein Auslandssemester in Ostafrika verbracht. In Tansania, habe ich mich als Freiwillige in einem Kinderheim engagiert und bin während des Auslandssemesters durch Äthiopien, Kenia und Uganda gereist. Die Highlights der Reise waren, neben der tollen Projektarbeit, die Safari durch die Serengeti und die Besteigung des Kilimanjaro. Die Kinder im Kinderheim habe ich 2010 während einer langen Reise natürlich noch mal besucht. Sie sind mir einfach so sehr ans Herz gewachsen und gingen mir so schnell nicht mehr aus dem Kopf. Mit Auszeit-weltweit habe ich zudem die Projekte in Sri Lanka und Thailand besucht und kann jedem nur empfehlen, eine längere Zeit im Ausland zu verbringen und sich zu engagieren. Man lernt das Land und Leute einfach ganz anders kennen und bekommt einen sehr intensiven Einblick in die Kultur. Nebenbei schließt man manche Freundschaft fürs Leben und das über alle Grenzen hinweg. Ich helfe euch gerne dabei das richtige Land und passende Projekt zu finden und so die Reise eures Lebens perfekt zu organisieren :-)
Sabrina
Hallo, ich bin Sabrina. Wenn mich jemand nach einem spontanen Wochenendausflug ins Ausland fragen würde, wäre meine Antwort in den seltensten Fällen 'nein'. Daher habe ich in meinem Leben schon viele tolle Länder und neue Kulturen kennengelernt. Während einer Sprachreise in Südafrika beispielsweise habe ich nicht nur das Kap der guten Hoffnung erkunden können, sondern auch die Townships um Kapstadt herum. Die Safaritour war mein persönliches Highlight dort unten in Afrika. Aufgrund meines Studiums in Sinologie habe ich bereits einige Monate in China gelebt. Tolle Erfahrungen waren dabei die Besteigung der Yellow Mountains in Huangshan, die Flussfahrt auf dem Li von Guilin nach Yangshuo sowie die nächtliche Aussicht von dem 'Flaschenöffner' auf Shanghai oder die vom dem Victoria Peak auf Hongkong! Auch Länder in Europa sind mir nicht fremd. Neben zahlreichen Städtetrips, habe ich ein Auslandssemester in Irland verbracht. Auf der grünen Insel gibt es viel zu entdecken, sodass selbst ein halbes Jahr zu wenig Zeit war, um alles zu sehen. Glücklicherweise habe ich während dieser Zeit viele neue Freunde auf der ganzen Welt gewonnen. Meine Reise in die USA und auf die Bahamas haben mir gezeigt wie unterschiedlich die Lebensweise dort im Gegensatz zu Asien oder Afrika sein kann. Für die Zukunft habe ich mir den südamerikanischen Kontinenten sowie Australien vorgenommen!:) _„Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken.“_ - Aldous Huxley
Susanne
Hey, mein Name ist Susanne. Schon seit langem faszinieren mich andere Länder und Kulturen. Mein erster Auslandsaufenthalt ging mit 18 Jahren in eine Favela nach Brasilien, wo wir im Rahmen eines Projekts unserer damaligen Schule beim Ausbau einer Grundschule helfen durften und uns während und außerhalb des Unterrichts mit den Kindern der Schule beschäftigten. Ich fand diese Erfahrung so toll, dass ich gleich nach meinem Schulabschluss wieder weg wollte. Diesmal entschied ich mich für etwas ziemlich gegensätzliches zu der Arbeit in Brasilien - ich ging für ein Jahr als AuPair nach England und versuchte, die drei wilden Kinder meiner Gastfamilie zu bändigen ;). Da ich es schon immer toll fand, mich mit Sprache(n) zu beschäftigen, studierte ich nach meiner Rückkehr Mehrsprachige Kommunikation an der TH Köln. Während des Studiums machte ich ein Hotelpraktikum in Nizza an der Côte d'Azur. Zurück in Deutschland vermisste ich die Sonne und das Meer ziemlich schnell und ging deshalb nach Ende meines Studiums für eine Weile zurück nach Nizza. Anschließend studierte ich an der TH Köln Fachübersetzen. Auch hier war ein Auslandspraktikum erforderlich - es zog mich wieder in der Sonne und zwar nach LA, wo ich in einer kleinen Übersetzungsagentur direkt am Santa Monica Beach arbeitete. Diese gigantische, vielseitige Stadt mit all ihren Gegensätzen hat es mir besonders angetan und ich möchte unbedingt noch einmal zurück nach Kalifornien. Meiner Erfahrung nach ist ein Auslandsaufenthalt ein unglaublich bereicherndes Erlebnis, das ich jedem nur wärmstens empfehlen kann.
Steffi
Hi, ich bin Steffi und komme aus dem schönen Rheinland! Das Reisefieber hat mich zwar erst etwas später gepackt aber dafür hat es mich bis heute nicht losgelassen! Kurz vor dem Abi ging es mit meiner ersten Flugreise nach Spanien. Die Liebe zu Land, Leuten und vor allem zur Sprache hat von da an meinen weiteren Lebensweg bestimmt und Spanien zu dem Land gemacht, welches ich (bis jetzt) am meisten bereist habe. Während meines Studiums der Lateinamerikawissenschaften habe ich ein Semester in Madrid studiert und als Freiwillige in sozialen Projekten in Costa Rica und Ecuador gearbeitet. Zum Ende meines Studiums hatte ich dann auch noch Lust mein Portugiesisch in Portugal zu verbessern, bevor es dann für ein längeres Praktikum nach Südbrasilien ging. Um das Fernweh zu besiegen, muss es aber nicht immer über den großen Teich gehen, denn meine Kurztripps innerhalb von Europa oder nach Marokko waren auch tolle Erfahrungen, die ich nicht missen möchte. Für die Zukunft habe ich mir vorgenommen noch einige Länder Lateinamerikas zu bereisen aber auch Ostafrika, Bali und Neuseeland stehen auf jeden Fall noch auf meiner To-Do Liste :). Ich denke immer wieder gerne an meine Auslandsaufenthalte zurück und freue mich darauf, euch bei der Planung eurer Auszeit in der ganzen Welt und vor allem natürlich in Lateinamerika zu unterstützen. Ich kann es jedem nur empfehlen eine Zeit lang ins Ausland zu gehen, um das jeweilige Land und die Menschen dort wirklich kennenzulernen, abseits vom Tourismus. Denn die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, liest nur die erste Seite :)
Manuel
Hallo, ich bin Manuel und Mitgründer von Auszeit-weltweit. Als Kind portugiesischer Einwanderer, war und bin ich immer zwischen den Welten hin und her gerissen, finde das aber inzwischen sehr befreiend. Deshalb mein Rat an alle: holt euch einen anderen Blickwinkel! Die Welt ist sehr komplex und es lohnt sich fremde Sichtweisen zu erleben und mehr zu sehen, als was ein Kurztrip oder Urlaub zeigen können. Vor allem wenn man andere Menschen besser kennen lernt und einfach mal die Erfahrung macht, in fremde Kulturen aus erster Hand einzutauchen. Jeder der das mal gemacht hat, berichtet, dass er generell besser versteht warum die Welt und ihre Bewohner so verschieden sind.


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns