đŸ”„ >>> ANGEBOTE! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de

Peru – Lehmhausprojekt

 
ZurĂŒck zu Freiwilligenarbeit Peru (Norden)/Allgemein

>>> Preisrechner und Buchung <<<

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Tauche ein in die peruanische Kultur und das auf eine einzigartige Weise: Hilf den Gemeinden beim Bau und der Instandhaltung ihrer LehmhÀuser!

In Peru werden 60% der HĂ€user aus Lehm und gestampfter Erde gebaut. Lehmsteine sind kostengĂŒnstig und ein gut verfĂŒgbares Baumaterial, das von den Gemeinden hergestellt wird. Diese traditionelle Art zu bauen geht jedoch langsam verloren. Das Projekt hat es sich daher zum Ziel gesetzt diese Tradition der LehmhĂ€user wieder aufleben zu lassen und ĂŒber die Vorteile aufzuklĂ€ren. Neben seinem einzigartigen Aussehen, speichern LehmhĂ€user nĂ€mlich WĂ€rme sehr viel besser als BetonhĂ€user und passt besser zum peruanischen Klima.
Die Herstellung von Lehmsteinen ist einfach und nicht sehr arbeitsintensiv. Fachleute wie Ingenieure oder Architekten werden daher nicht benötigt.

Du kannst wĂ€hrend deiner Projektarbeit in Bambamarca (nördlich von Cajamarca) mithelfen FamilienhĂ€user aber auch Gemeindezentren zu bauen. Zurzeit ist geplant eine Schule zu errichten, die es sich zum Ziel setzt fĂŒr die Kinder der Dorfgemeinden Englisch zu unterrichten. Außerdem wird die Hilfe der Freiwilligen bei der Renovierung und Instandhaltung der schon bestehenden LehmhĂ€user benötigt. Die Familien öffnen dafĂŒr ihre HĂ€user und nehmen dadurch auch an einer Initiative teil, die ihre HĂ€user in den lĂ€ndlichen Tourismus einbinden will.

Zwischen Mai und Oktober

WĂ€hrend dieser Zeit können LehmhĂ€user gebaut werden, da dies nur in der Trockenzeit möglich ist. Unter Aufsicht des Bauleiters, der „maestro de obra“ und der lokalen Arbeiter kannst du an folgenden Aufgaben teilnehmen:

‱ Errichten des Fundaments
‱ Ausgrabung von Erde
‱ Aufbau der Holzrahmen und -befestigungen
‱ Herstellung von Lehmziegeln
‱ Ziehen der Baugrenzen

Zwischen November und April

In der Regenzeit können administrative Aufgaben im Projekt ĂŒbernommen werden. Dazu gehören Dokumentierung, Marketing, Planung und DurchfĂŒhrung von Schulungen zu den Bereichen Gesundheit und Tourismus (vor allem im Bereich Unterbringung von Touristen)
Gummistiefel und Lederhandschuhe sind wÀhrend der Regenzeit empfehlenswert und sollten mitgebracht oder vor Ort gekauft werden.


Unterkunft & Verpflegung

WĂ€hrend deines Projekts lebst du in Hualgayoc bei Bambamarca, nur etwa 3 Stunden entfernt von Cajamarca. Die Region um Bambamarca beherbergt 167 Dörfer. Du wirst die Dorfbewohner in der Stadt treffen, wenn sie ihre Waren auf dem Markt verkaufen, darunter traditionelle Kleidung, Kunsthandwerk und Nutztiere. In dieser Kleinstadt wirst du das authentische Peru erleben können, welches in den GroßstĂ€dten schon fast verloren gegangen ist.
Die Unterkunft liegt in der lĂ€ndlichen Umgebung von Bambamarca, mit einem eigenen HĂŒhner-stall und Meerschweinchenstall. Es handelt sich um 3-Bett Zimmer, die Einrichtung ist einfach aber modern so wird die KĂŒche z.B. noch mit Holz befeuert.
Wi-Fi ist vorhanden, jedoch nicht immer stabil.

Die Verpflegung ist typisch peruanisch und besteht aus Mais, Bohnen, Reis, Chillies, Kartoffeln, Weizen und ist hauptsÀchlich vegetarisch.

Wochenplan

‱ Sonntag – EinfĂŒhrungsveranstaltung in Cajamarca, danach Transfer zum Projekt
‱ Montag – Freitag

Zwischen den Mahlzeiten ĂŒbernimmst du verschiedene Aufgaben im Projekt, die Abende stehen zur freien VerfĂŒgung.

 
 
ZurĂŒck zu Freiwilligenarbeit Peru (Norden)/Allgemein


🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📾
Triff uns