🔎 Projektfinder
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de

Peru – Eco Build Experience

Termine

Oktober
  • 24. Oktober, 15-18 Uhr, „Nix wie weg!“, Hamburg
November
  • 8. November, 16 Uhr, Online-Infoabend
  • 10. November, 9-16 Uhr, Bildungsmesse Göppingen
  • 17. November, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse Bonn

Weitere Termine findest du hier!

 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Peru (Norden)/Allgemein

>>> Preisrechner und Buchung <<<

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Tauche ein in die peruanische Kultur und das auf eine einzigartige Weise: Hilf den Gemeinden beim Bau und der Instandhaltung ihrer Lehmhäuser!

In Peru werden 60% der Häuser aus Lehm und gestampfter Erde gebaut. Lehmsteine sind kostengünstig und ein gut verfügbares Baumaterial, das von den Gemeinden hergestellt wird. Diese traditionelle Art zu bauen geht jedoch langsam verloren. Das Projekt hat es sich daher zum Ziel gesetzt diese Tradition der Lehmhäuser wieder aufleben zu lassen und über die Vorteile aufzuklären. Neben seinem einzigartigen Aussehen, speichern Lehmhäuser nämlich Wärme sehr viel besser als Betonhäuser und passt besser zum peruanischen Klima.
Die Herstellung von Lehmsteinen ist einfach und nicht sehr arbeitsintensiv. Fachleute wie Ingenieure oder Architekten werden daher nicht benötigt.

Du kannst während deiner Projektarbeit in Bambamarca (nördlich von Cajamarca) mithelfen Familienhäuser aber auch Gemeindezentren zu bauen. Zurzeit ist geplant eine Schule zu errichten, die es sich zum Ziel setzt für die Kinder der Dorfgemeinden Englisch zu unterrichten. Außerdem wird die Hilfe der Freiwilligen bei der Renovierung und Instandhaltung der schon bestehenden Lehmhäuser benötigt. Die Familien öffnen dafür ihre Häuser und nehmen dadurch auch an einer Initiative teil, die ihre Häuser in den ländlichen Tourismus einbinden will.

Zwischen Mai und Oktober

Während dieser Zeit können Lehmhäuser gebaut werden, da dies nur in der Trockenzeit möglich ist. Unter Aufsicht des Bauleiters, der „maestro de obra“ und der lokalen Arbeiter kannst du an folgenden Aufgaben teilnehmen:

• Errichten des Fundaments
• Ausgrabung von Erde
• Aufbau der Holzrahmen und -befestigungen
• Herstellung von Lehmziegeln
• Ziehen der Baugrenzen

Zwischen November und April

In der Regenzeit können administrative Aufgaben im Projekt übernommen werden. Dazu gehören Dokumentierung, Marketing, Planung und Durchführung von Schulungen zu den Bereichen Gesundheit und Tourismus (vor allem im Bereich Unterbringung von Touristen)
Gummistiefel und Lederhandschuhe sind während der Regenzeit empfehlenswert und sollten mitgebracht oder vor Ort gekauft werden.

Cajamarca liegt ca. 100km von der Küste Nordperus entfernt und ist die “City of the Meeting of the Two Worlds”. Die Kultur der Inka ist dort überall spürbar. In Cajamarca kannst du tief in die Geschichte Perus eintauchen.

Unterkunft und Verpflegung

Du wohnst in dem Freiwilligenhaus in Shaullo Grande, im Distrikt von Llacanora, ca. 30-40 Minuten von Cajamarca entfernt. Es gibt Mehrbettzimmer (4 Personen/Zimmer) und Bäder mit heißem Wasser. In der Küche gibt es einen traditionellen Holzofen, auf dem gekocht wird. In den Gemeinschaftsräumen gibt es Wifi.
Direkt gegenüber vom Haus ist ein Fussballfeld, auf dem du mit den Einheimischen Sport machen kannst.

Du bekommst 3 Mahlzeiten am Tag/Mo-Fr und 2 Mahlzeiten am Tag/Sa+So (lokale Küche). Bitte beachte, dass die Verpflegung am Anreisetag (Sonntag) noch nicht inklusive ist. Das Essen ist traditionell peruanisch mit viel Mais, Bohnen, Reis, Kartoffeln und Chili. Es ist gut für Vegetarier geeignet.

Feiertage und Schulferien 2018
Feiertage und Schulferien 2019
Cajamarca

>> Einführungswoche <<
>> Kindergarten <<
>> Schule <<
>> Einrichtung für Kinder mit Behinderung <<

Shaullo Grande (ca. 40km von Cajamarca)

>> Eco Buil Experience <<

Pimentel (bei Chiclayo)

>> Auffangstation <<
>> Emu-Projekt <<


Specials

• Latin American Dance Experience in Cajamarca
• Fashion Experience in Cajamarca
• Surfing Experience in Pimentel (Chiclayo)
>> Specials <<

Was unsere Partner von dir erwarten:

Das Freiwilligenarbeit plus-Programm versteht sich als interkultureller Austausch. Es richtet sich an Leute, die Urlaub mit ehrenamtlicher Arbeit verbinden und die lokale Bevölkerung ein wenig unterstützen möchten. Du solltest dich auf die Kultur und Lebensweise Perus einlassen, Eigeninitiative mitbringen und Spaß an der Arbeit mit Menschen haben. Die Wochenpläne, Arbeitszeiten und -bedingungen sind flexibel und können Änderungen unterliegen. In Peru ist es teilweise schwer, zu planen, deshalb ist Flexibilität bei den Teilnehmern so wichtig. Aber genau das macht ja solch einen Aufenthalt aus: das Eintauchen in ein neues Land mit all seinen Gegebenheiten und Besonderheiten.

 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Peru (Norden)/Allgemein


Termine

Oktober
  • 24. Oktober, 15-18 Uhr, „Nix wie weg!“, Hamburg
November
  • 8. November, 16 Uhr, Online-Infoabend
  • 10. November, 9-16 Uhr, Bildungsmesse Göppingen
  • 17. November, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse Bonn

Weitere Termine findest du hier!

🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸
Triff uns
ASIEN+Fidschi Rabatt 😃

Der Asien- und Fidschi-Rabatt 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Schnell sein: Alle Buchungen für Freiwilligenarbeit und Rundreisen Asien und Fidschi, die bis zum 15. November 2018 bei uns eingehen, erhalten den 2018-Preis, auch wenn das Startdatum in 2019 liegt.