🔎 Projektfinder
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de

IDAHO - Horse Rescue Ranch

Termine

November
  • 17. November, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse Bonn
Dezember
  • 5. Dezember, 18 Uhr, Infoabend in Köln
  • 6. Dezember, 16 Uhr, Online-Infoabend

Weitere Termine findest du hier!

 
Zurück zu Freiwilligenarbeit USA/Allgemein

>>> Preisrechner und Buchung <<<

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Arbeite auf einer der ältesten Ranchs in den USA!

Die Auffangstation wurde 1975 gegründet und zählt zu einer der ältesten Ranches in diesem Bereich in den USA. Sie befindet sich in Idaho im Nordwesten der USA, das zu den eher dünn besiedelten Bundesstaaten des Landes zählt. Er wird auch „Gem State“, zu deutsch „Edelsteinstaat“ genannt, wird meist aber noch eher mit Landwirtschaft in Verbindung gebracht. Fast die Hälfte des Staats ist bewaldet und hat eine faszinierende Naturlandschaft geprägt durch die Rocky Mountains.

Mehr als 4000 Pferde wurden in der Vergangenheit auf der Ranch aufgenommen und mehr als 2500 haben hier ein dauerhaftes Zuhause gefunden. Die Mitarbeiter der Auffangstation kümmern sich um ausgesetzte, unterernährte, vernachlässigte und misshandelte Pferde und möchten das öffentliche Bewusstsein auf die richtige Haltung und Pflege dieser wunderschönen Tiere lenken. Nachdem sich die Pferde auf der Auffangstation von ihren schlechten Vorerfahrungen erholen konnten, spielen sie eine wichtige Rolle in der umliegenden Gemeinde. Und dies ist neben der Rehabiliation der Tiere das zweite Ziel des Projekts, denn sie werden in der Arbeit mit Kindern mit Behinderungen oder besonderen Bedürfnissen oder in der Arbeit mit Kriegsveteranen eingesetzt. Die Washington State University oder die University of Idaho arbeiten mit der Ranch im Bereich Aufklärung zusammen.

Deine Aufgaben im Projekt

Als Freiwilliger hilfst du mindestens 4 Wochen auf der Auffangstation mit. Neben der Arbeit, die aus der Pferdepflege, Futterzubereitung, Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten sowie Öffentlichkeitsarbeit besteht, gibt es auch viel Freizeit und du hast, nachdem du ein paar Wochen auf der Ranch gelebt hast, die Möglichkeit selbst zu reiten.

Der Gründer der Ranch arbeitet auch mit einer anderen Wildlife Auffangstationen in der Nähe zusammen und du kannst du dich dort als Freiwilliger von Zeit zu Zeit engagieren. Du kommst also nicht nur mit Pferden in Kontakt, sondern auch mit anderen wilden Tieren so wie Waschbären, Rehen und Hirschen, Gänsen und Vögeln.

Die Arbeit der Freiwilligen trägt im Wesentlichen zum Erhalt der Auffangstation bei. Du wirst in den folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Pflege und Putzen der Pferde
  • Bau- und Reparaturarbeiten
  • Instandhaltung des Grundstücks
  • Pflege von kranken, verletzten Pferden
  • Heuernte
  • Ausmisten der Ställe

Die Arbeitsstunden sind sehr flexibel, du kannst entscheiden, wann du arbeiten möchtest. Du solltest jedoch daran denken, dass du dich auf einer Ranch befindest und die Tiere täglich gefüttert und gepflegt werden müssen. Trotz allem gibt es genügend Freizeit. Wenn es z.B. sehr heiß ist, startet deine Schicht früh am morgen gegen 5 Uhr. Dafür hast du dann aber auch den Nachmittag frei. Eventuell wirst du dann nach 17 Uhr noch einmal eingesetzt. Du arbeitest an 5 Tagen die Woche für ingesamt etwa 40 Stunden. Es kann sein, dass du an deinen freien Tagen auch einmal einspringen musst, da die Tiere immer gefüttert und gepflegt werden müssen.

Fast Facts
  • Wo? Idaho, USA (Zielflughafen: Pullman/Moscow Regional Airport). Das Projekt liegt etwas abgelegen in Viola/Idaho 15 Minuten von der Stadt Moscow entfernt. Du wirst von einem Mitarbeiter aus dem Projekt am Flughafen abgeholt und dort am letzten Tag auch wieder hingebracht.
  • Wie viele Freiwillige können mithelfen? 4-8
Anforderungen

Du hältst dich gerne draußen auf und liebst Tiere? Dann ist dieses Projekt genau das Richtige für dich! Du solltest nicht überempfindlich sein, was Reinigungsarbeiten angeht, denn diese werden zu deinen Hauptaufgaben gehören. Rauchen, Alkohol und andere Drogen sind verboten. Es ist wichtig, dass du dich an die vom Projekt vorgegeben Regeln hältst und flexibel bist. Außerdem solltest keine Tierhaarallergien haben. Das Projekt empfiehlt eine Tetanusimpfung.

Was solltest du einpacken?

Denk an Klamotten für milde als auch für warme Temperaturen. Diese Kleidung sollte auch dreckig werden dürfen. Am praktischsten sind Jeans und langärmlige Oberteile sowie bequeme Schuhe/Stiefel. Eine Regenjacke und Sonnencreme sind auch wichtig. Reitkleidung wird gestellt.

Reiten

Bitte beachte, dass du erst nach ein paar Wochen Mitarbeit im Projekt selbst reiten kannst.

Unterkunft und Verpflegung

Du bist in einer Wohnung auf dem Projektlände untergebracht und teilst dir die Unterkunft mit anderen Freiwilligen. Es gibt eine Küche und einen Wohnbereich sowie die Möglichkeit Wäsche zu waschen. Auch ein Internetzugang ist vorhanden. Bettzeug und Handtücher werden zur Verfügung gestellt.

Bei der Verpflegung handelt es sich um Selbstverpflegung. Dir wird jedoch für Einkäufe ein Auto zur Verfügung gestellt oder ein Mitarbeiter des Projekts fährt dich zu den Lebensmittelläden.

  • Wann? Du kannst das ganze Jahr über mithelfen.
  • Wie lange? Du kannst 4-12 Wochen in dem Projekt mitarbeiten.
 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit USA/Allgemein

Unsere Bewertungen auf Google (4,6 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


Termine

November
  • 17. November, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse Bonn
Dezember
  • 5. Dezember, 18 Uhr, Infoabend in Köln
  • 6. Dezember, 16 Uhr, Online-Infoabend

Weitere Termine findest du hier!

🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸
Triff uns
ASIEN+Fidschi Rabatt 😃

Der Asien- und Fidschi-Rabatt 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Schnell sein: Alle Buchungen für Freiwilligenarbeit und Rundreisen Asien und Fidschi, die bis zum 15. November 2018 bei uns eingehen, erhalten den 2018-Preis, auch wenn das Startdatum in 2019 liegt.