Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Kanchanaburi: Elephant Sanctuary

 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Thailand/Buchung

Elephant Sanctuary in Kanchanaburi

Nach Einschätzung des World Wildlife Fund (WWF), gibt es in Thailand nur noch zwischen 2.000 und 3.000 Elefanten, die in freier Wildbahn leben. Diese Zahl schrumpft kontinuierlich, da die wilden Elefanten mit den Menschen um Land konkurrieren müssen. Gleichzeitig durchstreifen domestizierte Elefanten mit ihren Mahouts das Land, um um Futter zu betteln oder die Mahouts stellen ihre Tiere gegen Geld zu touristischen Zwecken den Menschen vor.

In Kanchanaburi, einem aufstrebenden Ort, 130km westlich von Bangkok, der sich eine Balance zwischen Tradition und Tourismus bewahrt hat, kannst du in einem Elefantenprojekt mitarbeiten, alles über das Leben dieser wundervollen Tiere lernen und dich für ihren Schutz einsetzen.

Das Camp liegt in einer atemberaubenden Landschaft, die von Wäldern, Flüssen und Tempelhöhlen dominiert wird. Dort erlebst du das ländliche Thailand, bist aber schnell wieder in Bangkok oder im Basis-Camp in Singburi.

Die Auffangstation kümmert sich um vernachlässigte, verletzte, kranke, alte und illegal gehaltene Elefanten. Du wirst für diese Elefanten arbeiten und kannst sie in ihrem natürlichen Lebensraum kennen lernen. Zu den täglichen Aufgaben gehört das Baden und Schwimmen mit den Elefanten sowie das Futter zubereiten.

Du wirst mit den Mahouts arbeiten, die ihr Leben lang lernen, die Elefanten zu verstehen. Von ihren Erfahrungen kannst du profitieren und sicher einiges von ihnen lernen. Tagsüber halten sich die Elefanten auf dem Gelände des Projekts auf, abends werden sie in den Wald gebracht.

Ziel des Projekts ist es zum einen, für die Elefanten einen so natürlichen Lebensraum wie nur möglich zu schaffen. Viele wurden verletzt oder konnten in ihrem alten Zuhause nicht mehr überleben. Im Projekt werden sie versorgt, gesund gepflegt und bekommen die Sicherheit und Liebe, die sie vorher nicht erfahren haben. Die Mitarbeiter und die Freiwilligen arbeiten FÜR die Elefanten, nicht anders herum. Deshalb kann man auf den Elefanten auch nicht reiten.

Wochenprogramm (Änderungen möglich!):

Bitte beachte, dass man nicht unbedingt jeden Tag direkten Kontakt zu den Elefanten hat. Man unternimmt auch andere Aktivitäten, wie z.B. Floating auf dem Fluss, Campen, Trekking etc. Die genauen Infos zum Wochenprogramm bekommst du vor Ort.

Wir empfehlen dieses Projekt 1-2 Wochen.

Unterkunft und Verpflegung

Du wohnst direkt auf dem Gelände des Projekts, in einem Bambus-Bungalow (2-8 Personen, gleichgeschlechtlich). Es gibt Duschen und Mosquitonetze. In den öffentlichen Bereichen ist Wifi vorhanden. Montag bis Freitag gibt es drei Mahlzeiten am Tag, am Wochenende Brunch und Abendessen.


Was unsere Partner von dir erwarten:

Das Voluntourismus-Programm versteht sich als interkultureller Austausch. Es richtet sich an Leute, die Urlaub mit ehrenamtlicher Arbeit verbinden und die lokale Bevölkerung ein wenig unterstützen möchten. Du solltest dich auf die Kultur und Lebensweise Thailands einlassen, Eigeninitiative mitbringen und Spaß an der Arbeit mit Menschen und Tieren haben. Die Wochenpläne, Arbeitszeiten und -bedingungen sind flexibel und können Änderungen unterliegen. In Thailand ist es teilweise schwer, zu planen, deshalb ist Flexibilität bei den Teilnehmern so wichtig. Aber genau das macht ja solch einen Aufenthalt aus: das Eintauchen in ein neues Land mit all seinen Gegebenheiten und Besonderheiten.

 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Thailand/Buchung


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns