🐎 Günstiges Ranchprogramm!
✨ Das neue Auszeit-weltweit
Kontakt: info@auszeit-weltweit.de

Unsere Kambodscha-Reportage auf
 

Freiwilligenarbeit Tansania


2 Wochen ab 500€ / ganzjährig / Kombi möglich mit Sansibar

"In diesen 3 Monaten habe ich viel erlebt, viel Neues kennengelernt, viele Menschen getroffen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind und eine unvergessliche Zeit gehabt. Es war auf jeden Fall eine der besten Entscheidungen, die ich treffen konnte, nach Tansania zu gehen! Ich kann es jedem der Interesse daran hat nur empfehlen!" (Sarah)

"Nach neun Monaten allen liebgewonnen Menschen vor Ort auf Wiedersehen zu sagen, ist alles andere als leicht und hat mich viele Tränen gekostet. Rückblickend bin ich Dankbar für jeden einzelnen Menschen den ich dort kennen lernen durfte, für jeden Augenblick den ich mit den Kindern teilen durfte und über jede Erfahrung die ich dort erlebt habe." (Sofia)

"Es war wirklich die beste Entscheidung nach Tansania zu gehen. Ich habe dort viele Leute kennengelernt, die zu Freunden wurden. Danke an alle, die dabei geholfen haben, aus den drei Monaten eine unvergessliche Zeit zu machen." (Jana)

Du hast Fragen zum Programm? Ich helfe gerne weiter. Schreib mir!
Du möchtest auch nach Tansania?

Wir stellen dir hier ein spannendes Freiwilligenprogramm vor, das von einem lokalen Veranstalter organisiert wird. Auf dieser Website findest du bereits einige Informationen dazu. Die verbindliche Beschreibung, Details, Termine etc. erhältst du direkt vom Veranstalter, bei dem du deine Auszeit buchst. Für die Angaben auf unserer Website übernehmen wir keine Gewähr.

Die Arbeit in einem Freiwilligenprojekt ist nicht immer leicht. Du wirst sicher das ein oder andere Mal vor eine Herausforderung gestellt. Es ist deshalb wichtig, dass du geduldig und motiviert bist und Durchhaltevermögen hast. Bei Fragen oder Problemen kannst du dich immer an den Veranstalter oder die Projektleitung wenden.

Es wird auch nicht alles immer glatt laufen und du wirst sicher einige Unterschiede zu deiner Heimat feststellen. Sei offen und lass dich darauf ein, dann hast du die Möglichkeit, komplett in das Leben in Tansania einzutauchen. Du solltest auch unbedingt Humor haben: ja, der Strom wird öfters mal ausfallen, du wirst mit kaltem Wasser duschen oder auf dein Essen im Restaurant länger als gewohnt warten müssen... nimm diese Dinge mit Humor und toleriere die Lebensweise der Menschen. Denn genau das macht einen Freiwilligenaufenthalt aus!

Ein zusätzliches Plus für dich: der lokale Veranstalter startete vor einigen Jahren als Safari-Organisation - du kannst dort also die besten Safaris und Touren buchen.

Sprachkurs

Ab sofort kannst du vor Ort Swahili-Sprachunterricht nehmen! Eine Stunde kostet ca. 2,50€ und findet nach Absprache neben deiner Projektarbeit statt.

Unterkunft und Verpflegung

In Arusha gibt es ein Freiwilligenhaus. Es gibt saubere Schlafzimmer, Bäder, eine Terrasse und einen traumhaften Garten. Die Verpflegung von Montag - Freitag ist inklusive. Es gibt Frühstück und Abendessen, mittags bist du in deinem Projekt und besorgst dir selbst etwas zu Essen. Das geht ganz einfach auf den vielen Märkten - du solltest unbedingt die einheimische Küche probieren.
Wenn du dich auf der Ranch engagierst, wohnst du direkt auf dem Projektgelände in einem komfortablen Mehrbettzimmer mit fließendem Wasser, Solarbatterielampe und Bad. Dort gibt es in der Regel 2-3 Mahlzeiten pro Tag.

Die ersten Tage...

Du solltest, wenn möglich, an einem Wochenende in Arusha ankommen (andere Tage auf Anfrage). Ein Mitarbeiter des lokalen Veranstalters holt dich am Flughafen ab und bringen dich in dein neues Zuhause. Dort kannst du dich ein wenig ausruhen und die ersten Eindrücke verarbeiten. Montagvormittag bekommst du eine Einführung in verschiedene Themen (Freiwilligenarbeit allgemein, Leben in Tansania, Reisen, Sicherheit etc.), kannst deine Fragen stellen und lernst die lokale Organisation besser kennen.

Better together

Wenn du dich mit einer Freundin oder einem Freund zusammen anmeldest, könnt ihr gemeinsam wohnen und in einem Projekt arbeiten.

Tipp

Die Teilnahme an dem Freiwilligenprogramm wird teilweise an vielen Unis und anderen Bildungseinrichtungen als Praktikum anerkannt. Bitte informiere dich im Vorhinein über die Anforderungen an die Praktikumsstelle und besprich diese bitte direkt mit dem Veranstalter.

Wie sieht ein Tag im Leben eines Freiwilligen in Tansania aus? Schau mal hier:
Engagiere dich im Land des Kilimanjaro

Tansania besticht durch seine wunderschöne Natur. Viele Berge erreichen mehr als 2000m, so auch der weltberühmte Kilimanjaro, in Tansania auch einfach nur „Kili“ genannt. Der Kili besteht aus 3 Vulkanen und sein höchster Gipfel, der Kibo (5892 m), ist der höchste Afrikas. In Tansania befinden sich acht Städten des UNESCO-Weltkulturerbes bzw. -Weltnaturerbes, darunter der Ngorongoro-Krater, die Serengeti und die Altstadt Stonetowns.

Tansania hat einiges zu bieten: Eine Gipfelbesteigung des Kilimanjaros, Tiere beobachten in der Serengeti (hier sind die bekannten Big-5 zu finden) oder an den schönsten Stränden entspannen. Eine der letzten großen Tierwanderungen findet jährlich im Herbst statt, wenn sich Millionen Gnus und Zebras aus der Massai-Mara in Kenia aufmachen in Richtung Serengeti, immer dem Regen folgend. Des Weiteren sollte ein Besuch bei den berühmten Massai oder Entspannen auf der wunderschönen Insel Sansibar während deines Aufenthalts nicht fehlen.

Auf Sansibar kannst du dich ebenfalls ehrenamtlich engagieren! Infos findest du hier!

Die hier angebotenen Projekte liegen in Arusha, einer Stadt ca. 100 km südwestlich des Kili auf 1400 m. Das Klima ist gemäßigt und angenehm mit ganzjährig ca. 20 - 30°C, und von fast überall sieht man den rotleuchtenden erloschenen Vulkan Mt. Meru (4562m). In dieser Stadt ist immer was los und es gibt vieles zu erleben. Nach getaner Freiwilligenarbeit kannst du mit den anderen Freiwilligen in coolen Bars, im Kino oder den angesagten Clubs das Nachtleben Arushas kennen lernen. Die Nationalparks sind alle gut erreichbar und es lassen sich aufgrund der guten Infrastruktur viele schöne Ausflüge organisieren.

Arusha ist perfekt für deinen Freiwilligenaufenthalt in Tansania. Dort warten spannende soziale Projekte auf dich!

Voraussetzungen für das Programm (Angaben ohne Gewähr):

• 18 Jahre (bei einigen Projekten: 21 Jahre) - 65 Jahre
• Englischkenntnisse
• gültiger Reisepass
• Offenheit und Toleranz gegenüber fremden Kulturen
• Flexibilität und Selbständigkeit
• Mindestens 4 Wochen Zeit
• Anreise (wenn möglich) am Wochenende
• einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
• Empfehlung: Gelbfieberimpfschutz (für die Einreise)

Visumsvoraussetzung

Wenn du unter 21 Jahre bist: schriftliche Einverständniserklärung der Eltern

Starten kannst du jeden Montag mit der Projektarbeit (Anreise ist Samstag oder Sonntag). Andere Anreisetage sind ebenfalls auf Anfrage beim Veranstalter möglich.

Für die Teilnahme am Programm wird das Freiwilligenvisum benötigt. Kontaktiere hierfür bitte den Veranstalter. Visabestimmungen können sich sehr kurzfristig ändern, deshalb informiere dich bitte über die aktuellen Bestimmungen auf der Website des Auswärtigen Amts oder der entsprechenden Botschaft.

Kann ich jederzeit starten?

Starten kannst du jeden Montag und die Anreise ist entsprechend am Wochenende davor. Das Programm wird zudem das ganze Jahr über angeboten. Du entscheidest also, wann es los geht.

Kann ich mir das Projekt aussuchen?

Du entscheidest, in welchem Projekt du dich einbringen möchtest und weißt vorher, um welche Projekte es sich handelt, wo die Projekte sind, welche Aufgaben dich erwarten und was für deine Mitarbeit wichtig sein könnte. Wenn du noch Fragen zu den Projekten hast, wende dich gerne direkt an den Veranstalter.

Kann ich Projekte miteinander kombinieren?

Teilweise kannst du die Projekte in Arusha miteinander kombinieren. Es ist auch eine Kombination mit Sansibar möglich. Genaue Infos dazu erhältst du direkt vom Veranstalter.

Gibt es ein Mindestalter oder eine Altersbegrenzung?

Einige Projekte haben ein Mindestalter und/oder eine Altersbegrenzung. Diese erfährst du unter dem Reiter „Voraussetzungen“ oder sprich den Veranstalter einfach direkt dazu an.

Warum sollte ich die Ferienzeiten beachten?

Vor allem in den sozialen Projekten kommt es vor, dass diese in den Ferien geschlossen sind. Bitte beachte daher die Termine und Angaben zu Feiertagen und Ferien direkt beim Veranstalter.

Wie lange kann ich an dem Programm teilnehmen?

Die Dauer der Programme ist ganz unterschiedlich. Sie können ein paar Wochen dauern oder sogar ein paar Monate bis hin zu einem Jahr. Diese Information erhältst du direkt beim Veranstalter des Programms.

Kann ich das Programm verlängern?

Inwieweit du das Programm verlängern kannst, kannst du vorab mit dem Veranstalter besprechen. In der Regel ist eine Verlängerung im Rahmen der Dauer, die du mit dem Visum im Land bleiben kannst, möglich.

Kann ich mich mit einer/m Freund/in reisen?

Gerne kannst du gemeinsam mit einer Freundin oder einem Freund an dem Programm teilnehmen. In den Unterkünften könnt ihr meist zusammen untergebracht werden und auch die Projekte könnt ihr i.d.R. gemeinsam unterstützen.

Wann sollte ich mich anmelden?

Die meisten Veranstalter brauchen eine Vorlaufzeit von mindestens 3 Monaten, damit genug Zeit für die Organisation deiner Einsatzstelle, ggf. die Visumsbeantragung, Flugbuchung etc. bleibt. Falls du kurzfristiger starten möchtest, frag einfach beim Veranstalter des Programms nach – manchmal ist eine zügigere Planung auch noch möglich.

Brauche ich spezielle Impfungen?

Informationen bzgl. der nötigen Impfungen für dein Reiseland findest du in der Regel auf der Website des Auswärtigen Amts oder sprich deinen Hausarzt/deine Hausärztin darauf an. Wenn die Projekte selbst noch weitere Impfungen fordern, erhältst du die Informationen vom Veranstalter.

Welche Versicherung brauche ich?

Für deinen Aufenthalt brauchst du eine Auslandsversicherung. Auf dieser Website findest du Informationen zu einer Auslandversicherung von Dr. Walter und verschiedene zielgruppenspezifische Versicherungslösungen von ReisePolice24. Infos gibt´s hier: Auszeit-weltweit Versicherungen. Natürlich kannst du dich auch selbst informieren und dir eine Versicherung deiner Wahl suchen.

Wann buche ich den Flug?

Wann du deine Flüge buchen kannst, teilt dir der Veranstalter des Programms mit. Gerne kannst du dir ein unverbindliches Flugangebot von Stud. Reisen einholen, sie sind auf Flugbuchungen spezialisiert und können dich optimal beraten.

Erhalte ich während meines Aufenthalts weiterhin Kindergeld?

Damit das Kindergeld während eines Auslandaufenthaltes weitergezahlt wird, ist der Besuch eines Sprachkurses im Umfang von 10 Stunden/Woche Voraussetzung.
Oder wenn du nachweisen kannst, dass die Projektarbeit für deine weitere berufliche Ausbildung wichtig ist, besteht die Chance einer Weiterzahlung. Wende dich am besten vorher an die zuständige Kindergeldstelle.

Kann ich schon vor der Reise die anderen Teilnehmer kontaktieren?

Sprich dazu gerne den Veranstalter des Programms direkt an. Ggf. verschickt er Teilnehmerlisten oder stellt Kontakt zu Mitreisenden her.

Werde ich am Flughafen abgeholt?

Du wirst vor Ort vom Flughafen abgeholt. Genauere Informationen dazu findest du in der Programmbeschreibung auf der Website des Veranstalters bzw. erhältst du von ihm.

Gibt es vor Ort Internet?

In den Unterkünften hast du i.d.R. Wifi. Dieses ist aber oft sehr langsam, daher empfehlen wir dir vor Ort eine Sim-Karte zur Internetnutzung zu kaufen, so dass du auch unabhängig vom Wifi ins Internet kannst.

Wer hilft mir vor Ort?

Der Veranstalter hilft dir gerne weiter, wenn du Fragen hast. Die Kontaktdaten der Ansprechperson vor Ort erhältst du vom Veranstalter des Programms.

Programmgebühr Freiwilligenarbeit Tansania (Stand: Juli 2019)

• 2 Wochen: ab ca. 500€

Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die genauen Preise findest du auf der Website des Veranstalters bzw. kannst sie direkt bei ihm anfragen.


Weitere Kosten (Angaben ohne Gewähr):

• Flug: ab 600€
• ggf. Fahrtkosten zum Projekt
• Versicherung
• Visumgebühr

Projektmöglichkeiten

>> Baraa Grundschule und Special Education Programm - Baraa School <<
>> Flower Children Center Arusha <<
>> MamaHindu Center für Frauen, Kinder und Jugendliche <<
>> Mt. Meru Deaf Unit - Schule für gehörlose Kinder <<
>> Cradle of Love Orphanage <<
>> Moyo wa Africa - Gemeindeentwicklung <<
>> Future Starts Sport Akademie <<
>> Kaloleni Klinik <<
>> Tengeru Hospital in Arusha <<

>> Kilimanjaro Ranch <<
>> Dog Shelter - Hundeprojekt <<


Projektkombinationen sind teilweise möglich, bitte frage diese direkt beim Veranstalter an. Infos zum Freiwilligenprogramm auf dem Festland findest du hier!

Programmleistungen

Programmleistungen (Angaben ohne Gewähr):

• Vermittlung in ein Freiwilligenprojekt
• Unterstützung bei eventuellen Fragen und Problemen während des Aufenthaltes
• Abholung am Flughafen
• Beantragung des Visums gemeinsam mit dem Veranstalter
• Orientierungsveranstaltung am Montag nach Ankunft
• Unterkunft im Freiwilligenhaus in Arusha
• Montag - Freitag: 2 Mahlzeiten (Frühstück + Abendessen), Ranch: 2 Mahlzeiten
• Unterstützung bei der Planung von Safaris, Ausflügen etc.




Dein Weg ins Ausland in wenigen Schritten

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Unsere Bewertungen auf Google (4,5 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


For ALL European citizens!
Unsere Kambodscha-Reportage auf
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.