🐎 GĂŒnstiges Ranchprogramm!
✹ Das neue Auszeit-weltweit
Kontakt: info@auszeit-weltweit.de

Unsere Kambodscha-Reportage auf
Infos hier:
 

Outdoor-Camp in Hogsback

ZurĂŒck zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein
Wir informieren dich - du buchst direkt beim Veranstalter in deinem Zielland!

Grenzen ĂŒberwinden!

In diesem Projekt geht es darum, den Kindern Selbstvertrauen durch Selbstfindung in einer natĂŒrlichen Umgebung zu vermitteln. Zudem soll das Bewusstsein der Kinder fĂŒr soziale und Umweltthemen gestĂ€rkt sowie die VerstĂ€ndigung der Kulturen und die Entwicklung der FĂ€higkeiten der Kinder gefördert werden. wie Das Projekt liegt mitten in den Amathole Mountains, in einer traumhaften Landschaft umgeben von dem Gaika‘s Kop und den Hogsback Gipfeln. Es gibt dort dichte WĂ€lder und WasserfĂ€lle wie den "Madonna and Child" und den "Bridal Veil". Man kann in der Gegend sehr gut Klettern gehen. Das Klima ist mild, im Winter kann es aber auch mal schneien.

Das Camp wurde 1947 als ein Outdoor Education Centre fĂŒr benachteiligte Kinder, besonders fĂŒr Waisen aus dem Zweiten Weltkrieg, gegrĂŒndet. Heute nehmen Kinder aus der gesamten Gemeinde und aus anderen Gegenden an den Camps teil. Oft kommen auch Schul- oder Kirchengruppen oder Vereine. Die Zentren befinden sich in Hogsback, Grahamstown und Port Elizabeth.

In der hier beschriebenen Location gibt es drei Schlafbereiche fĂŒr jeweils ca. 50 Personen. Weitere 150 Teilnehmer können mit Matratzen auf dem Boden schlafen. Es gibt eine Sporthalle, einen Konferenzraum, ein Audio Visual Centre und verschiedene RĂ€ume fĂŒr Workshops.

Die AktivitÀten hÀngen vom Alter der Kinder und der Dauer des Camps ab, beinhalten aber immer Dinge wie Team Building, Umwelterziehung, Persönlichkeitsentwicklung etc. Dazu gehört Klettern, Abseilen, Orientierungstraining, Trapez, Camping und Entwicklung einer Gruppendynamik.

"Under Privileged Camps"

Das Projekt ist eine WohltĂ€tigkeitsorganisation und kĂŒmmert sich hauptsĂ€chlich um Kinder vom Ostkap, rund um East London, Grahamstown, Port Elizabeth, Alice, Queenstown und King William’s Town. Die Kinder erhalten in den Camps einen Einblick in das Leben in und mit der Natur, fern ab von ihren Townships, der Gewalt und Benachteiligung, die sie tĂ€glich erfahren. Jeweils im Dezember und im Juni/Juli finden die berĂŒhmten "Under Privileged Camps" fĂŒr Kinder aus Heimen und anderen Einrichtungen statt. Dies sind die Highlights der Arbeit und Freiwillige sollten versuchen, daran teil zu nehmen.

Folgende AktivitÀten werden angeboten:
  • Abseilen aus 7 oder 9 Metern
  • Abseilen vom Madonna and Child (35 Meter)
  • Ballistics (Pellet gun, Blow pipes, Catapult)
  • Camping
  • Kanufahren
  • Klettern
  • Survival Kurse (mit Kompass)
  • NachmittagsaktivitĂ€ten in der Halle
  • Spiele wie Volleyball, Fussball, Rugby etc.
  • Team Building
  • Wanderungen (auch Nachts)
  • Jakobsleiter (9 Meter)
  • King Swing
  • Baumstamm Challenge
  • OrientierungsĂŒbungen
  • Paintball
  • Reiten
  • Rafting
  • Kletterwald (bis 10 Meter Höhe)
  • Tolkien Trail: 50 Meter HĂ€ngebrĂŒcke und "Waldklassenraum"
  • Trapeze (7 Meter Höhe)
  • Canopying (100 Meter)
Deine Aufgaben (dies sind Beispiele, die Aufgaben können variieren)

Du wirst in den verschiedenen AktivitÀten geschult und ausgebildet. Du kannst an allem teilnehmen, es ist aber kein Muss, wenn du bestimmte Aufgaben (z.B. Rafting) nicht magst. Die Arbeit dreht sich hauptsÀchlich um das Training mit den Kindern, es gehören aber auch allgemeine Arbeiten wie Instandhaltung, kleine Bau- und Renovierungsarbeiten etc. dazu.

Deine Arbeitszeiten

Wenn keine Gruppen im Camp sind arbeitest du von 9-13 Uhr und von 14-17 Uhr. Zwei Wochenenden im Monat hast du frei. Wenn Gruppen von Kindern im Camp sind, hÀngen die Arbeitszeiten von den AktivitÀten und dem Programm ab. Teilweise fÀngst du um 9 Uhr an und arbeitest bis 22:30 Uhr.

Das Programm startet mit einem Training (ca. 2 Monate). Es gibt 4 Camps: Hogsback (das hier beschrieben wird), Fairewood und Thomas Baines (außerhalb von Grahamstown) sowie die Pine Lodge in Port Elizabeth. WĂ€hrend deines Aufenthalts wirst du je nach Bedarf in den Camps eingesetzt. Der Transfer zwischen den Projektorten wird organisiert.

Projektdetails auf einen Blick
  • Internet: Es gibt ca. 3km vom Projekt entfernt ein InternetcafĂ©.
  • Wie viele Freiwillige können mithelfen? 4 Freiwillige
  • Wie viele Angestellte arbeiten im Projekt? aktuell 3 Ausbilder, 3 in der Verwaltung und 7 ServicekrĂ€fte
  • Hat das Projekt bereits Erfahrung mit Freiwilligen? Ja
  • Wie weit entfernt ist die nĂ€chste Stadt? Alice ist ca. 30 Minuten entfernt. East London ca. 140km (tĂ€glicher Shuttle fĂŒr CA. R60). Grahamstown ist ebenfalls ca. 140km entfernt und mit dem Auto in ca. 2 Stunden erreichbar. Fahrten können organisiert werden.
  • Wie weit ist Kapstadt entfernt? ca. 960km
  • Wie ist die Umgebung des Parks? Gebirgsregion, das Camp ist von dichten WĂ€ldern umgeben.

Du wohnst in einem kleinen Cottage direkt auf dem ProjektgelĂ€nde. Es gibt Mehrbettzimmer und eine gut ausgestattete KĂŒche. Man verpflegt sich selbst. Oft kochen die Freiwilligen zusammen.

Wann kann ich mithelfen?

Du kannst das ganze Jahr ĂŒber mitmachen. Die Monate November und Dezember sind die spannendsten, weil dann die meisten Camps statt finden. Du solltest 5 - 12 Monate Zeit mitbringen (kĂŒrzere Aufenthalte auf Anfrage).

Feiertage in SĂŒdafrika 2019
    1. Januar - New Years
    1. MĂ€rz - Human Rights Day
    1. April - Good Friday
    1. April - Family Day
  • 27 April - Freedom Day
  • 1- Mai - Workers' Day
  • 16.+ 17. Juni - Youth Day
    1. August - Women's Day
    1. September - Heritage Day
    1. Dezember - Day of Reconciliation
    1. Dezember - Christmast
    1. Dezember - Day of Goodwill

Soziale Projekte

Wenn du dich gerne sozial engagierst, mit Menschen arbeitest, Sport machst etc., dann bist du in einem sozialen Projekt in SĂŒdafrika genau richtig! Unser Partner arbeitet mit ca. 30 sozialen Projekten zusammen. Du kannst gerne eines der Beispiele als Wunschprojekt angeben oder nur den ungefĂ€hren Bereich, in dem du dich gerne engagieren wĂŒrdest. Unser Partner bereitet dann eine Liste möglicher Projekte vor. Du erhĂ€ltst alle Informationen vorab, sodass du eine Auswahl treffen kannst fĂŒr Projekte, bei denen unser Partner fĂŒr dich anfragen soll. Hier findest du ein paar Beispiele fĂŒr soziale Projekte:

>> Babyhaus in Durban <<
>> Kinderheim in Durbanville <<
>> Kindertagesstätte und Vorschule bei Kapstadt <<
>> Zufluchtsort fĂŒr junge MĂŒtter in Kapstadt <<
>> Straßenkinderprojekt bei Johannesburg <<
>> Surfprojekt bei Mossel Bay <<
>> Outdoor-Camp fĂŒr Kinder <<


Animal Adventures

Möchtest du die Tiere und atemberaubende Natur SĂŒdafrikas kennenlernen und in einem Park oder in einer Auffangstation mithelfen? Dann ist ein Animal Adventure genau das Richtige fĂŒr dich! Die Animal Adventures sind bis zu 3 Monaten möglich. Möchtest du lĂ€nger mit Tieren arbeiten? Dann ist eine Kombination mit einem Animal Adventure in Namibia möglich!

Was erwartet mich?

Kannst du dich nicht so richtig vorstellen, was dich in einem Animal Adventure erwartet? In diesem Video bekommst du einen Einblick in das Projekt "Wildlife Foundation bei Oudtshoorn". Viel Spaß beim Schauen:

In SĂŒdafrika kannst du dich entscheiden, ob du dich in einem Projekt mit direktem Tierkontakt oder ohne direkten Tierkontakt engagieren möchtest:

Projekte ohne direkten Tierkontakt

Bei den Projekten ohne direkten Kontakt handelt es sich vor allem um Reservate und wilde Tiere, die keinen direkten Kontakt zulassen. Handelt es sich um Tiere, die gerettet wurden, weil sie von Menschen misshandelt und schlecht behandelt wurden, mĂŒssen diese besonders geschĂŒtzt werden. Zu den Hauptaufgaben gehört es, die Projekte in der Forschungs- und AufklĂ€rungsarbeit zu unterstĂŒtzen.
>> Raubkatzenprojekt bei Kapstadt <<
>> Wildlife Projekt im Big5 Reservat <<
>> Big5 Wildtierreservat <<
>> Haiprojekt in Mossel Bay <<

Projekte mit direktem Tierkontakt

Möchtest du in deinem Wunschprojekt direkten Kontakt zu den Tieren haben, bist du in einem der folgenden Projekte genau richtig. Es handelt sich dabei um Tiere, die meist in Gefangenschaft geboren sind oder illegal gehalten wurden und damit nicht mehr ausgewildert werden können. In den Projekten könnt ihr euch hautnah um die Tiere kĂŒmmern, sie fĂŒttern und pflegen.
>> Bird and Wildlife Sanctuary bei Port Elizabeth <<
>> Gepardenprojekt in Paarl<<
>> Wildlife Foundation bei Oudtshoorn <<

Kombination aus direktem und indirektem Tierkontakt

Bei manchen Projekten kann man die Grenze zwischen direktem und keinem Kontakt nicht so einfach ziehen. In den folgenden Projekten hast du i.d.R. keinen direkten Kontakt, dieser lÀsst sich aber nicht vermeiden, wenn bspw. ein verdreckter Pinguin gefunden wurde, der nun von dir gereinigt werden soll. Du soltest also nicht davon ausgehen, dass du einen direkten Tierkontakt haben wirst, aber je nach Situation kann dies vorkommen.
>> Auffangstation bei Oudtshoorn <<
>> Elefantenpark bei Plettenberg Bay <<
>> Pinguinprojekt bei Kapstadt <<
>> Marine Wildlife Projekt in Plettenberg Bay <<

Anfragen


 
 
ZurĂŒck zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein
Dein Weg ins Ausland in wenigen Schritten
Mit dieser Anfrage ergeben sich keine Verpflichtungen von deiner Seite!

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!



For ALL European citizens!
Unsere Kambodscha-Reportage auf
🌈 Nimm die AbkĂŒrzung, buche direkt beim Projekt! 📾
❌

Spare 100€ von der ProgrammgebĂŒhr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion fĂŒr euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 fĂŒr einen Freiwilligenaufenthalt in SĂŒdafrika oder Namibia an und spare 100€ von der ProgrammgebĂŒhr.

GĂŒltig fĂŒr das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und fĂŒr das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. EinfĂŒhrungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.