Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern 0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de

Termine

Januar
  • 12. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Köln
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Düsseldorf

Weitere Termine findest du hier!

 

Marine Wildlife in Plettenberg Bay

Zurück zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein

Das Projekt liegt in Plettenberg Bay, im Herzen der berühmten Garden Route. Du wirst niemals den ersten Blick auf diese Bucht vergessen! Plettenberg Bay ist einfach traumhaft. Im Hintergrund ragen die majestätischen Berge auf, die Stadt liegt umringt von grünen Wäldern auf der einen und endlosen weißen Sandstränden auf der anderen Seite. Durch das Zusammenspiel von warmen und kalten Strömen des Indischen Ozeans gibt es in der Gegend eine stark ausgeprägte Biodiversität. Hier findest du eine Balance zwischen Entspannung und Abenteuer!

Das Projekt vereint Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Aufklärungsarbeit, Gemeindeentwicklung und Tourismus. Das erfahrene Team wird dir helfen, dich einzuleben und alles über Umwelt- und Tierschutz in der Gegend zu erfahren. In zahlreichen Gemeindeprojekten hast du die Möglichkeit, dein Wissen an andere weiterzugeben und somit zur Aufklärung und zum besseren Verständnis dieses wichtigen Themas beizutragen. Außerdem hilfst du in sozialen Projekten in der Umgebung mit und kannst dich so noch mehr mit einbringen.

Das Team

Dein Hauptansprechpartner wird Jared, der Manager des Projekts sein. Er wird dich bei allen logistischen Angelegenheiten unterstützen. Der Forschungsbereich ist Minke untergeordnet. Sie hat einen Master in Meeresbiologie und ist eine erfahrene Taucherin. Michael ist der Hausmanager und zuständig für das Wohlergehen der Freiwilligen. Bei Fragen, kannst man sich immer an ihn wenden. Teliswa ist für das Essen, die Sauberkeit im Haus, die Wäsche etc. zuständig. Das ganze Projektteam ist immer für die Freiwilligen da und freut sich, ihre Erfahrungen weiterzugeben!

Projekte, bei denen du mithelfen kannst, sind unter anderem folgende:

• Nachhaltige Entwicklung und Bildungsprogramme in Grund- und Vorschulen
• Bildungsworkshops in den Grund- und Vorschulen
• Unterrichten von Englisch in benachteiligten Vorschulen (mind. 1x pro Woche)
• Mithilfe in einer Suppenküche (mind. 1x pro Woche)
• Spielerische Betreuung von Kindern mit Behinderungen
• Säuberungsaktionen an Stränden und Küsten
• Rettung von Vögeln und Meerestieren an den Stränden
• Sammeln von Haifischeiern an den Stränden und Identifizierung der Arten
• Reinigung der Aquarien
• Stabilisierung von Schildkröten
• Sammeln von Futter für Seepferdchen und Schildkröten in den Aquarien
• Entfernung von standortfremden Baumarten
• Pflanzung neuer Bäume
• Mariner Eco-Tourismus (Wal- und Delphintouren)
• Aufnahme von Fotos von den Flossen der Meerestiere
• Identifizierung und Beobachtung von lokalen Fischarten
• Analysieren der Fluss- und Meeresqualität
• Beteiligung an der Aktualisierung von Online-Datenbanken zu Artenverbreitung
• Mithilfe in nahe gelegenen Auffangstationen

Beispielwoche
Arbeitszeiten

In der Regel arbeitet man Montag-Freitag von 8-16Uhr. Die Wochenenden sind frei. Bitte beachte, dass die Aufgaben variieren können und von den aktuellen Bedürfnissen des Projekts abhängen. Schlechtes Wetter kann die Forschungsarbeiten behindern. Es werden dann andere Aufgaben verteilt.

Jahreszeiten

Von Januar bis März sind die wärmsten Monate. Es kann von 10-30 Grad werden. In dieser Zeit sieht man viele Delfine und teilweise auch Wale auf den Touren.

Von April bis Juni ist es immer noch warm, aber die Abende werden kühler. Temperaturen bewegen sich zwischen 8-25 Grad. Auch in diesen Monaten sieht man Delfine und Buckelwale auf ihrem Weg in den Norden.

Juli bis September sind die Wintermonate in Südafrika. Der Tag startet mit kühlen Temperaturen, tagsüber kann es aber immer noch bis 20 Grad warm werden. Die Nächte sind mit 5 Grad ebenfalls recht kühl. Es gibt in Südafrika keine Zentralheizung, du solltest also dementsprechend warme Kleidung mitbringen. Im Juli beginnt die Walbeobachtungszeit, man sieht täglich Glattwale in der Bucht.

Die Wetterverhältnisse von Oktober bis Dezember sind ähnlich wie die von April bis Juni. Es werden hauptsächlich Buckelwale und Delfine beobachtet. Es wird wieder wärmer und ist eine gute Zeit für Tauchen und Schnorcheln.

Weitere Infos

• Wann wurde der Park gegründet? 2000
• Wieviele Freiwillige können mithelfen? Maximal 12
• Wie viele Angestellte arbeiten im Park? 4 Festangestellte
• Hat der Park bereits Erfahrung mit freiwilligen Helfern? Ja
• Wie weit entfernt ist die nächste Stadt? George ist ca. 95km entfernt.
• Wie weit ist Kapstadt entfernt? ca. 600km
• Wie ist die Umgebung des Parks? Das Projekt liegt in einer kleinen Touristenstadt mit Geschäften, einem Kino, einer Post, einem Krankenhaus etc.

Das Freiwilligenhaus liegt direkt in Plettenberg Bay. Es gibt Mehrbettzimmer (max. 4 Personen pro Zimmer), Badezimmer und eine voll ausgestattete Küche. Es können bis zu 12 Personen in dem Haus wohnen. Es gibt Waschmöglichkeiten für die Freiwilligen. Es gibt einen Internetzugang im Haus. Rauchen und jede Art von Drogen sind verboten und werden nicht toleriert. Das Haus verfügt über eine große Dachterrasse, auf der du zusammen mit den anderen Freiwilligen ein traditionelles Braai halten kannst. In der Nähe des Hauses gibt es ein Shoppingzentrum, kleine Geschäfte, Restaurants und ein Kino.

Grundnahrungsmittel werden zur Verfügung gestellt. Du kannst dir ein Lunchpaket mitnehmen. Abendessen wird an 5 Tagen in der Woche für die Teilnehmer gekocht.

Wann kann ich mithelfen?

Das ganze Jahr über, das Projekt ist nur vom 20. November - 15. Januar geschlossen. Mindestaufenthalt ist 2 Wochen.

Feiertage in Südafrika 2019
    1. Januar - New Years
    1. März - Human Rights Day
    1. April - Good Friday
    1. April - Family Day
  • 27 April - Freedom Day
  • 1- Mai - Workers' Day
  • 16.+ 17. Juni - Youth Day
    1. August - Women's Day
    1. September - Heritage Day
    1. Dezember - Day of Reconciliation
    1. Dezember - Christmast
    1. Dezember - Day of Goodwill
Zusatzkosten des Projekts

$448/Woche (ca. 390€)

Die Zusatzkosten zahlst du vorab an unsere Partner in Südafrika, diese leiten sie weiter an das Projekt. Die Überweisung erfolgt auf ein deutsches Konto in Euro (Umrechnung nach Tageskurs). Es entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 10€ + 0,5% des Gesamtbetrags deiner Zusatzkosten.

Eine Anzahlung von 50% ist sofort nach Erhalt der Rechnung zu leisten. Der Gesamtbetrag sollte spätestens 3 Monate vor Ausreise überwiesen werden. Bei einer Stornierung weniger als 3 Monate vor Projektbeginn ist eine Erstattung ausgeschlossen. Ansonsten wird eine Gebühr von 50% einbehalten.

Achtung: diese Angabe ist unter Vorbehalt – die Projekte können die Regelung ändern und unsere Partner bzw. uns erst ein paar Tage später informieren

Soziale Projekte

Wenn du dich gerne sozial engagierst, mit Menschen arbeitest, Sport machst etc., dann bist du in einem sozialen Projekt in Südafrika genau richtig! Unser Partner arbeitet mit ca. 30 sozialen Projekten zusammen. Du kannst gerne eines der Beispiele als Wunschprojekt angeben oder nur den ungefähren Bereich, in dem du dich gerne engagieren würdest. Unser Partner bereitet dann eine Liste möglicher Projekte vor. Du erhältst alle Informationen vorab, sodass du eine Auswahl treffen kannst für Projekte, bei denen unser Partner für dich anfragen soll. Hier findest du ein paar Beispiele für soziale Projekte:

>> Babyhaus in Durban <<
>> Zufluchtsort für junge Mütter in Kapstadt <<
>> Straßenkinderprojekt bei Johannesburg <<
>> Surfprojekt bei Mossel Bay <<
>> Outdoor-Camp für Kinder <<
>> Sportprojekt mit Kindern <<


Animal Adventures

Möchtest du die Tiere und atemberaubende Natur Südafrikas kennenlernen und in einem Park oder in einer Auffangstation mithelfen? Dann ist ein Animal Adventure genau das Richtige für dich! Die Animal Adventures sind bis zu 3 Monaten möglich. Möchtest du länger mit Tieren arbeiten? Dann ist eine Kombination mit einem Animal Adventure in Namibia möglich!

Was erwartet mich?

Kannst du dich nicht so richtig vorstellen, was dich in einem Animal Adventure erwartet? In diesem Video bekommst du einen Einblick in das Projekt "Wildlife Preservation Foundation bei Oudtshoorn". Viel Spaß beim Schauen:

In Südafrika kannst du dich entscheiden, ob du dich in einem Projekt mit direktem Tierkontakt oder ohne direkten Tierkontakt engagieren möchtest:

Projekte ohne direkten Tierkontakt

Bei den Projekten ohne direkten Kontakt handelt es sich vor allem um Reservate und wilde Tiere, die keinen direkten Kontakt zulassen. Handelt es sich um Tiere, die gerettet wurden, weil sie von Menschen misshandelt und schlecht behandelt wurden, müssen diese besonders geschützt werden. Zu den Hauptaufgaben gehört es, die Projekte in der Forschungs- und Aufklärungsarbeit zu unterstützen.
>> Raubkatzenprojekt bei Kapstadt <<
>> Löwenpark bei Kapstadt <<
>> Wildlife Projekt im Big5 Reservat <<
>> Affenpark in Plettenberg Bay <<
>> Big Cats in Plettenberg Bay <<
>> Big5 Wildtierreservat <<
>> Bush Experience bei Hoedspruit <<
>> Haiprojekte in Mossel Bay und Gaansbai <<

Projekte mit direktem Tierkontakt

Möchtest du in deinem Wunschprojekt direkten Kontakt zu den Tieren haben, bist du in einem der folgenden Projekte genau richtig. Es handelt sich dabei um Tiere, die meist in Gefangenschaft geboren sind oder illegal gehalten wurden und damit nicht mehr ausgewildert werden können. In den Projekten könnt ihr euch hautnah um die Tiere kümmern, sie füttern und pflegen.
>> Bird and Wildlife Sanctuary bei Port Elizabeth <<
>> Gepardenprojekt in Paarl<<
>> Horses Rescue & Rehabilitation Center <<
>> Wildlife Preservation Foundation bei Oudtshoorn <<
>> Wildlife Experience - 3 Wochen Special<<

Kombination aus direktem und indirektem Tierkontakt

Bei manchen Projekten kann man die Grenze zwischen direktem und keinem Kontakt nicht so einfach ziehen. In den folgenden Projekten habt ihr i.d.R. keinen direkten Kontakt, dieser lässt sich aber nicht vermeiden, wenn bspw. ein verdreckter Pinguin gefunden wurde, der nun von euch gereinigt werden soll. Ihr solltet also nicht davon ausgehen, dass ihr direkten Tierkontakt habt, aber je nach Situation kann dies vorkommen.
>> Auffangstation bei Oudtshoorn <<
>> Elefantenpark bei Plettenberg Bay <<
>> Pinguinprojekt bei Kapstadt <<
>> Marine Wildlife Projekt in Plettenberg Bay <<
>> Monkey Foundation bei Johannesburg <<


Work&Travel Südafrika

Wolltest du schon immer mal in einem Hostel arbeiten, viele andere Backpacker kennen lernen und Arbeitserfahrung im Ausland sammeln? Im Rahmen des Work & Travel Programms in Südafrika kannst du in einem von zwei Hostels mithelfen!
>> Work & Travel Südafrika <<

Preise


Tipp

Wenn du magst, kannst du in dem nahegelegenen Ort neben der Projektarbeit und an den Wochenenden einen Tauchschein machen bzw. Tauchen gehen. Es gibt dort eine sehr gute Tauchschule.

 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein

Unsere Bewertungen auf Google (4,6 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


Termine

Januar
  • 12. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Köln
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Düsseldorf

Weitere Termine findest du hier!

For ALL European citizens!
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.