ūüĒ• >>> ANGEBOTE! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de

Südafrika – Animal Adventure

 
Zur√ľck zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein

>>> Preisrechner und Buchung <<<

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Löwenpark bei Kapstadt

Der Löwenpark liegt ca. 30 Minuten von Kapstadt und nur 5 Minuten von Paarl entfernt. Es ist die einzige Auffangstation ihrer Art am Westkap. Hier leben sogar einige der seltenen Weißen Löwen.

Der Park wurde 1998 gegr√ľndet und hat das Ziel, den L√∂wen ein neues Zuhause zu geben, wo sie in Sicherheit leben k√∂nnen und mit Respekt behandelt werden. Tiere, die in Gefangenschaft geboren wurden, erhalten hier lebenslange Zuflucht. Der Park unterst√ľtzt keine kommerzielle Aufzucht oder Handel von L√∂wen. Alle dort lebenden Tiere wurden in Gefangenschaft aufgezogen und k√∂nnen nicht mehr ausgewildert werden, deshalb orientiert sich der Park am Lebensraum der L√∂wen und ist so nat√ľrlich wie m√∂glich gestaltet. Freiwillige erhalten hier einen Einblick in die Arbeit des Parks und unterst√ľtzen das Team bei ihren t√§glichen Aufgaben.

Bitte beachte Folgendes:

Man arbeitet F√úR die Tiere, nicht MIT ihnen. Projekte, in denen man L√∂wen mit der Flasche aufziehen kann, unterst√ľtzen die Aufzucht der Tiere in Gefangenschaft. Tiere, die f√ľr kommerzielle Zwecke gez√ľchtet werden, sind die Opfer der gezielten Jagd, das hei√üt, sie werden nur gro√ü gezogen, damit sie danach gejagt werden k√∂nnen. Das Projekt distanziert sich von der kommerziellen Aufzucht. Wir empfehlen eine Projektdauer von 2-4 Wochen.

Aufgaben

Die Aufgaben h√§ngen von den Bed√ľrfnissen des Parks zur jeweiligen Zeit ab. Du solltest flexibel und motiviert sein und dich auch verschiedene Arbeiten einstellen.

Arbeitszeiten

Freiwillige arbeiten in der Regel Montag-Freitag von 8:30-17Uhr. Die Wochenenden sind frei (ausser in Notfällen).

Unterkunft

Man wohnt in privaten Holzh√§usern auf dem Gel√§nde. Nachts h√∂rt man die L√∂wen br√ľllen - also nicht erschrecken! Es gibt eine gemeinsame K√ľche und Waschr√§ume. Man verpflegt sich selber.

Kleidung

Jeder bekommt ein T-Shirt, welches man bei der Arbeit im Park tragen muss. Im Sommer braucht man sehr guten Sonnenschutz. Freiwillige m√ľssen bei der Arbeit feste Boots tragen, offene Schuhe oder Sneaker sind nicht erlaubt. Im Winter solltest du Regenschutz und Gummistiefel mitbringen.


Zusatzkosten f√ľr dieses Projekt

R2000/Woche (ca. 145‚ā¨) + Selbstverpflegung

Die Zusatzkosten zahlst du vorab an unsere Partner in S√ľdafrika, diese leiten sie weiter an das Projekt. Die √úberweisung erfolgt auf ein deutsches Konto in Euro (Umrechnung nach Tageskurs). Es entsteht eine Bearbeitungsgeb√ľhr von 2,5% des Gesamtbetrags deiner Zusatzkosten.

Eine Erstattung der Kosten bei Stornierung ist ausgeschlossen.

Das Projekt startet Montags, so dass du nach der Orientierungswoche (Ende: Samstag) noch zwei Extran√§chte im Hostel in Kapstadt verbringst bevor es weiter geht. Die Kosten tr√§gst du selbst (15‚ā¨/Nacht).

Achtung: diese Angabe ist unter Vorbehalt ‚Äď die Projekte k√∂nnen die Regelung √§ndern und unsere Partner bzw. uns erst ein paar Tage sp√§ter informieren.

 
 
Zur√ľck zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein


ūüĆą Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! ūüďł
Triff uns