Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern 0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de

Termine

Januar
  • 12. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Köln
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Düsseldorf

Weitere Termine findest du hier!

 

Wildlife Experience - 3 Wochen Special

Zurück zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein

Falls du nur wenig Zeit haben solltest und dennoch einen guten Einblick in die Arbeit von einem Tierschutzprojekt bekommen sowie Südafrika näher kennenlernen möchtest, dann bist du bei diesem 3-wöchigen Programm genau richtig. Hier ist die Mitwirkung im Projekt mit dem Sight Seeing Anteil im Gleichgewicht.

„This project is the living proof that people can make a difference to the long-term survival of the planet and its animal inhabitants.“

Das Projekt legt seinen Fokus überwiegend auf die Zucht und Erhaltung von gefährdeten und seltenen einheimischen Wildtieren, insbesondere von Geparden, und ist eines der führenden Einrichtungen in Bezug auf die Forschung und Erhaltung von gefährdeten Tierarten. Das Ziel des Projektes ist es, ein größeres Bewusstsein der Menschen für den Naturschutz als auch den Schutz der Tiere zu schaffen. Daher ist die Zusammenarbeit mit lokalen Schulen und Gemeinden ein wichtiger Grundstein.

Das Projekt bietet aber nicht nur Geparden ein vorübergehendes Zuhause, sondern auch Wildhunden und -katzen, Löwen, Antilopen, und vielen anderen Arten. Die meisten Tiere werden, wenn sie wieder soweit sind, in die Freiheit Südafrikas ausgewildert.

Deine Aufgaben
  • Arbeit mit den Cheetahs, Wildhunden und vielen anderen Tieren (sowohl mit geretteten als auch mit im Park geborenen Tieren)
  • Zubereitung des Futters und Fütterung der Tiere
  • Wartungs- und Reinigungsarbeiten
  • Mithilfe bei der medizinischen Behandlung von Tieren (kann nicht garantiert werden)
  • Unterstützung bei der Aufzucht der Jungtiere (kann nicht garantiert werden)
  • Einblick in die Arbeit mit bedrohten Tieren und eigene Umsetzung
  • Gemeindearbeiten (z.B. Mithilfe in einer lokalen Schule)
  • Ausflüge in die Umgebung
  • Zusammenarbeit mit erfahrenen Mitarbeitern und anderen internationalen Helfern
Arbeitszeiten

In der Regel arbeitet man Montag – Samstag. Nach der Arbeit kannst du dich ausruhen oder etwas mit den anderen Freiwilligen unternehmen. Der Sonntag ist immer frei.

Montag, Mittwoch und Freitag:

  • 6-9Uhr: Das Futter für die Tiere wird zubereitet
  • 9-12Uhr: Fütterung der Tiere
  • 12-14Uhr: Pause
  • 14-17Uhr: Fütterung der Tiere oder Ausflüge in die Stadt

Dienstag, Donnerstag und Samstag

  • 9-12Uhr: Reinigungsarbeiten (Käfige, etc.), Gemeindearbeiten oder Wartungsarbeiten
  • 12-14Uhr: Pause
  • 14-17Uhr: Gemeindearbeiten, Wartungsarbeiten, Ausflüge in die Umgebung oder Gruppenaktivitäten

Freizeitmöglichkeiten

Das Besondere an dem Programm sind die Ausflüge, die unternommen werden und die im Programmpreis mit enthalten sind. Du wirst zum Krüger Nationalpark fahren, eine Bootstour auf dem Blyde River miterleben, einen Reptilienpark besuchen sowie ein BBQ mit den Angestellten zelebrieren. Darüber hinaus, bietet das Projekt noch weitere spannende Ausflüge an, die du zusätzlich vor Ort buchen kannst (Paintball, Rafting, Elefantensafari, Reitausflüge, uvm.). Du wirst Erfahrungen machen, die du nur schwer vergessen und kaum irgendwo anders machen kannst.

Weitere Infos:
  • Gibt es Besonderheiten, die Freiwillige beachten sollten? Das Projekt liegt in einer Gegend mit geringem Malaria Risiko. Zur Sicherheit solltest du dich über notwendige Medikamente bei deinem Arzt informieren.
  • Wann wurde der Park gegründet? 1990
  • Wieviele Freiwillige können mithelfen? 12
  • Wie viele Angestellte arbeiten im Park? Ca. 20
  • Hat der Park bereits Erfahrung mit freiwilligen Helfern? Ja
  • Gibt es zeitliche Einschränkungen? Das Programm dauert 3 Wochen.
  • Wann kann man mithelfen? Das Programm findet einmal im Monat statt.
  • Wie weit entfernt ist die nächste Stadt? Hoedspruit ist ca. 23km entfernt.
  • Wie kommt man dorthin? Freiwillige werden einmal die Woche vom Projekt dorthin gebracht.
  • Wie weit ist Kapstadt entfernt? ca. 1870km
  • Wie ist die Umgebung des Parks? Das Projekt liegt direkt an der Grenze zum Wildreservat.

Das Camp der Freiwilligen liegt direkt an den Grenzen zum Wildreservat und besteht aus 6 Strohhütten mit je zwei Betten. Die Unterkunft ist einfach, dafür aber sauber und gemütlich. In jeder Strohhütte gibt es genügend Steckdosen sowie Ventilatoren. Eine Küche mit Kühlschrank ist vorhanden. Insgesamt können bis zu 12 Freiwillige in dem Camp wohnen. Draußen gibt es einen großen Grillplatz.
Es werden drei Mahlzeiten am Tag zur Verfügung gestellt, die von den Freiwilligen gemeinsam zubereitet werden. So lernt ihr euch alle auch direkt besser untereinander kennen. Erfrischungsgetränke, Alkohol, Snacks etc. sind nicht inklusive. Diese können bei dem wöchentlichen Ausflug in die Stadt erworben werden.

Startdaten für 2019:
  • 08.01.-28.01.2019
  • 05.02.-25.02.2019
  • 05.03.-25.03.2019
  • 02.04.-22.04.2019
  • 30.04.-20.05.2019
  • 28.05.-17.06.2019
  • 25.06.-15.07.2019
  • 23.07.-12.08.2019
  • 20.08.-09.09.2019
  • 17.09.-07.10.2019
  • 15.10.-04.11.2019
  • 12.11.-02.12.2019
  • 03.12.-23.12.2019
Feiertage in Südafrika 2019
    1. Januar - New Years
    1. März - Human Rights Day
    1. April - Good Friday
    1. April - Family Day
  • 27 April - Freedom Day
  • 1- Mai - Workers' Day
  • 16.+ 17. Juni - Youth Day
    1. August - Women's Day
    1. September - Heritage Day
    1. Dezember - Day of Reconciliation
    1. Dezember - Christmast
    1. Dezember - Day of Goodwill
Zusatzkosten für dieses Projekt:

3 Wochen: R26.160 (ca. 1600€)

Die Zusatzkosten zahlst du vorab an unsere Partner in Südafrika, diese leiten sie weiter an das Projekt. Die Überweisung erfolgt auf ein deutsches Konto in Euro (Umrechnung nach Tageskurs). Es entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 10€ + 0,5% des Gesamtbetrags deiner Zusatzkosten.

50% werden innerhalb von 3 Wochen fällig. Die gesamten Zusatzkosten müssen spätestens 4 Wochen vor Programmstart überwiesen sein.

Stornobedingungen

Bei einer Stornierung weniger als als 60 Tage fallen 25% der Zusatzkosten als Stornogebühren an, bei weniger als 4 Wochen fallen 50% an und bei weniger als 2 Wochen vor Projektbeginn fallen 100% an. Solltest du sie bis dahin nicht überwiesen haben, müssen sie nachgezahlt werden.

Achtung: alle Angaben sind unter Vorbehalt – die Projekte können die Regelung ändern und unsere Partner bzw. uns erst ein paar Tage später informieren.

Soziale Projekte

Wenn du dich gerne sozial engagierst, mit Menschen arbeitest, Sport machst etc., dann bist du in einem sozialen Projekt in Südafrika genau richtig! Unser Partner arbeitet mit ca. 30 sozialen Projekten zusammen. Du kannst gerne eines der Beispiele als Wunschprojekt angeben oder nur den ungefähren Bereich, in dem du dich gerne engagieren würdest. Unser Partner bereitet dann eine Liste möglicher Projekte vor. Du erhältst alle Informationen vorab, sodass du eine Auswahl treffen kannst für Projekte, bei denen unser Partner für dich anfragen soll. Hier findest du ein paar Beispiele für soziale Projekte:

>> Babyhaus in Durban <<
>> Zufluchtsort für junge Mütter in Kapstadt <<
>> Straßenkinderprojekt bei Johannesburg <<
>> Surfprojekt bei Mossel Bay <<
>> Outdoor-Camp für Kinder <<
>> Sportprojekt mit Kindern <<


Animal Adventures

Möchtest du die Tiere und atemberaubende Natur Südafrikas kennenlernen und in einem Park oder in einer Auffangstation mithelfen? Dann ist ein Animal Adventure genau das Richtige für dich! Die Animal Adventures sind bis zu 3 Monaten möglich. Möchtest du länger mit Tieren arbeiten? Dann ist eine Kombination mit einem Animal Adventure in Namibia möglich!

Was erwartet mich?

Kannst du dich nicht so richtig vorstellen, was dich in einem Animal Adventure erwartet? In diesem Video bekommst du einen Einblick in das Projekt "Wildlife Preservation Foundation bei Oudtshoorn". Viel Spaß beim Schauen:

In Südafrika kannst du dich entscheiden, ob du dich in einem Projekt mit direktem Tierkontakt oder ohne direkten Tierkontakt engagieren möchtest:

Projekte ohne direkten Tierkontakt

Bei den Projekten ohne direkten Kontakt handelt es sich vor allem um Reservate und wilde Tiere, die keinen direkten Kontakt zulassen. Handelt es sich um Tiere, die gerettet wurden, weil sie von Menschen misshandelt und schlecht behandelt wurden, müssen diese besonders geschützt werden. Zu den Hauptaufgaben gehört es, die Projekte in der Forschungs- und Aufklärungsarbeit zu unterstützen.
>> Raubkatzenprojekt bei Kapstadt <<
>> Löwenpark bei Kapstadt <<
>> Wildlife Projekt im Big5 Reservat <<
>> Affenpark in Plettenberg Bay <<
>> Big Cats in Plettenberg Bay <<
>> Big5 Wildtierreservat <<
>> Bush Experience bei Hoedspruit <<
>> Haiprojekte in Mossel Bay und Gaansbai <<

Projekte mit direktem Tierkontakt

Möchtest du in deinem Wunschprojekt direkten Kontakt zu den Tieren haben, bist du in einem der folgenden Projekte genau richtig. Es handelt sich dabei um Tiere, die meist in Gefangenschaft geboren sind oder illegal gehalten wurden und damit nicht mehr ausgewildert werden können. In den Projekten könnt ihr euch hautnah um die Tiere kümmern, sie füttern und pflegen.
>> Bird and Wildlife Sanctuary bei Port Elizabeth <<
>> Gepardenprojekt in Paarl<<
>> Horses Rescue & Rehabilitation Center <<
>> Wildlife Preservation Foundation bei Oudtshoorn <<
>> Wildlife Experience - 3 Wochen Special<<

Kombination aus direktem und indirektem Tierkontakt

Bei manchen Projekten kann man die Grenze zwischen direktem und keinem Kontakt nicht so einfach ziehen. In den folgenden Projekten habt ihr i.d.R. keinen direkten Kontakt, dieser lässt sich aber nicht vermeiden, wenn bspw. ein verdreckter Pinguin gefunden wurde, der nun von euch gereinigt werden soll. Ihr solltet also nicht davon ausgehen, dass ihr direkten Tierkontakt habt, aber je nach Situation kann dies vorkommen.
>> Auffangstation bei Oudtshoorn <<
>> Elefantenpark bei Plettenberg Bay <<
>> Pinguinprojekt bei Kapstadt <<
>> Marine Wildlife Projekt in Plettenberg Bay <<
>> Monkey Foundation bei Johannesburg <<


Work&Travel Südafrika

Wolltest du schon immer mal in einem Hostel arbeiten, viele andere Backpacker kennen lernen und Arbeitserfahrung im Ausland sammeln? Im Rahmen des Work & Travel Programms in Südafrika kannst du in einem von zwei Hostels mithelfen!
>> Work & Travel Südafrika <<

Preise


 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein

Unsere Bewertungen auf Google (4,6 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


Termine

Januar
  • 12. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Köln
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Düsseldorf

Weitere Termine findest du hier!

For ALL European citizens!
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.