🔥 >>> ANGEBOTE! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de

Südafrika – Big Cats Sanctuary bei Plettenberg Bay

 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein

>>> Preisrechner und Buchung <<<

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Du wirst niemals den ersten Blick auf diese Bucht vergessen! Plettenberg Bay ist einfach traumhaft. Im Hintergrund ragen die majestätiachen Berge auf, die Stadt liegt umringt von grünen Wäldern auf der einen und endlosen weißen Sandstränden auf der anderen Seite. Durch das Zusammenspiel von warmen und kalten Strömen des Indischen Ozeans gibt es in der Gegend eine stark ausgeprägte Biodiversität. Hier findest du eine Balance zwischen Entspannung und Abenteuer!

Die Auffangstation wurde 2005 gegründet und zog im Juli 2013 in ihr neues Quartier an der Garden Route geworden. Das Projekt möchte Tiere schützen und sie unter den besten Voraussetzungen halten. Um den Park finanzieren zu können, nehmen sie Besucher auf. Dadurch kann sich die Auffangstation überhaupt tragen. Besucher sind beeindruckt und gerührt von der Anstrengung, die das Team unternimmt: ihr Ziel ist die Rehabilitation von gefangenen Raubtieren.

In dem Zufluchtsort leben die Raubtiere in einer sicheren Umgebung, ohne die Gefahr der Ausbeutung durch Wilderer. Sie werden physisch und emotional aufgebaut und mit Mitgliedern ihrer Art wieder zusammen geführt. Es wird versucht, ihnen einen soweit wie möglich, natürlichen Lebensraum zu schaffen. Die Guides des Projekts führen die Touren in verschiedenen Sprachen durch, u.a. in Englisch, Deutsch, Holländisch, Spanisch, Russisch, Italienisch und Spanisch.

Das Projekt ist kein Zoo, sonder ein Zufluchtsort für Raubkatzen und andere Tiere. Ein Besuch in der Auffangstation ist kein einfacher Zoo-Besuch um Löwen, Tiger, Leoparden, Wildhunde usw. zu betrachten, es ist viel mehr ein informatives Erlebnis. Die erfahrenen und ausgebildeten Guides werden dich auf einem Rundgang durch ihr Heiligtum mitnehmen und stellen dir alle Katzen und andere „Familie“-Mitglieder vor. Die Angestellten des Projekts werden nicht nur ihre Kenntnisse und Erfahrungen der einzelnen Arten mit dir teilen, du wirst jede einzelne Persönlichkeit selbst kennen lernen dürfen.

Die Guides klären dich natürlich auch über die Gefahren diese Tiere in freier Wildbahn auf und gemeinsam mit ihnen lernst du interessante Fakten der einzelnen Arten kennen. Zu keinem Zeitpunkt ist die Vermenschlichung der Tiere erlaubt, d.h. sie werden nicht als Schmusetiger benutzt.

Projektarbeit

Nach Ankunft erhältst du eine Tour durch den Park und lernst die Raubkatzen und anderen Tiere kennen. Du hast die Möglichkeit, in einem Projekt mit zu arbeiten, dass den Standpunkt vertritt, dass Raubtiere nicht in Käfige gehören, sondern in einem möglichst naturgetreuen Lebensraum leben sollen.

• Unterstützen der festen Angestellten in der täglichen Arbeit
• Reinigen die Käfige
• Beobachtung von Geparden und Hyänen, evtl. Dokumentation und Auswertung der Daten
• Man informiert Besucher, klärt sie über die Regeln im Park auf, beantwortet Fragen etc.
• Je nach Bedarf hilft man auf der Farm bei der Futterzubereitung für die Großkatzen mit.
• Zusätzlich kann man im Marketing des Parks mitarbeiten.

Zukunftspläne: Die Arbeit in der lokalen Schule soll ausgebaut werden. Freiwillige sollen einmal in der Woche bei Renovierungsarbeiten und im Unterricht mithelfen.

Öffnungszeiten

Das Projekt hat ganzjährig geöffnet. In der Nebensaison (Mitte Januar - Ende November) arbeitet man von 8-17 Uhr (mit zwei freien Tagen pro Woche). In der Hauptsaison arbeitet man in Schichten, entweder von 9-18Uhr oder von 7-16Uhr.

Weitere Infos

• In diesem Projekt gibt es eine sehr strenge Regel: es nicht gestattet die Tiere anzufassen. Wird diese Regel gebrochen, wirst du sofort gebeten, das Projekt zu verlassen.
• Internet? Internet Cafés gibt es in Plettenberg Bay
• Wieviele Freiwillige können mithelfen? 8
• Alter der Freiwilligen: 18-35
• Wie viele Angestellte arbeiten im Park? 20
• Hat der Park bereits Erfahrung mit freiwilligen Helfern? Ja
• Wie weit entfernt ist die nächste Stadt? Plettenberg Bay ist ca. 16km entfernt.
• Wie weit ist Kapstadt entfernt? ca. 435km
• Wie ist die Umgebung des Parks? ländlich

Unterkunft

Du kannst aus zwei verschiedenen Unterkunftsoptionen wählen. Es gibt ein Backpacker und ein Homestays. Die Angaben sind unter Vorbehalt und können sich kurzfristig ändern.

Backpacker

Freiwillige können in einem Backpacker in der Nähe des Projektes untergebracht werden, so hast du die Möglichkeit neben der Arbeit noch Leute aus aller Welt kennenzulernen. Neben dem Mehrbettzimmer (geteiltes Bad), kann man sich aussuchen ob man in Standardzelten (geteiltes Bad) oder Luxuszelten (eigene Parzelle & bedecktes Dach) untergebracht werden möchte. Auch das Luxuscottage mit eigenem Bad stellt eine Option dar.
Es gibt freies W-Lan als auch die Option das Frühstück (R30), Mittagessen zum Mitnehmen (R30), Abendessen (R80) sowie den täglichen Transfer zum Projekt (R70) hinzu zu buchen. Wäsche kann täglich gewaschen werden. Der Tsitsikamma Nationalpark, Natures Valley sowie die Bloukrans Bridge sind in unmittelbarer Nähe des Hostels. Außerdem bietet das Backpackers noch zahlreiche Aktivitäten an.

Homestay

Die Freiwilligen wohnen in einem eigenen Cottage auf der Stoneridge Farm in Doppelzimmern. Das Cottage bietet ein Wohnzimmer mit vielen Büchern und Spielen. Frühstück, Lunch und Dinner, Wäscheservice, W-Lan, Swimming Pool, sowie Transfer zum Projekt (Montag-Freitag) sind ebenfalls inklusive.

Verkehrsmittel

Nur 5 Minuten vom Projekt entfernt kann man ein Taxi nach Plettenberg nehmen (ausser Sonntags). Die Entfernung beträgt ca. 16km. Es gibt auch die Möglichkeit mit einem Überlandbus nach Kapstadt zu fahren. Von Plettenberg Bay nach Kapstadt sind es ca. 580km. Der tägliche Transport zum Projekt kostet ca. R70.

Freizeitmöglichkeiten

Kostenlose Aktivitäten: Cango Caves, Safari Ostrich Farm, Wildlife Ranch, Elephant Sanctuary ,Buffalo Hills Nature Reserve, Botlierskop Wildlife Reserve
Aktivitäten mit Rabatt: Crocodile Diving, Shark Cage Diving, Canopy Tours, Skydiving, Snake Sanctuary, Bungi Jumping, Whale Watching

Wann kann ich mithelfen?

Das ganze Jahr über, 4- 8 Wochen.

Zusatzkosten

Die Zusatzkosten zahlst du vorab an unsere Partner in Südafrika, diese leiten sie weiter an das Hostel bzw. an die Gastfamilie. Die Überweisung erfolgt auf ein deutsches Konto in Euro (Umrechnung nach Tageskurs). Es entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 2,5% des Gesamtbetrags deiner Zusatzkosten.

Backpacker

• Mehrbettzimmer R170/Nacht (ca. 11€)
• Standardzelt R170/Nacht (ca. 11€)
• Luxuszelt R220/Nacht (ca. 14€)
• Luxuscottage R250/Nacht (ca. 16€)

In der Hauptsaison von ca. Mitte Dezember bis Mitte Januar:
• Mehrbettzimmer R195/Nacht (ca. 12€)
• Standardzelt R195/Nacht (ca. 12€)
• Luxuszelt R250/Nacht (ca. 16€)
• Luxuscottage R295/Nacht (ca. 19€)

Stornierungsbedingungen:
• Stornierungen bis zu 3 Wochen vor Projektbeginn: 60% der Zusatzkosten
• Stornierungen bis zu 2 Woche vor Projektbeginn: 80% der Zusatzkosten
• Stornierungen weniger als 1 Woche vor Projektbeginn: 100% der Zusatzkosten


Homestay

Homestay Stoneridge für R550/Tag (ca. 38€/Tag)

Stornierungsbedingungen:
• Stornierungen bis zu 4 Wochen vor Projektbeginn: 25% der Zusatzkosten
• Stornierungen bis zu 2 Wochen vor Projektbeginn: 50% der Zusatzkosten
• Stornierungen weniger als 2 Wochen vor Projektbeginn: 100% der Zusatzkosten

Achtung: diese Angabe ist unter Vorbehalt – die Projekte können die Regelung ändern und unsere Partner bzw. uns erst ein paar Tage später informieren.

Ein paar Eindrücke
 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein


🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸
Triff uns