💎 zur Auszeit-Assistentin
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de

Südafrika – Affen-Projekt beim Krügerpark

Termine

August
  • 23. August, 16 Uhr, Online-Infoabend
September
  • 20. September, 14-18 Uhr, "Neugierig auf die Welt", Hanau
  • 22. September, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse, Köln
  • 29. September, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Wien

Details und weitere Termine findest du hier!

 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein

>>> Preisrechner und Buchung <<<

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Das Projekt liegt an der westlichen Grenze zum Krüger Nationalpark und ist ein Rehabilitationszentrum für verletzte und verwaiste Wildtiere. Dort werden die Tiere gesund gepflegt und, wenn möglich, wieder in ihren natürlichen Lebensraum entlassen. Das Projekt hat sich auf Bärenpaviane (Papio cynocephalus ursinus) spezialisiert. Aktuell leben ca. 500 Tiere dort.
Das Zentrum wurde 1989 gegründet um einer Handvoll Affen ein neues Zuhause zu geben. Heute ist es weltweit die größte Auffangstation für Bärenpaviane und sehr erfolgreich in der Entlassung der Tiere in ihren natürlichen Lebensraum.

Die meisten Affen kommen als Babies in das Projekt, weil ihre Mütter getötet wurden oder bei Verkehrsunfällen umgekommen sind. Andere werden aus den Händen von Tierhändlern gerettet. Viele sind traumatisiert, dehydriert und in sehr schlechter Verfassung. Sie werden alle aufgenommen, in eine bestehende Gruppe integriert und gesund gepflegt.
Das Gelände liegt in der Mitte eines 3000 Hektar großen Big5 Reservats, am Ufer des Oliphant’s Rivers. Freiwillige werden immer dringend benötigt. Sie helfen in der Aufzucht der Jungtiere, füttern die Babies mit der Flasche und kümmern sich um die traumatisierten Tiere, die teilweise mehr als 10 Jahre in einem Laborkäfig gelebt haben. Mitzuerleben, wie die Babies zu Jungtieren heranwachsen oder zu sehen, wie verängstigte Tiere zu selbstbewussten Mitgliedern der Gruppe werden, ist ein einmaliges, bewegendes Erlebnis.

Aufgaben

Freiwillige unterstützen das Team in den täglichen Arbeiten. Hauptaufgabe ist das Füttern der kleinen Affen mit der Flasche und ihre Pflege. Du bereitest das Essen vor, gibst es ihnen, säuberst ihr Spiel- und Schlafgehege, beobachtest sie etc. Die Arbeit kann recht anstrengend sein und du solltest keine Angst haben, schmutzig zu werden. Neben der Arbeit mit den Affen, kannst du noch folgende Aufgaben übernehmen (immer abhängig davon, wie viele Freiwillige im Projekt sind, was gerade ansteht etc.):

• Versorgen und pflegen der älteren Affen
• Begleitung und Assistieren eines Tierarztes
• Verhaltensstudien der Tiere
• Instandhaltung und Aufwertung des Geländes, der Gehege etc.
• Tierzählungen und Studien der Vegetation auf dem Gelände
• Entfernung von Unkraut
• Programme in der lokalen Gemeinde

Ein typischer Tag KÖNNTE so aussehen:

• 06:30—Zubereitung der Flaschen und Putzarbeiten
• 07:00—Flasche geben
• 07:30—Putzarbeiten und Füttern der älteren Tiere
• 08:00—Frühstück
•  08:30—Spazieren gehen mit den Hunden
• 09:00—Überwachung und Beobachtung der Babies
• 10:00—Zubereitung der Flaschen und Füttern der Babies
• 11:00—Pause
• 11:30—Putzarbeiten und Füttern der Meerschweinchen und Stachelschweine
• 12:00—Überwachung und Beobachtung der Babies
• 13:00—Mittagessen
• 14:00—Füttern mit der Flasche
• 14:30—Spielzeit mit den Babyaffen und den Hunden
• 15:00—Kümmern um die Babyaffen
• 15:30—Kümmern um die Babyaffen
• 16:00— Putzarbeiten
• 16:30—Integration der Babyaffen mit ältere Affen
• 17:00—Begleitung der Babies in das Schlafgehege
• 17:30—Unkraut entfernen und Tierbeobachtung am Flussufer
• 19:00—Abendessen

Arbeitszeiten

Es gibt keine festen Zeiten, man arbeitet, bis alles fertig ist, in der Regel arbeitet man aber von 7-17Uhr mit Pausen. Freie Tage hängen davon ab, wie viele Freiwillige im Projekt sind und werden individuell festgelegt. Man arbeitet 6 Tage am Stück und hat dann einen Tag frei.

Weitere Infos:

• Wann wurde der Park gegründet? 1989
• Wieviele Freiwillige können mithelfen? 20
• Wie viele Angestellte arbeiten im Park? 19
• Hat der Park bereits Erfahrung mit freiwilligen Helfern? Ja
• Gibt es zeitliche Einschränkungen? 2-12 Wochen
•  Wie weit entfernt ist die nächste Stadt? Phalaborwa ist 35 Minuten Autofahrt entfernt, Tzaneen ca. 2 Stunden. Das Projekt liegt sehr isoliert, man hat einmal pro Woche oder alle zwei Wochen mal die Möglichkeit mit in die Stadt zu fahren.
• Wie weit ist Kapstadt entfernt? ca. 1900km
• Wie ist die Umgebung des Parks? ländlich, das Projekt liegt an der Grenze zum Krügerpark

Unterkunft und Verpflegung

Freiwillige wohnen direkt im Projekt in einem rustikalen Holzhaus. Im Erdgeschoss gibt drei Schlafzimmer, drei Badezimmer, eine gut ausgestattete Küche und ein Esszimmer. Von der Veranda blickt man auf den Olifants River. Im Obergeschoss gibt es 4 Schlafzimmer und eine Lounge mit Dvd Player etc. sowie einem Balkon mit Blick in das Reservat. In jedem Schlafzimmer können bis zu vier Personen wohnen. Internet ist in der Unterkunft vorhanden, allerdings limitiert. Für R50 (ca. 3€) pro Woche kannst du das WLAN im Projekt nutzen, gerne kannst du also deinen Laptop mitbringen.
Einmal pro Woche wird in der Stadt eingekauft und die Freiwilligen wechseln sich mit Kochen ab. Es gibt hauptsächlich vegetarisches Essen. Sehr schön sind die gemeinsamen Braais (die traditionellen BBQs in Südafrika).

Wann kann ich mithelfen?

Das ganze Jahr über, die meiste Arbeit gibt es im Juni und Juli.

Feiertage in Südafrika 2018
    1. Januar - New Years
    1. März - Human Rights Day
    1. März - Good Friday
    1. April - Family Day
  • 27 April - Freedom Day
  • 1- Mai - Workers' Day
    1. Juni - Youth Day
    1. August - Women's Day
    1. September - Heritage Day
    1. Dezember - Day of Reconciliation
    1. Dezember 2018 - weil der Day of Reconciliation an einem Sonntag ist, ist der Montag ebenfalls ein Feiertag)
    1. Dezember - Christmast
    1. Dezember - Day of Goodwill
Feiertage in Südafrika 2019
    1. Januar - New Years
    1. März - Human Rights Day
    1. April - Good Friday
    1. April - Family Day
  • 27 April - Freedom Day
  • 1- Mai - Workers' Day
  • 16.+ 17. Juni - Youth Day
    1. August - Women's Day
    1. September - Heritage Day
    1. Dezember - Day of Reconciliation
    1. Dezember - Christmast
    1. Dezember - Day of Goodwill
Zusatzkosten für dieses Projekt:

Einmalig $25 + $350/Woche (ca. 325€), von Oktober bis Mai: $300 (ca. 280€); ab der 9. Woche gibt es 30% Rabatt auf den Wochenpreis.
Die Zusatzkosten zahlst du vorab an unsere Partner in Südafrika, diese leiten sie weiter an das Projekt. Die Überweisung erfolgt auf ein deutsches Konto in Euro (Umrechnung nach Tageskurs). Es entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 2,5% des Gesamtbetrags deiner Zusatzkosten.

Stornobedingungen

Eine Erstattung der Zusatzkosten ist ausgeschlossen.

Achtung: diese Angabe ist unter Vorbehalt – die Projekte können die Regelung ändern und unsere Partner bzw. uns erst ein paar Tage später informieren.

Praktikum

Suchst du ein Praktikum, z.B. für dein Studium? Dann schau mal hier:
>> Soziale Praktika <<
>> Marketing Praktikum <<

Soziale Projekte

Hier findest du ein paar Beispiele von ca. 30 sozialen Projekten:

>> Babyhaus in Durban <<
>> Zufluchtsort für junge Mütter in Kapstadt <<
>> Straßenkinderprojekt bei Johannesburg <<
>> Surfprojekt bei Mossel Bay <<
>> Outdoor-Camp für Kinder <<
>> Sportprojekt mit Kindern <<


Animal Adventures

Projekte ohne direkten Tierkontakt

Bei den Projekten ohne direkten Kontakt handelt es sich vor allem um Reservate und wilde Tiere, die keinen direkten Kontakt zulassen. Handelt es sich um Tiere, die gerettet wurden, weil sie von Menschen misshandelt und schlecht behandelt wurden, müssen diese besonders geschützt werden. Zu den Hauptaufgaben gehört es, die Projekte in der Forschungsarbeit zu unterstützen.
>> Raubkatzenprojekt bei Kapstadt <<
>> Löwenpark bei Kapstadt <<
>> Wildlife Projekt im Big5 Reservat <<
>> Affenpark in Plettenberg Bay <<
>> Big Cats in Plettenberg Bay <<
>> Big5 Wildtierreservat <<
>> Bush Experience bei Hoedspruit <<
>> Hai Projekt in Mossel Bay <<

Projekte mit direkten Tierkontakt

Möchtest du in deinem Wunschprojekt direkten Kontakt zu den Tieren haben, bist du in einem der folgenden Projekte genau richtig. Es handelt sich dabei um Tiere, die meist in Gefangenschaft geboren sind oder illegal gehalten wurden und damit nicht mehr ausgewildert werden können. In den Projekten könnt ihr euch hautnah um die Tiere kümmern, sie füttern und pflegen.
>> Bird and Wildlife Sanctuary bei Port Elizabeth <<
>> Gepardenprojekt in Paarl<<
>> Horses Rescue & Rehabilitation Center <<
>> Wildlife Preservation Foundation bei Oudtshoorn <<
>> Wildlife Experience - 3 Wochen Special<<

Kombination aus direktem und indirektem Tierkontakt

Bei manchen Projekten kann man die grenze zwischen direktem und keinem Kontakt nicht so einfach ziehen. In den folgenden Projekten habt ihr i.d.R. keinen direkten Kontakt, dieser lässt sich aber nicht vermeiden, wenn ein verdreckter Pinguin gefunden wurde, der nun euch gereinigt werden soll oder, wenn im Projekt „Marine Wildlife Projekt in Plettenberg Bay“ eine Schildkröte gereinigt wird. Ihr solltet also nicht davon ausgehen, dass ihr direkten Tierkontakt habt, aber je nach Situation kann dieses vorkommen.
>> Auffangstation bei Oudtshoorn <<
>> Elefantenpark bei Plettenberg Bay <<
>> Pinguinprojekt bei Kapstadt <<
>> Marine Wildlife Projekt in Plettenberg Bay <<
>> Monkey Foundation bei Johannesburg <<

Hinweise

Viele Hausärzte empfehlen Hepatitis A und B als Vorsichtsmaßnahme. Eine Tetanusimpfung ist Pflicht, wenn du mit Affen arbeitest. Ob du dich gegen Tollwut impfen lässt, ist deine eigene Entscheidung. Die Tiere haben keine Tollwut. Da das Projekt in einem Malariagebiet liegt, solltest du dich über notwendige Medikamente informieren. Das Projekt empfiehlt Malarone oder Mefloquine.

Nach der Orientierungswoche (oder der Ãœbernachtung in Kapstadt) geht es am Samstag mit dem Bus los, Ankunft in Phalaborwa ist Sonntag Nachmittag. Dort wirst du von einem Mitarbeiter des Projekts abgeholt.

 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Südafrika/Allgemein


Termine

August
  • 23. August, 16 Uhr, Online-Infoabend
September
  • 20. September, 14-18 Uhr, "Neugierig auf die Welt", Hanau
  • 22. September, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse, Köln
  • 29. September, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Wien

Details und weitere Termine findest du hier!

🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸
Triff uns