Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern 0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de

Termine

Februar
  • 26. Februar, 16 Uhr, Online-Infoabend
März
  • 20. März, 15-18 Uhr, „Nach der Schule ins Ausland“, BIZ Hamburg
  • 23. März, 10-16 Uhr, JuBi Köln

Weitere Infos findest du hier!

 

Galapagos Projekte

Zurück zu Freiwilligenarbeit Ecuador/Allgemein
Interessierst du dich für die Galapagos Inseln?

Auf den Galapagos Inseln kannst du dich in zwei verschiedenen Projekten engagieren. Eine einmalige Auszeit, die du nicht so schnell vergessen wirst.

Galapagos Farm

Bei diesem Projekt engagierst du dich auf einer Farm auf der Insel San Cristobal. Auf der Insel San Cristobal wohnen ca. 7000 Einwohner. Die Insel ist nicht so touristisch wie andere Inseln und genau das macht ihren Charme aus.

Die Farm befindet sich ca. 30 Minuten zu Fuß bzw. 10 Minuten mit dem Taxi von der Stadt El Progreso. Die größte Stadt der Insel, Puerto Baquerizo Moreno, ist 20 Minuten mit dem Taxi entfernt (ca. $5 pro Strecke).

Das Projekt unserer Partner ist das einzige auf der Insel, das sich mit den lokalen Gemeinden, der Natur und mit sozialen Problemen und Fragen befasst. Deine Aufgaben sind vielfältig, du arbeitest für und mit den Menschen von San Cristobal und der Natur. Die genauen Aufgaben werden vor Ort festgelegt und richten sich nach den aktuellen Bedürfnissen des Projekts.

Mögliche Aufgaben sind:
  • Entfernen von Unkraut und invasiven Pflanzen, die eine Bedrohung für das Ökosystem sind
  • Gemeindearbeit: Aufklärungsprogramme, Unterrichten etc.. Hierbei arbeitet du direkt mit den Einwohnern zusammen.
  • Mithilfe beim Reittherapie-Programm
  • Mitarbeit in landwirtschaftlichen Projekten wie z.B. im organischen Anbau
Die Arbeitszeiten

In der Regel arbeitet man Montag bis Freitag von 8:30-12 Uhr sowie von 14-17 Uhr. Die Arbeit kann teilweise sehr anstrengend sein, vor allem, wenn man das Klima nicht gewöhnt ist. Du solltest körperlich fit sein.

Neben der Projektarbeit gibt es zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Du kannst an geführten Touren auf der Insel teilnehmen, zu Lagunen fahren, in den Wäldern spazieren gehen, am Strand entspannen und lokale Traditionen in kleinen Dörfern kennen lernen. Dabei lernst du etwas über die Biodiversität, die Geschichte der Insel sowie vieles über das lokale Ökosystem.

Dauer

Minimum 4 Wochen

Die Programmgebühr beinhaltet nicht den Hin- und Rückflug von Quito auf die Insel.


Galapagos Biologische Station

Dieses Projekt liegt ebenfalls auf der Insel San Cristobal. Dort wohnen ca. 7000 Einwohner, die Insel ist nicht so touristisch wie andere Inseln, aber genau das macht ihren Reiz aus.

Die private biologische Forschungsstation befindet sich in den Bergen, ca. 50 Minuten mit dem Truck von Puerto Baquerizo Moreno entfernt, auf einem 200 Hektar großen Gelände mit einheimischer Vegetation.

Ziele des Projekts sind die Aufforstung und Wiederherstellung des natürlichen Lebensraumes für einheimische Tiere und Vegetation in den Bergen der Insel sowie die Entwicklung der dafür notwendigen Technologien. Das Programm der Station soll auch als Modell für andere Projekte auf der Insel fungieren.

Die Station wird sowohl von Forschern und von Gruppen, die Interesse an der Geschichte und der Ökologie der Insel haben, sowie von Freiwilligen aus aller Welt besucht. Du solltest Interesse an Ökologie haben und gerne im Team arbeiten. Die genauen Aufgaben werden vor Ort festgelegt und richten sich nach den aktuellen Bedürfnissen des Projekts.

Mögliche Aufgaben sind:
  • Aufforstung mit einheimischen und endemischen Spezies: Sammeln von Samen, Klassifizierung, Pflanzungen etc.
  • Aufklärungsarbeit in lokalen Gemeinden und Schulen
  • Instandhaltung der Station: Ausbesserung der Wege und Schilder, einfache Bauarbeiten, Mithilfe in der Küche etc.
  • Unterstützung des lokalen Teams bei allen weiteren täglichen Arbeiten
Die Arbeitszeiten

In der Regel arbeitet man Montag bis Freitag von 8-17 Uhr mit Pausen zwischendurch. Die Wochenenden sind frei, es bleibt also genug Zeit, die traumhafte Insel anzuschauen. Bitte beachte, dass die Arbeit teilweise recht anstrengend ist und man mit Macheten, Schaufeln etc. arbeitet.

Die Programmgebühr beinhaltet nicht den Hin- und Rückflug von Quito auf die Insel.

Galapagos Farm

Du wohnst zusammen mit anderen Teilnehmern in einer Freiwilligenunterkunft direkt auf der Insel (Mehrbettzimmer). Es gibt geteilte Badezimmer mit warmem Wasser, eine Küche zur Selbstverpflegung, eine Lounge und eine Terrasse mit einem traumhaften Blick in die Umgebung. Es können bis zu 20 Freiwillige gleichzeitig am Projekt teilnehmen und in dem Haus zusammen wohnen.

Man verpflegt sich selbst, oft wird gemeinsam gekocht oder man geht etwas essen. Einen Supermarkt gibt es in der Nähe.

Galapagos Biologische Station

Du wohnst direkt auf dem Gelände der Station. Es gibt zwei Häuser aus einer Mischung aus Zement und Bambus, mit mehreren Schlafzimmern (Mehrbettzimmer) und Gemeinschaftsräumen. Zusätzlich gibt es außerhalb der Häuser einen Essbereich sowie eine Küche. Es gibt Elektrizität, aber kein Internet oder Telefon.

Du kannst dich entweder selbst verpflegen oder du entscheidest dich für die Option mit Verpflegung (gegen Aufpreis, siehe „Preise“).

Wann?

Du kannst das ganze Jahr über mithelfen.

Dauer

Minimum 4 Wochen

Feiertage

• 1. Januar: New Year
• 12. - 13. Februar: Carnival
• 30. März: Good Friday
• 1. Mai: Labor Day
• 24. Mai: The Battle of Pichincha
• 25. Juli: Day of Guayaquil
• 10. August: First “Grito” of Independence
• 9. Oktober: Independence of Guayaquil
• 2. November: The Day of the dead
• 25. Dezember: Christmas
• 31. Dezember: New Year’s Eve

Preise


Voraussetzungen

Du solltest mindestens Spanischgrundkenntnisse haben. Das wichtigste ist, dass du dich verständigen kannst. Wenn dein Spanisch noch nicht so gut ist, kannst du deine Kenntnisse in einem Sprachkurs vor Projektbeginn auffrischen.

Wenn du man sich für ein Entwicklungsland wie Ecuador entscheidet, ist es wichtig, flexibel zu sein und auf die Wünsche und Bedürfnisse des Projekts einzugehen, auch wenn diese sich stetig verändern. Genau das ist es, was Freiwilligenarbeit ausmacht: man hilft genau dort, wo gerade Unterstützung benötigt wird!

Einführung

In der Regel reist man Sonntags an. Montag findet dann erstmal ein Orientierungstag statt. Alle Teilnehmer machen zusammen eine Stadttour durch Quito, bekommen Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Tipps zum Shoppen und Ausgehen, den wichtigsten Sehenswürdigkeiten etc. Nachmittags stellen sich unsere Partner mit ihrer Arbeit vor, sie informieren über Sicherheit, Do's and Don'ts in Quito, über die Unterkunft, Freiwilligenarbeit etc. Dienstag beginnt dann entweder dein Sprachkurs oder du reist Dienstag oder Mittwoch weiter zu deinem Projekt.

 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Ecuador/Allgemein
Dein Weg ins Ausland in wenigen Schritten

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Unsere Bewertungen auf Google (4,5 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


Termine

Februar
  • 26. Februar, 16 Uhr, Online-Infoabend
März
  • 20. März, 15-18 Uhr, „Nach der Schule ins Ausland“, BIZ Hamburg
  • 23. März, 10-16 Uhr, JuBi Köln

Weitere Infos findest du hier!

For ALL European citizens!
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.