Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern 0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de

Termine

Januar
  • 12. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Köln
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Düsseldorf

Weitere Termine findest du hier!

 

Projekte in Samana

Zurück zu Freiwilligenarbeit Dominikanische Republik/Allgemein

Ziel der verschiedenen Projekte im Bereich Gemeindeentwicklung ist es die Kinder, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Frauen der Gemeinde zu stärken, ihr Potential zu fördern und ihre Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu verbessern.
Unsere Partner arbeiten mit verschiedenen Schulen und Einrichtungen zusammen, in denen du dich engagieren kannst. Generell sind auch eigene Ideen herzlich willkommen und können mit den Fördergeldern der gemeinnützigen Organisation unserer Partner umgesetzt werden. In Samana haben sie 2015 eine eigene Schule für Kinder mit speziellen Bedürfnissen gegründet. Es ist die einzige Schule dieser Art im Norden der Insel.

Du solltest mindestens 22 Stunden in der Woche in deinem Projekt mithelfen. Wenn du gerne mehr arbeiten möchtest, ist das auch möglich! Computer- und Sprachunterricht für die Gemeindemitglieder von Samaa kann an den Nachmittagen und frühen Abenden organisiert werden. Jede Hilfe wird dankbar angenommen.

Förderung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen (mind. 2 Wochen)

Unsere Partner haben eine Schule in Samana gegründet, in der Kinder mit besonderen Bedürfnissen gefördert werden und ihre Eingliederung in das Schulsystem unterstützt wird. Freiwillige sind dort herzlich willkommen, weil eine individuelle Betreuung der Kinder durch die Mitarbeiter selten möglich ist bzw. oft zu kurz kommt. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Aufklärung in der Gemeinde und mit den Eltern. Ihnen soll bewusst gemacht werden, dass es nicht schlimm ist, dass ihr Kind einen erhöhten Förderbedarf hat, dass es trotzdem etwas erreichen kann und sie ihm etwas zutrauen können. Es ist immer schön zu sehen, wie stolz die Kinder auf sich selbst sind, wenn sie etwas Neues gelernt oder geschafft haben.

Unterrichten (mind. 2 Wochen)

Des weiteren bieten sie Sprachtrainings sowie Schulungen für die Gemeindemitglieder an. Du kannst Englisch, Deutsch oder eine andere Sprache unterrichten, Computerkurse geben oder dir selber Kurse überlegen, die die Fähigkeiten der Einwohner fördern.

Deine Aufgaben können wir folgt aussehen:

• Organisieren und durchführen von interkulturellen Events für internationale und lokale Freiwillige. Der Austausch ist für alle eine Bereicherung, die Intergration wird gestärkt, Ansichten und Ideen ausgetauscht und oft auch lebenslange Freundschaften geschlossen.
• Mitarbeit in der Schule unserer Partner, organiseren von Freizeitaktivitäten, Mithilfe bei therapeutischen Maßnahmen für die Kinder mit besonderen Bedürfnissen
• Spielen und beaufsichtigen von Kindern aus benachteiligten Familien
• Durchführen von skill trainings, wie z.B. Computerkursen für Gemeindemitglieder jeden Alters
• Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten an der Schule
• Unterstützen der lokalen Lehrer bei verschiedenen Aktivitäten in der Schule
• Durchführen von Schwimmunterricht und Erste Hilfe Kursen für Schüler im Alter von 10-16 Jahren
• Unterrichten von Englisch, Deutsch oder einer anderen Fremdsprache
• Unterstützen des Sozialarbeiters in der Familien- und Gemeindeentwicklung, Hausbesuche etc. (mittlere Spanischkenntnisse erforderlich)
• Eigene Projektideen sind herzlich willkommen!

Bitte beachte, dass sich die genauen Aufgaben nach den aktuellen Bedürfnissen der Projektbereiche richten und vor Ort festgelegt werden. Gerne kannst du Wünsche äußern, was du am liebsten machen und wie viele Stunden du arbeiten möchtest. Es kann aber immer sein, dass in einer Einrichtungen gerade dringend Hilfe benötigt wird und du gefragt wirst, ob du dort aushelfen kannst. Du wirst sehr wahrscheinlich in mehreren der oben aufgeführten Bereiche eingesetzt. Dein Arbeitsplan wird mit unserem Partner nach deiner Ankunft zusammen gestellt.

Du kannst dich zwischen einem Apartment mit anderen internationalen Freiwilligen oder einer einheimischen Gastfamilie entscheiden. Beide Optionen habe ihre Vorzüge - du entscheidest!
Sowohl Samana als auch Las Terrenas liegen am Meer und sind sehr entspannte, traumhafte Städte. Es gibt viele kleine Geschäfte, Bars, Restaurants und Cafés sowie Geschäfte, in denen man alle nötige bekommt. In deiner Freizeit kannst du an den Strand gehen, durch Sightseeing und z.B. einen Museumsbesuch noch mehr in die Kultur eintauchen oder einen Ausflug machen. Unsere Partner unterstützen dich gerne bei der Planung von verschiedenen Freizeitaktivitäten.

Option 1: Apartment

In Samana wohnst du in einem 3 Zimmer-Apartment, in Las Terrenas in einem 1-Zimmer Apartment. Es teilen sich immer zwei Personen ein Zimmer. Falls du das Zimmer alleine bewohnen möchtest, frag bitte bei uns an. Teilweise ist das möglich (nach Verfügbarkeit, +50€/Woche). Es gib in jeder Wohnung eine Küche, ein Badezimmer, eine Waschmaschine und WiFi.
Die Wohnungen sind nur ein paar Minuten von den Projekten, dem Ortskern und den Stränden entfernt. Die Nachbarn sind sehr herzlich und schauen nach den Freiwilligen, du kannst immer zu ihnen gehen, falls du etwas brauchst.
Du verpflegst dich selbst. Oft kochen die Freiwilligen gemeinsam und tauschen Rezepte aus ihren Heimatländern aus.

Die Unterkünfte liegen 10-20 Minuten zu Fuß von den Projekten entfernt. Du kannst entweder laufen oder ein Mototaxi für ca. 50 Cent pro Strecke nehmen.


Option 2: Gastfamilie

Wenn du ganz in die Kultur und Lebensweise der Dominikanischen Republik eintauchen möchtest, ist der Aufenthalt bei einer lokalen Gastfamilie perfekt für dich. Du lernst ihren Alltag kennen und hast einen engen Bezug zu der Gemeinde. Du solltest keine Luxusausstattung erwarten, bekommst aber dein eigenes Zimmer und kannst das Internet mitbenutzen. Gerne zeigt dir deine Familie die Gegend und gibt dir Tipps für Ausflüge und Freizeitaktivitäten.
Zwei Mahlzeiten am Tag sind inklusive - eine tolle Möglichkeit das lokale Essen kennen zu lernen!

Du kannst das ganze Jahr über mitarbeiten. Für die Projekte in Samana sowie für die Montessori Schule in Las Terrenas solltest du mindestens 2 Wochen Zeit mitbringen. Wenn du im Bereich der Aufklärungsarbeit arbeiten möchtest, musst du mindestens 3 Wochen Zeit haben.

Preise


Voraussetzungen

Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Wichtig ist, dass du Grundkenntnisse in Spanisch hast um dich mit den Gemeindemitgliedern zu verständigen. Ausserdem solltest du motiviert, geduldig und offen sein. Das Alter der Freiwilligen spielt keine Rolle, jeder ist herzlich willkommen und kann einen wichtigen Beitrag zur Projektentwicklung beitragen.

Falls du bereits Arbeitserfahrung in einem sozialen Bereich hast, freut sich das lokale Team immer über Anregungen und Erfahrungsaustausch.
Wenn du unterrichten oder den Sozialarbeiter begleiten möchtest, solltest du dich auf Spanisch gut unterhalten können.
Wichtig ist, dass du selbständig arbeitest. Unsere Partner unterstützen dich wo immer du Hilfe benötigst. Du solltest aber alleine arbeiten können und Eigeninitiative zeigen.

 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Dominikanische Republik/Allgemein

Unsere Bewertungen auf Google (4,6 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


Termine

Januar
  • 12. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Köln
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Düsseldorf

Weitere Termine findest du hier!

For ALL European citizens!
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.