Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern 0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de

Termine

Februar
  • 27. Februar, 16 Uhr, Online-Infoabend
MĂ€rz
  • 20. MĂ€rz, 15-18 Uhr, „Nach der Schule ins Ausland“, BIZ Hamburg
  • 23. MĂ€rz, 10-16 Uhr, JuBi Köln

Weitere Infos findest du hier!

 

Einführungswoche in Ubud

ZurĂŒck zu Freiwilligenarbeit Bali/Allgemein

Viele sagen, dass in Ubud das wirkliche Bali beginnt. Die kleine Stadt liegt ca. 20km nördlich von Denpasar, mitten im Dschungel. Es gibt dort zahlreiche Galerien und Kunsthandwerker sowie unzĂ€hlige Tempel, denn auf Bali besitzt fast jede Familie einen eigenen kleinen Haustempel. Entlang der Monkey Forest Road gibt es viele kleine CafĂ©s, Restaurants und GeschĂ€fte. Am Ende der Straße befindet sich der Sacred Monkey Forest, ein dichter Urwaldstreifen, in denen die Äffchen nur darauf warten, den Touristen etwas zu stibitzen. Rund um Ubud findest du endlose Reisfelder; eine willkommene Entspannung neben dem quirligen Stadtleben.

In Ubud findet die EinfĂŒhrungswoche statt und du kannst dich in verschiedenen sozialen Projekten engagieren, z.B. in einem Kindergarten oder in einer Schule. Außerdem kannst du bei Renovierungsarbeiten mithelfen und AufklĂ€rungsprogramme organisieren. Als Special gibt es eine Adventure Week oder zur Entspannung eine Body & Mind Week.

EinfĂŒhrungswoche

In der EinfĂŒhrungswoche lernst du alles ĂŒber die Kultur, Tradition, Geschichte, Religion etc. des Landes und wirst auf deine Projektarbeit vorbereitet. Du triffst Einheimische, probierst die lokale KĂŒche und bekommst einen ersten Einblick in dein Gastland. Nach der ersten Woche beginnst du dann deine Projektarbeit oder reist weiter zu deinem Zielort.

Wochenplan (Änderungen sind möglich):
Sonntag

Am Sonntag reist du in Denpasar an und es geht weiter nach Ubud. Bitte beachte, dass am Sonntag noch keine Mahlzeiten inkl. sind. Du kannst dich vom Flug erholen, dich schon mal ein wenig umschauen und die anderen Teilnehmer kennen lernen.

Montag

Am Montag startet die Woche mit einer Übersicht ĂŒber das Programm. Du erhĂ€ltst Infos ĂŒber Balis Kultur und Tradition und besuchst die berĂŒhmte Monkey Street in Ubud (Einkaufsstraße). Das Abendessen gibt es dann im Ubud Palace mit traditionellem balinesischem Tanz.

Dienstag

Am Dienstag steht Sprachunterricht in Bahsa auf dem Plan. Ausserdem besuchst du kleine Dörfern in der Umgebung und wanderst durch Reisfelder.

Mittwoch

Heute gibt es erneut ein wenig Sprachunterricht und ausserdem einen Batikkurs in einer lokalen Batikwerkstatt. Du lernst traditionelle Techniken und kannst dein eigenes ErinnerungsstĂŒck herstellen und natĂŒrlich mitnehmen.

Donnerstag

Am Donnerstag geht es in die KĂŒche! Bei einem Kochkurs lernst du traditionelle balinesische Gerichte zu Kochen. Bei einem "Flower offering" Kurs, lernst du diese wundervolle Tradition und ihren Wert in der balinesischen Gesellschaft kennen.

Freitag

Am letzen Tag der EinfĂŒhrungswoche steht der Besuch des berĂŒhmten Tempels "Pura Tirta Empul", dem heiligen Wassertempel, auf dem Plan. Du wirst von der Architektur und der AtmosphĂ€re dort beeindruckt sein.

Wochenende

Die Wochenenden sind immer frei. Du kannst weitere AusflĂŒge unternehmen oder einfach in Ubud bleiben und weiter in das lokale Leben eintauchen.

Unterkunft

Unsere Partner haben verschiedene HĂ€user um Ubud. Diese befinden sich ca. 10 Minuten zu Fuß bzw. 15 - 30 Minuten mit dem Auto vom Zentrum Ubuds entfernt. Man schlĂ€ft in sauberen, einfachen Mehrbettzimmern. Es gibt Badezimmer mit Toiletten und fließendem Wasser.

Verpflegung

Es gibt 3 Mahlzeiten am Tag von Montag - Freitag, traditionelles und EuropĂ€isches Essen, hauptsĂ€chlich vegetarische Gerichte mit Reis und GemĂŒse. An den Wochenenden gibt es Brunch und Abendessen.

Einrichtungen
  • Geldautomaten findest du jeweils fußlĂ€ufig entfernt von den UnterkĂŒnften
  • Internet: im Freiwilligenhaus gibt es Wifi, welches allerdings relativ langsam ist. Es empfiehlt sich deshalb eine SIM Karte zur Internetnutzung zu besorgen.
  • Internationale Anrufe: in einem Shop, ca. 5 Minuten vom Haus entfernt.
  • Eine SIM-Karte kannst du dir in einem lokalen Shop kaufen.
  • Transport: FahrrĂ€der und Minivan
Feiertage 2019
Jedes Jahr:

‱ Balinesisches Neujahr
‱ Silent Day, 6. - 8. MĂ€rz: keine AktivitĂ€ten
‱ Galugnan und Kunignan Ceremony: Projekte bleiben geschlossen, es wird ein Alternativprogramm (Renovierung) fĂŒr die 2 Wochen organisiert.

Preise


Was unsere Partner von dir erwarten:

‹Das Freiwilligenarbeit plus-Programm versteht sich als interkultureller Austausch. Es richtet sich an Leute, die Urlaub mit ehrenamtlicher Arbeit verbinden und die lokale Bevölkerung ein wenig unterstĂŒtzen möchten. Du solltest dich auf die Kultur und Lebensweise Indonesiens einlassen, Eigeninitiative mitbringen und Spaß an der Arbeit mit Menschen und Tieren haben. Die WochenplĂ€ne, Arbeitszeiten und -bedingungen sind flexibel und können Änderungen unterliegen. In Indonesien ist es teilweise schwer, zu planen, deshalb ist FlexibilitĂ€t bei den Teilnehmern so wichtig. Aber genau das macht ja solch einen Aufenthalt aus: das Eintauchen in ein neues Land mit all seinen Gegebenheiten und Besonderheiten.

 
 
ZurĂŒck zu Freiwilligenarbeit Bali/Allgemein
Dein Weg ins Ausland in wenigen Schritten

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!



Termine

Februar
  • 27. Februar, 16 Uhr, Online-Infoabend
MĂ€rz
  • 20. MĂ€rz, 15-18 Uhr, „Nach der Schule ins Ausland“, BIZ Hamburg
  • 23. MĂ€rz, 10-16 Uhr, JuBi Köln

Weitere Infos findest du hier!

For ALL European citizens!
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📾
❌

Spare 100€ von der ProgrammgebĂŒhr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion fĂŒr euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 fĂŒr einen Freiwilligenaufenthalt in SĂŒdafrika oder Namibia an und spare 100€ von der ProgrammgebĂŒhr.

GĂŒltig fĂŒr das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und fĂŒr das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. EinfĂŒhrungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.