🔎 Projektfinder
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de

Buenos-Aires – Gemeindearbeit

Termine

Oktober
  • 24. Oktober, 15-18 Uhr, „Nix wie weg!“, Hamburg
November
  • 8. November, 16 Uhr, Online-Infoabend
  • 10. November, 9-16 Uhr, Bildungsmesse Göppingen
  • 17. November, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse Bonn

Weitere Termine findest du hier!

 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Argentinien/Allgemein

>>> Preisrechner und Buchung <<<

Kein Formular sichtbar? Hier klicken!


Bei diesen Projekten engagierst du dich für die Gemeinde, kommst in Kontakt mit den Gemeindemitgliedern und tauchst tief in die Lebensweise Argentiniens ein.


Mithilfe in einer Suppenküche

Fast Facts: mind. 4 Wochen - Grundkenntnisse - Ganzjährig (außer Dezember und die ersten 2 Wochen im Januar)

Das Projekt wurde 1994 von jungen Müttern und Lehrern aus dem Viertel Villa 21 (Barracas) ins Leben gerufen. Villa 21 ist ein Elendsviertel am südlichen Stadtrand von Buenos Aires. In dem Viertel herrschen ausgesprochen problematische Zustände: es gibt keine asphaltierten Straßen, Kanalisation und Wasserleitungen, die Wohnhäuser gleichen baufälligen Hütten und verfügen über kein fließend Wasser. Hinzu kommen gravierende gesundheitliche Probleme für die Bewohner, da das Viertel an einem hochgradig verschmutzten Fluss liegt. Gerade bei den Kindern machen sich Atemwegs- sowie Magen-Darmerkrankungen bemerkbar.

Mehr als 50 Menschen besuchen tagtäglich die Suppenküche der Nachbarschaft, um eine warme Mahlzeit zu bekommen. Der Comedor bietet ihnen nicht nur ein warmes Essen, sondern ist auch ein sozialer Treffpunkt für die Gemeinschaft.

Aufgaben der Freiwilligen
  • Mithilfe bei der Zubereitung des Mittagessens
  • Mithilfe beim Tischdecken und Servieren der Mahlzeiten und Getränke sowie beim Abwasch

Das Programm bietet dir die Möglichkeit, dich mit den Einheimischen auszutauschen und deine Spanischkenntnisse zu verbessern. Die Kantine ist der beste Ort, um Spanisch zu lernen. In entspannter Atmosphäre wird gekocht und erzählt. Die Anwesenheit der Freiwilligen bringt frischen Wind in den Arbeitsalltag und die Köchinnen freuen sich darüber, ihnen etwas von ihrer Kultur und Sprache beibringen zu können.

Arbeitszeiten

In der Regel arbeitet man drei bis vier Tage zwischen Montag und Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr.


Mitarbeit in einer lokalen Radiostation

Fast Facts: mind. 12 Wochen - Fortgeschritten - Ganzjährig

Vor knapp drei Jahren kam der Gedanke auf, in dem Gemeindezentrum eine Radiostation einzurichten. Daher wurde eine Gruppe ungelernter Frauen aus dem Zentrum ausgewählt, die in Sachen Produktion und Kommunikation ausgebildet wurden. Heute arbeiten sie gemeinsam an den zahlreichen Livesendungen. Das Radio sendet rund um die Uhr aus dem dritten Stock eines Gemeindezentrums und versorgt seine Zuhörer mit einzigartigen Beiträgen zu einer Vielzahl von breit gefächerten Themen.

Ein Live-Programm, welches einmal wöchentlich am Nachmittag ausgestrahlt wird, widmet sich u.a. folgenden Themen: Bildung, Kultur, Gesundheit und aktuelle Ereignisse in Lateinamerika. Hierzu werden Gäste aus den jeweiligen Bereichen eingeladen, die ihre Arbeit oder Erfahrungen kommentieren und diskutieren.

Im Allgemeinen sprechen die Moderatoren in ihren Programmen über die Lage und Probleme in der Nachbarschaft und Stadt, greifen aber auch globale Themen auf, die in Lateinamerika von Bedeutung sind. Nun stehen aber nicht nur Probleme im Vordergrund der Sendungen, es werden auch lokale Organisationen und Kulturzentren vorgestellt, die bestimmte Aktivitäten für ihre Gemeindemitglieder anbieten.

Aufgaben der Freiwilligen
  • Unterstützung der Moderatoren bei der Arbeit
  • Vorbereitung der Live-Sendungen gemeinsam mit dem Team
  • Planung, Recherche und Produktion der Sendungen
  • Sammlung von Informationen zu den aktuellen Ereignissen im Land, in der Stadt und in der Nachbarschaft
  • Erstellung einer Musik Playlist, die mit dem Thema der jeweiligen Tagessendung zu tun hat
  • Teilnahme an Versammlungen, Demonstrationen und Aktivitäten, die vom Gemeindezentrum organisiert werden

Das Programm bietet dir die Möglichkeit, dich mit den Einheimischen auszutauschen und deine Spanischkenntnisse zu verbessern. Die Kantine ist der beste Ort, um Spanisch zu lernen. In entspannter Atmosphäre wird gekocht und erzählt. Die Anwesenheit der Freiwilligen bringt frischen Wind in den Arbeitsalltag und die Köchinnen freuen sich darüber, ihnen etwas von ihrer Kultur und Sprache beibringen zu können.

Arbeitszeiten

In der Regel arbeitet man Dienstag-, Mittwoch- und Freitagnachmittag von 17:00 bis 19:00 Uhr. Die Arbeit des Radios basiert auf der Unterstützung aller, einschließlich der Freiwilligen; du wirst dich daher schnell als Teil der Gruppe fühlen.

Du wohnst zusammen mit anderen internationalen Freiwilligen in einer Studentenresidenz (Wohngemeinschaft). Es gibt Mehrbettzimmer (4-6 Personen/Zimmer, gemischt), Einzelzimmer sind auf Anfrage und gegen Aufpreis teilweise möglich. Es gibt eine voll ausgestattete Küche, mehrere Badezimmer, ein Esszimmer, eine Terrasse sowie eine Bibliothek. Du kannst dich günstig selbst verpflegen. Oft wird auch gemeinsam gekocht.

Du kannst jeden Montag starten (Anreise ist Sonntag).

 
 
Zurück zu Freiwilligenarbeit Argentinien/Allgemein


Termine

Oktober
  • 24. Oktober, 15-18 Uhr, „Nix wie weg!“, Hamburg
November
  • 8. November, 16 Uhr, Online-Infoabend
  • 10. November, 9-16 Uhr, Bildungsmesse Göppingen
  • 17. November, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse Bonn

Weitere Termine findest du hier!

🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸
Triff uns
ASIEN+Fidschi Rabatt 😃

Der Asien- und Fidschi-Rabatt 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Schnell sein: Alle Buchungen für Freiwilligenarbeit und Rundreisen Asien und Fidschi, die bis zum 15. November 2018 bei uns eingehen, erhalten den 2018-Preis, auch wenn das Startdatum in 2019 liegt.