Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Rancharbeit Neuseeland – Wairarapa Farm

 
Zurück zu Rancharbeit Neuseeland/Buchung

Die Gastgeber kommen ursprünglich aus Amerika und wohnen mit ihren vielen verschiedenen Tieren auf der Farm. Sie haben drei Grundstücke in der Wairarapa Region. Eines ist ihre eigene ‚Home Farm‘, die sie vor 6 Jahren selbstständig aufgebaut haben. Zudem haben sie eine Freiland-Schweinefarm und eine kleine kommerzielle Apfel-und Birnenplantage.

Die Ranch liegt 15-20 Minuten außerhalb von Martinborough oder Carterton, in der Wairarapa Region. Diese Region ist bekannt für ihre wunderschöne Landschaft, Sommerfestivals, qualitativen Weinanbau sowie spektakuläre Küsten, weitlaufende Täler und süße, kleine Städtchen. Die Region ist durch den Weinanbau, Gourmetprodukte und bekannte Radfahrstrecken in den letzen Jahren zu einer neuen beliebten Touristengegend geworden, die nur ca. 1 Stunde Fahrt von Wellington liegt. Die Gastgeber bemühen sich, Teilnehmern Tipps für nahegelegende Touren und Sightseeing Ideen zu geben.

Deine Aufgaben

Auf der ‘Home Farm’ gibt es immer verschiedenste Aufgaben zu erledigen. Jegliche Hilfe ist immer sehr willkommen! Die Gastgeber bemühen sich, die Aufgabengebiete je nach Interessen und Erfahrungen der Teilnehmer zu finden und einzuteilen.

Die ganzen Tiere (Kühe, Schafe, Gänse, Truthähne, Hühner, Katzen, Hunde und Schweine) müssen täglich gefüttert werden. Im Garten gibt es ebenfalls durchgehend Arbeit wie Einpflanzen oder den Gemüsegarten pflegen.

Momentan gibt es noch Renovierungsarbeiten im Anbau, der seit neuestem als Unterkunft für die Teilnehmer genutzt wird.

Teilnehmer mit Interesse an Landwirtschaft können den Wunsch äußern auf der Schweinfarm mitzuhelfen. Dies steht im Ermessen der Gastgeber. Teilnehmer mit Interesse an Gartenanbau und Nachhaltigkeit, können auf der kleinen Apfelplantage in Greytown aushelfen. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und stehen unter Aufsicht der Gastgeber.

Weitere Aufgaben variieren von der unten aufgeführten Liste, je nach Erfahrungsschatz und Interessenbereich:

Saisonbedingt: Die Gastgeberin macht ihre eigene Seife, Sirups, Marmelade, Jellies, Würste, Cider, Käse, etc. Da ist immer Hilfe zu gebrauchen. Auf der Obstplantage gibt es ebenfalls saisonbedingte Aufgaben wie Pflücken, Beschneiden und Pflege der Bäume. Im Sommer in Neuseeland finden regelmässig ‚A and P Shows‘ (Agriculture and Pastural) statt. Dies sind landestypische Events, wo Teilnehmer mitgehen können, zum mithelfen aber auch um Kiwi-Erfahrungen zu sammeln.

Arbeitszeiten

Maximum 25 Stunden in der Woche. Arbeitszeiten können mit den Gastgebern vereinbart werden, um zum Beispiel einen vollen Tag zu arbeiten und dafür den nächsten frei zu bekommen um die Gegend zu erkunden. Daher sind freie Tage flexibel.

Transport

Transport zum nächsten Ort oder nach Wellington können nach Absprache und Verfügbarkeit arrangiert werden.

Anforderungen

Es gibt Aufgabengebiete die mehr oder weniger mit Tieren zu tun haben. Arbeitsverteilung findet je nach Anzahl der Teilnehmer und Interessen/Erfahrungsgebieten statt. Aber ein Interesse draußen zu arbeiten, mit Tieren und im Garten sind wichtig.

Zudem sollte der Teilnehmer auch alleine arbeiten können. Die Gastgeber versuchen meist mehr als einen Teilnehmer zu platzieren, doch wenn dies nicht der Fall ist, arbeitet der Teilnehmer selbstständig, da die Gastgeber Vollzeit ausserhalb der Farm arbeiten.

Unterkunft

Der Anbau neben dem Haupthaus hat einen offenen Wohn-und Schlafbereich mit toller Aussicht. Es gibt eine kleine Küche, Badezimmer und einen Kamin. Im Haupthaus ist ebenfalls ein Gästezimmer.

Essen

Du bedienst dich selbstständig zum Frühstück und Mittagessen. Das Abendessen wird zusammen mit den Gastgebern vorbereitet. Es wird versucht sich so viel wie möglich von der Farm zu ernähren (z.B. eigenes Fleisch und Gemüse).

Anzahl der Teilnehmer

Es sind mehrere Plätze verfügbar. Es wird versucht mehr als einen Teilnehmer gleichzeitig zu platzieren, um gemeinsame Arbeiten zu verrichten.

Zeitraum

1 bis 2 Monate (Ausnahmen nach Absprache)

Wetter

In der Gegend gibt es heiße Sommer und kalte Winter. Teilnehmer müssen sich in jeder Jahreszeit auf alle Wetterbedingungen und verschiedenste Temperaturen einstellen. Temperaturen können je nach Region im Winter auf -10°C sinken.

Anreise

Nach einem Wochenende in Wellington, nimmst du den Zug von Wellington nach Featherston (1.5 Stunden Zugfahrt). Dort wirst du von den Gastgebern abgeholt.


 
 
Zurück zu Rancharbeit Neuseeland/Buchung


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns