Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Work&Travel Großbritannien - Cathrin

 

Hallo,

Im Rahmen einer "work experience" habe ich 3 Monate im Sommer 2012 in England verbracht.

Bevor es mit dem eigentlichen Aufenthalt losging, besuchte ich für zwei Wochen die Sprachschule English2000 in Bournemouth um meine eingerosteten Englischkenntnisse wiederaufzufrischen. Die Schule hat mir sehr zugesagt, da die Lehrer den Unterricht immer dem aktuellen Wissensstand und den Interessen der Schüler angepasst haben. Des Weiteren wurde mir der Einstieg in England durch den Kontakt zu den anderen Sprachstudenten zunehmend erleichtert. Danach begann mein eigentlicher Aufenthalt in Swanage, ca. 20 km weiter westlich von Bournemouth. Swanage ist ein kleines verschlafenes, typisch englisches Städtchen mit ein paar Pubs und einer schönen Strandpromenade. Um mir den Aufenthalt zu finanzieren jobbte ich dort bei der Fastfoodkette Subways als sogenannte "sandwich artist"-in. Dieser Arbeitsplatz war mir im vornherein von der Sprachschule vermittelt worden. Die englische Mentalität durfte ich dabei hautnah kennenlernen, da ich anfangs mit meinen englischen Arbeitskollegen in deren WG zusammenwohnte. Mein Zimmer war ziemlich klein und eher spartanisch eingerichtet. A propos Kulturschock: Zu Beginn war es schon komisch vor dem Überqueren der Straße nach links statt nach rechts zu schauen, aber mit der Zeit gewöhnte man sich auch daran. Allerdings ist der englische Lebensstandard nicht mit dem deutschen vergleichbar. Beispiele hierfür wären: verschmutzte Wohnungen mit Teppichböden im Badezimmer, separate Kalt- und Warmwasserhähne,... Die Lebenshaltungskosten, wie zum Beispiel Lebensmittelpreise und Miete sind generell höher als in Deutschland.

Die Südküste ist mit ihren Kreidefelsen landschaftlich sehr reizvoll. Gewöhnungsbedürftig war allerdings das Wetter. Generell ist es sehr windig, mehrfache Wetterumschwünge und Regenschauer am Tag keine Seltenheit. Auch kann es passieren, dass es im Sommer niedrige Temperaturen von 10° - 20° hat. Aus diesem Grund kann ich nur jedem empfehlen, der mal nach England möchte, vorsichtshalber warme Klamotten dabeizuhaben. Wer sich gerne auf Sightseeingtouren begibt sollte folgende Städte besuchen: das von den Römern erbaute Bath, Salisbury mit seiner eindrucksvollen gotischen Kathedrale und natürlich das historische Oxford mit seiner bekannten Universität. Auch die Organisation kann ich sehr loben. Vor Reisebeginn gab es ein Infopaket mit allerlei Tipps für den Aufenthalt, Reiseführer, usw. Bei Fragen, z.B. beim Verfassen des Bewerbungsschreiben auf Englisch konnte man sich jederzeit an Frau Germeroth wenden. Einen Auslandsaufenthalt würde ich jedem empfehlen, der mal Lust auf was neues hat, seinen Horizont erweitern möchte und nebenbei seine Sprachkenntnisse verbessern möchte.

Cathrin


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns