Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Rundreise Sri Lanka - Lea und Tobias

 

Nach einem 10h Flug sind wir voller Erwartungen in Colombo gelandet, wo wir schon vom Abholservice erwartet wurden. Danach ging es (völlig erschlagen von der Hitze und dem doch sehr lustigen Verkehr) mit unserem "Taxi" ca. 4h nach Kandy, wo wir schließlich in unserer Gastfamilie ankamen, bei der wir die ersten zwei Nächte verbrachten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bezüglich des Zimmers und der Wohnsituation, kamen wir dann am dritten Tag endlich ins Greenhouse, wo wir sofort herzlich aufgenommen wurden! An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dank an Dhammike, der uns sofort weitergeholfen hat und uns keinen Wunsch abgeschlagen hat.

Während der zwei Tage bei unserer Gastfamilie konnten wir jedoch in den asiatischen Alltag einblicken und haben zum Beispiel live miterlebt, wie ein Mann 50m auf eine Palme klettert, um die King Coconuts herunterzuschlagen, wofür er umgerechnet 1€ verlangt hat (einer der größten Unterschiede zu Deutschland). 

Aus den geplanten 2 Wochen in Kandy und 1 Woche in Ambalangoda machten wir jeweils 1,5, um den Strand doch noch etwas länger genießen zu können! 

In der ersten Hälfte in Kandy lernten wir vor allem die Kultur und die Religion kennen. Wir besuchten die große, faszinierende Buddha-Statue, den heiligsten Tempel in ganz Sri Lanka, wo wir sogar einen Blick auf den angeblichen Zahn Buddhas werfen konnten, eine Teefabrik, eine Woodfactory, ein gem-Museum und eine batikfactory. Wir bummelten in der Stadt, kochten alle zusammen bei unserer Gastfamilie, gingen abends essen, besuchten den faszinierenden Botanischen Garten und das Elefantenwaisenheim, wo wir sehr viele Elefanten beim Baden beobachten konnten. 

Im Greenhouse wie auch später in Ambalangoda lernten wir sehr viele nette Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern kennen, mit denen wir bis heute Kontakt haben. Die Atmosphäre dort ist sehr schön, alle sind sehr offen und wir haben viel gelacht:)
Dann ging es auch schon weiter (mit dem überfülltesten Zug überhaupt) nach Ambalangoda an den Strand.

In dem zweiten Teil unserer Reise besuchte wir ebenfalls viele Tempel (einer sogar mit der größten liegenden Buddhastatue Südasiens), in der Nähe liegende Städte wie z.B. Galle und machten eine Flusssafari, die uns mit am besten gefallen hat. Außerdem halfen wir beim turtleproject mit und verbrachten viele Stunden, auch beim Yoga, am menschenleeren, weißen Sandstrand. 
Schweren Herzens mussten wir uns dann, noch nach einer einstündigen Massage, von allen verabschieden, denn die 3 Wochen vergingen wie im Flug.

An den Wochenenden änderten wir ebenfalls unser Programm und reisten mit anderen Teilnehmern einmal zum Sinharaja Regenwald, wo wir mit einem Guide 4h lang durch den Regenwald wanderten, viele Tiere, wie zum Beispiel Schlangen und sämtliche Insekten sahen und am Ende an einem wunderschönen Wasserfall mitten im Nirgendwo Rast machten und baden konnten. Am zweiten Wochenende fuhren wir in den Yala Nationalpark, wo wir eine 7h Safari machten. Wir hielten am Strand, sahen viele Elefanten und allerlei anderer Tiere. Insgesamt ein toller, lohnenswerter Ausflug!

Alles in allem war es eine wundervolle Reise, die wir nie vergessen werden. Sri Lanka mit all seinen faszinierenden Seiten, die freundlichen Menschen und die atemberaubende Natur sind auf jeden Fall eine oder auch mehrere Reisen wert. Trotz der vielen kulturellen Unterschiede, quasi eine völlig andere Welt, fühlt man sich dort herzlich willkommen. Vielen Dank auch an eure Partner und euch für diese unvergesslichen Momente!

Wir hoffen, dass euch der Bericht gefällt und weiterhelfen kann, auch wenn wir noch viel mehr hätten schreiben können! 

Viele Liebe Grüße, 
Lea und Tobias



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns