Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Rundreise Kambodscha - Katja

 
Bericht Rundreise Kambodscha

Ich habe mich bewusst für das Angebot Rundreise entschieden, weil es einem die Möglichkeit bietet, sowohl einmal ein Projektgebiet kennenzulernen und dort auch ein wenig aktiv mitzuwirken, als auch ein bisschen Urlaub zu machen und das schöne Land Kambodscha zu sehen.

Meine Erwartungen wurden wirklich voll erfüllt.

Die Kultur-Einstiegswoche im Projektgebiet hat mir besonders gut gefallen: man erhält Informationen zu Kultur, Sprache und Religion im Land und sieht sowohl die Projekte als auch die nähere Umgebung inkl. Sehenswürdigkeiten. Ganz besonders schön fand ich, dass das Projektgebiet außerhalb der großen Tourismuszentren liegt und man die Menschen dort auf eine noch sehr ursprüngliche, „unverdorbene“ Weise erleben darf.

Das habe ich dann verstärkt in der zweiten Woche im Projektgebiet erlebt, wo ich als Englisch-Lehrerin für die Kinder gearbeitet habe: eigentlich die schönste Erfahrung der gesamten Zeit – auch wenn ich es am Anfang ehrlich gesagt eine große Herausforderung fand, plötzlich vor einer Klasse mit knapp 30 Kindern zu stehen, ohne jemals vorher unterrichtet zu haben. Aber man muss nicht als Lehrer arbeiten, es gibt auch andere Einsatzmöglichkeiten, und wenn man es doch probieren möchte, kommt man recht schnell in diese Arbeit rein. Und die Kinder und Kollegen vor Ort machen es einem auch einfach…

Dass ich nur eine Woche Lehrerin war ist eher eine Ausnahme, über die ich aber froh war. Normalerweise sollte man als Lehrer mehrere Wochen bleiben, was auch sinnvoll ist denke ich.

Die Unterbringung im Projektgebiet ist, wenn man sich die Gegebenheiten vor Ort ansonsten so ansieht, wirklich sehr gut und gemütlich. Und die Verpflegung war super – auch für mich als Vegetarierin.

Bei der anschließenden Rundreise war ich leider die einzige Teilnehmerin. Dennoch haben sich die Verantwortlichen vor Ort ganz unglaublich gut um mich gekümmert und ich hatte so die Gelegenheit, viel mit meinem Reisebegleiter und auch mit anderen Einheimischen in Kontakt zu sein, viele Fragen zur Situation des Landes zu stellen, viel meinen „eigenen“ Weg zu gehen. Das hat mir sehr gefallen – obwohl es bestimmt in einer Gruppe auch toll gewesen wäre. Ich wünsche den Organisatoren natürlich, dass sie künftig größere Gruppen durchs Land führen können. Die Orte, die man sieht, sind so eindrucksvoll (allen voran Angkor, aber auch Phnom Penh hat mich beeindruckt!). Den Strand fand ich persönlich nicht so toll, aber es war Regenzeit und ich bin absolut kein großer Strandfan – andere Leute, die ich getroffen habe war ganz begeistert davon, darum sollte sich jeder wohl sein eigenes Bild machen.

Immer wieder ist mir klar geworden, dass Kambodscha ein Land ist, dass sich auf Grund seiner wirklich leidvollen Vergangenheit nicht so schnell entwickeln konnte wie andere Länder in Asien: man sieht viele Menschen, die Opfer von Landminen wurden, man sieht wenig alte Leute, da die Roten Khmer ihr eigenes Volk dermaßen brutal dezimiert haben, man sieht viele arme Menschen – das muss man wissen und manchmal auch verkraften können. Aber auf dieser Rundreise wird einem gerade dies auf sehr gute Weise nahegebracht - und „trotzdem“ hat man natürlich auch total viel Spaß.

Also großes Danke an alle Beteiligten, ich würd´s wieder machen!


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns