Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Rundreise Indien - Nico

 
Erfahrungsbericht

Die Rundreise durch Indien war eine super Erfahrung für mich. Das Land ist wunderschön und super vielseitig. Während der Rundreise erlebst du die Berge, Bergdörfer, die Großstädte Delhi und Mumbai, die Wüste, den Strand in Goa und vieles mehr. Die Guides, welche alle Mitte 20 sind, waren super nett. Durch ihre Informationen habe ich mich von vorneherein wohlgefühlt in diesem neuen, völlig anderen Land. Sie haben einem das Gefühl der Sicherheit gegeben und einem immer sinnvolle Tipps und Tricks verraten.

Meine Highlights der Reise waren die Wanderung auf den Berg Salhi Peak inklusive der Bergstadt Shimla, sowie die Nacht in der Wüste.

Shimla ist eine sehr schöne Stadt, welche im Norden in den Bergen liegt. Diese Stadt hat die ganze Gruppe sehr beeindruckt. Es ist eine für Indien eher kleine Stadt, welche sehr viel Charme hat.

Die Nacht in der Wüste war eine besondere Erfahrung. Zuerst ging es per Jeep und Kamel zu unserer Schlafstätte. Das Kamelreiten ist eine lustige, wenn auch nicht ganz schmerzfrei, Erfahrung. In der Wüste selbst haben wir unter freiem Himmel geschlafen, was ich super fand.

Nicht gefallen hat mir Mumbai. Die Stadt ist sehr groß, chaotisch, laut und dreckig. Durch ihre vielen Hochhäuser erinnert sie ein wenig an westliche Metropolen. Außerdem war es der einzige Ort in Indien, wo ich deutlich gespürt habe, wie schlecht die Luft ist.

Die Unterkünfte waren besser als ich vorher erwartet habe. Klar es herrschen dort andere hygienische Gegebenheiten als hier in Deutschland, wenn man sich darauf allerdings vorher einstellt wird man keinen großen Schock erleiden. So ging es mir jedenfalls.
Bevor du die Reise antrittst solltest du dir bewusst sein, dass es sich hierbei nicht um eine Entspannungsreise handelt. Die Reise war super schön und wir haben sehr viel gesehen, doch war sie auch anstrengend. In den ersten 2 ½ Wochen sind wir ca. 100 Stunden Bus gefahren. Die Busse waren zwar relativ gemütlich, doch findet man dort nicht unbedingt den erholsamsten Schlaf.

Wenn man sich dessen allerdings bewusst ist sieht man in diesen 4 Wochen sehr viel von Land, Leuten und Kultur.

Ich kann euch nur den Fettnäpfchen Führer Indien von Karin Kaiser empfehlen. Dies ist ein Buch, welches mich super auf Indien vorbereitet hat. Wenn ihr dieses lest und euch auf die Dinge einstellt die dort beschrieben werden kann es nur positiv werden. Denn so drastisch wie es dort oft beschrieben wird ist es in Indien selten. Informiert euch vorher, stellt euch auf die Dinge ein und bereitet euch vor, so müsst ihr auch vor Ort null Angst haben und könnt die Reise in vollen Zügen genießen.

Ich kann diese Reise nur allen empfehlen, die interessiert sind Indien kennen zu lernen.


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns