Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Rundreise Indien - Ramona

 

Ich habe die Rundreise durch Indien gemacht und dabei viele tolle Eindrücke in das Land gewonnen. Ich empfehle diese Reise jedem, der gerne mal Indien von all seinen Seite kennen lernen möchte.

Man darf nicht zimperlich sein, was Hygiene oder Komfort angeht, aber wer sich darüber im Vorfeld Gedanken macht, wird keine bösen Überraschungen erleben. Durch einige Nachtbusfahrten war es möglich, viele verschiedene Regionen Indiens kennen zu lernen. Diese waren jedoch keinesfalls anstrengend, da immer genug Zeit war, um sich zu erholen.

Die Guides waren alle top organisiert und ich habe mich nie alleine gefühlt.

Während der Reise waren wir immer in Hotels untergebracht, die alle akzeptabel waren. Flip-Flops zum Duschen wären vielleicht trotzdem ganz ratsam. Auch die Freiwilligenhäuser waren okay und man konnte sich dort wohlfühlen.

Indien ist komplett verschieden zu Europa oder anderen Ländern, daher sollte man es auf keinen Fall vergleichen, sondern eher versuchen, die positiven bzw. negativen Seiten dieses Landes kennen zu lernen. Sehr gut ist mir die freundliche Art der Inder in Erinnerung und negativ die nicht vorhandenen Verkehrsregeln sowie die Müllentsorgung.

Das Himalaya war sehr beeindruckend, auch wenn ich die Wanderung als sehr anstrengend empfand (ich bin zuvor noch nie gewandert!).

Von den großen Städten Delhi und Mumbai hätte ich gerne mehr gesehen, da wir dort nur jeweils einen Tag waren. Den Ausflug in die Wüste war mein Lieblings-Highlight der ganzen Reise. Der Kamelritt und der Sonnenuntergang in der Wüste ist einfach unbeschreiblich.

Goa war unsere letzte Station und diese fand ich sehr gut gewählt! Wir hatten viel Zeit, um an den Strand zu gehen und die tolle Atmosphäre hier zu genießen. Goa hat mir landschaftlich am besten gefallen. Die tropische Landschaft in Verbindung mit ihren entspannten Bewohnern war echt super. Der Besuch im Spice-Garden war auch ein Highlight, da man hier viel über die indischen Gewürze gelernt hat.

In die verschiedenen Projekte reinzuschnuppern war super, aber leider konnte ich in der kurzen Zeit nur wenig bewirken und hätte es besser gefunden, die Rundreise nach ein nach paar Tagen Entspannung in Goa zu beenden oder einen längeren Zeitraum für die Projektarbeit zu wählen.

Generell ist Indien super günstig und man gibt dort echt nicht viel Geld aus. Da die Verpflegung komplett im Preis inbegriffen ist, braucht man nur Geld, um Wasser zu kaufen und für Souvenirs. Auch Obst haben wir uns öfter mal gekauft, da wir leider selten welches bekommen haben. Ich habe ca. 180€ in 4 Wochen ausgegeben.

Dinge, die man mitnehmen sollte:
• Insektenschutz gibt es vor Ort zu kaufen
• Lange, weite Hosen, die auch noch toll aussehen, kann man auch fast überall kaufen (super empfehlenswert bei dem warmen Wetter)
• Feuchte Tücher sind vor allem bei den Nachtbusfahrten sehr praktisch
• Desinfektionsmittel kann auch nicht schaden ;)
• Auf jeden Fall einen Schlafsack mitnehmen! (in den Nachtbussen wird er gebraucht)
• Tabletten gegen Durchfall (das scharfe Essen bekommt nicht jedem)
• Waschmittel, da man unmöglich so viele Klamotten in einem Backpacker mitnehmen kann
• Flip-Flops
• Reisetagebuch (ich habe mich auch dazu gezwungen eins zu schreiben, weil man damit einfach eine klasse Erinnerung hat)



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns