Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Vietnam - Lea

 

Lea in Vietnam

Im August 2013 ging es für mich für 4 Wochen nach Vietnam zur Freiwilligenarbeit mit Auszeit weltweit.

Vor Ort hat alles super geklappt, ich wurde von Brian abgeholt und nach einem kurzen Zwischenstopp in einem Supermarkt, um Wasser zu kaufen, ging es dann auch schon in die Unterkunft.

Die Unterkunft lag im obersten Stock des Saigon Tourist Hospitility College. Es gab 3 Frauen und 1 Männerschlafraum ( 8-14 Betten) ein Community Raum und getrennte Bäder. Es wurde aber darauf geachtet, dass die Schlafräume nicht komplett belegt waren.

Alles war relativ sauber und wurde wöchentlich geputzt, Bettwäsche und Handtücher konnten wir im Waschsalon kostenlos austauschen.

Im College durften wir die Kantine für unsere 3 Mahlzeiten am Tag nutzen, den Wäscheservice, das kostenlose Wifi auf dem ganzen Campus außerdem gab es ein Büro welches uns bei Ausflügen geholfen hat.

Die Lage der Unterkunft ist wirklich super, mit dem Taxi ist man in ca 10 Minuten am Flughafen und in ca 20 – 30 Minuten direkt im District 1.

Am Montag meiner ersten Woche startete dann wir auch schon zu sechst mit Anna, der zweiten Koordinatorin, in unsere Einführungswoche. Wir besuchten die Sehenswürdigkeiten in HCMC, gingen Essen, hatten einen vietnamesischen Kochkurs und besuchten mehrere Museen. Am Ende der Woche hatten wir alle eine Überblick über die vietnamesische Kultur und die Geschichte.

Am Freitag unsere Einführungswoche ging es dann auch schon mit dem Programm los.

Wir konnten zwischen: Unterrichten am College, Arbeiten im Krankenhaus oder in der dazugehörenden Tagesstätte für Behinderte wählen. Das Kinderheim war aufgrund von Windpocken und Krätze leider für die Zeit meines Besuches gesperrt.

Das Krankenhaus und die Tagesstätte erreicht man nach ca 25 Minuten zu Fuß, zum Kinderheim muss man ca 30 Minuten mit dem Taxi oder Moto Taxi fahren.

Ich habe mich dann für die Tagesstätte entschieden und habe es nicht bereut!

Dort haben wir den Betreuerinnen bei allen möglichen anfallenden Aufgaben geholfen. Unsere Hauptaufgaben bestanden darin, morgens und am Nachmittag mit den Kindern zu spielen. Während der Essenszeit die Kinder zu unterstützen oder auch zu füttern. Nachmittags wurden sie dann frisch gewickelt und umgezogen, auch dort halfen wir mit.

Am Wochenende habe ich Ausflüge nach Mui Ne, ins Mekong Delta und nach Phu Quoc gemacht, was wirklich sehr empfehlenswert ist.

Ein Aufenthalt in HCMC kann ich jedem nur empfehlen und im Nachhinein bin ich sogar froh, dass es mit Hanoi nicht geklappt hat. Da mir sowohl die Projekte als auch die Lage der Unterkunft (mitten in der Stadt) super gefallen hat.

Die Betreuung vor Abreise war sehr gut, alle Fragen wurden mir schnell und zuverlässig beantwortet.

Auch vor Ort habe ich mich super betreut gefühlt. Anna hat sich wirklich immer sehr viel Mühe gegeben, sie hat nach Feierabend uns noch bei der Buchungen unserer Ausflüge geholfen und hat hat alle, die über das Wochenende nicht unterwegs war, jeden Sonntagabend zu sich zum Essen eingeladen, da die Mensa nur Montag bis Samstag offen hat!




Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns