Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Thailand - Laura

 
Liebes Auszeit-weltweit Team! Thailand war eine richtig tolle Erfahrung, die ich jederzeit wiederholen würde!

Ich habe super viel erlebt, was ich nie wieder vergessen werde, tolle Leute kennen gelernt und richtig viel Spaß gehabt.

Die Betreuung vor Ort war ausgezeichnet, egal was für ein Problem aufgetreten ist, es wurde sofort ernst genommen und geklärt. Der Transport zu den verschiedenen Projekten verlief reibungslos und gut geplant ☺ Vor dem nach Umphang hätte ich allerdings die Teilnehmer gewarnt, da man mitten in der Nacht fährt und es wirklich eiskalt ist! Zudem fährt man ca. 5 Stunden nur kurvige Straßen. Der Weg dorthin hat sich aber definitiv gelohnt!

Die beste Woche war definitiv das Elefanten Projekt in Umphang! Dieses Projekt darf man auf keinen Fall verpassen☺ Solchen gigantischen Tieren so nah zu sein, auf ihnen zu reiten, mit ihnen zu baden und sie zu füttern ist einfach einmalig. Das kleine Dorf Umphang verzaubert wirklich jeden! Die Ausflüge zu Wasserfällen, heißen Quellen und wunderschönen Plätzen mitten im Nirgendwo, mit den liebenswertesten und witzigsten Koordinatoren, waren wundervoll! Die Unterkunft war zudem auch richtig schön! Typisch Thailändisch, alles aus Holz, mit viel Charakter. Was man in Massen dabeihaben sollte, ist Mückenschutzmittel! Das ist in ganz Thailand überlebenswichtig.

Die Einführungswoche ist auch sehr zu empfehlen! Einfach um anzukommen, das Land besser kennenzulernen und besser zu verstehen. Ich habe viel über die Thailändische Kultur, Religion, Sprache und natürlich das ganze Land und die Natur gelernt. Wir hatten ein straffes Programm, waren viel unterwegs, haben viele buddhistische Tempel gesehen, haben Schulen besucht und selber Thai gekocht. Für die Tempel empfehle ich etwas Langes aber Luftiges mitzunehmen, da es einfach unglaublich heiß ist, man aber lange Sachen anziehen sollte. Als Kulturshock hätte ich es nicht bezeichnet, natürlich lernt man eine andere Kultur kennen, mit anderen Idealen, aber man merkt, dass sich Thailand immer mehr der westlichen Welt anpasst.

Außerdem war ich noch eine Woche im Jungle trekken und habe eine Woche Thai Boxen ausprobiert. Beides eine sportliche Herausforderung, besonders das Thai Boxen! 10 Kilometer laufen zum Aufwärmen und darauf folgt noch eine weitere Stunde Training. Das alles beginnt um 6 Uhr morgens. Spätestens am 3. Tag spürt man jede Muskelpartie an seinem Körper! :D später um 16 Uhr hat das zweite Training begonnen. Zu der Boxfamilie sind wir immer geradelt, ca. 15 Minuten.
Was mir leider gefehlt hat bei diesem Programm, waren die Freizeitmöglichkeiten zwischen den Trainingseinheiten. Wir hatten zwischen 9 und 15:30 Uhr eigentlich nichts zu tun und für mich war diese Zeit einfach zu lange… aber ansonsten war es auch eine super Woche mit super Trainingsergebnissen! Ich hab mich von Tag zu Tag verbessert und wurde immer motivierter! Auch die Thai-Box-Familie war super nett und total faszinieren ☺

Die Dschungel Woche hat mir auch super gefallen! Wir haben 4 Nächte in einem 2er Zelt auf zwei verschiedenen Campingplätzen übernachtet. Was wirklich eine abenteuerreiche Aktion war! Den Abend beendeten wir immer mit einem gemütlichen Lagerfeuer und vielen Krabbeltierchen :D

Die Wanderungen starteten wir immer gleich nach dem Frühstück mit Dschungel-Rangern, die sich super in ihren Gebieten auskannten! Man glaubt kaum wie unterschiedlich Dschungel-Gebiete sein können. Wir wanderten von wirklich tiefem Dschungel, so wie man sich ihn vorstellt, bis in normalen Nadelwäldern, wie wir sie auch hier in Europa haben. Wir kletterten Wasserfälle hoch, kamen triefend nass am Campingplatz an, erlebten erlebnisreiche Autofahren, in denen man von den hugligen Straßen durchgeschüttelt wurden. Von dem Tierreich bekommt man nicht viel mit, wir sind einer Cobra begegnet und vielen Spinnen, aber vor größeren Tieren muss man sich nicht fürchten. Die letzte Nacht darf man dann im Hotel genießen und sich von der Woche erholen! Da freut man sich wirklich drauf! In dieser Woche kommt es wirklich drauf an welchen Koordinator man hat. Die Leute in der Woche vor uns waren leider sehr enttäuscht von dem Programm, doch unsere war super! Pit (unser Koordinator), hat mit uns noch viele weiter Sachen unternommen, um der Langenweile nach den Wanderungen zu entfliehen, da ein campingplatz mitten m Jungle natürlich nicht viele Möglichkeiten bietet. Wir besuchten noch eine Grotte, einen wunderschönen Tempel komplett aus Holz, einen lokalen kleinen Markt, mit ausschließlich Einheimischen und am letzten Tag gingen wir noch in den Zoo. Mir hat dich Woche super gefallen, aber wahrscheinlich am meisten wegen Pit!

Am ersten Wochenende sind wir (fast alle aus der Einführungswoche) in den Khao Yai National Park gefahren. Ein super Wochenende mit tollen Eindrücken! Wir buchten dort eine Art Safari und sahen viele wilde Tiere. Es war außerdem toll einmal alleine etwas zu planen und zu organisieren, selbst verantwortlich zu sein wie man dort hin kommt und selbst Unterkünfte finden. Gleichzeitig schätze man wieder das, was der Partner alles für einen machte ☺, da wir alle feststellten wie unglaublich anstrengend es ist in Thailand zu kommunizieren, da so gut wie keiner Englisch spricht.

An einem anderen Wochenende war ich in Bangkok, auf verschiedenen Wochenmärkten und im Tiger Tempel. Aber grundsätzlich stehen einem alle Türen offen an den Wochenenden und man kann alles unternehmen auf was man Lust hat. Das einzige Problem ist, wenn man von einem Projekt erst am Samstag oder später zurückkehrt, da man dann einfach zu wenig Zeit hat, um noch groß wegzufahren.

Zu den Projekten kann ich nur sagen, dass die Auswahl in Thailand wirklich toll ist, und man sich vor Ort jede Woche noch umentscheiden kann. Das heißt, man muss sich nicht ärgern wenn man von manchen Projekten gar nichts wusste, da man sie trotzdem machen kann.

Meine Bedenken zu Anfang alleine nach Thailand zu fliegen waren völlig unbegründet, da man sofort super nette Leute kennenlernt und sich einfach wohlfühlt. Thailand ist ein wunderschönes Land, nicht nur von der Natur, auch die immer glücklichen Menschen machen es einfach bezaubernd. Ich kann es nur empfehlen! :)



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns