Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern 0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de


Termine

Januar
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse, Freies Christliches Gymnasium Düsseldorf
Februar
  • 6. Februar, 16 Uhr, Online-Infoabend
  • 27. Februar, 16 Uhr, Online-Infoabend

Weitere Infos findest du hier!

 

Freiwilligenarbeit Tansania - Mehmet

4 Wochen Arusha

Zu Beginn bestand meine Motivation lediglich darin eine Safari in Tansania zu machen. Doch zusätzlich zur Safari wollte ich die Menschen in Ostafrika erleben, ihre Kultur kennenlernen und mich in irgendeiner Form zwischenmenschlich einbringen. Deshalb beschloss ich eine Freiwilligenarbeit in Tansania zu machen und danach eine Safari zu unternehmen. Als ich auf der Webseite der Organisation "Auszeit WELTWEIT" feststellte, dass bei einer Fußballakademie in Arusha Freiwillige gesucht werden, habe ich mich, als leidenschaftlicher Fußballer, bei dieser Akademie beworben und wurde auch genommen... Und so begann ich am 23. Januar beim Projekt in Arusha und war dort insgesamt 4 Wochen tätig... Und kurzum, die Zeit war einfach nur grandios!!! :-)

Meine Arbeit dort bestand aus zwei Teilen: Einerseits habe ich dort zusammen mit dem Chefcoach Thomas die Kinder und die Jugendlichen montags, mittwochs und samstags trainiert, und andererseits habe ich von Montag bis Donnerstag Verträge des Projekts überprüft und FIFA-Regulierungen zum Schutz der Rechte der Jugendlichen analysiert und für die Fußballakademie zusammengefasst.

Der Hauptteil, der mich auch wirklich geprägt hat, war die gemeinsame, wundervolle Zeit, die ich mit den Kindern und Jugendlichen verbringen durfte. Am Montag und Mittwoch Nachmittag trainierten die Jungs der U17- und U20- Gruppe (15-bis 19-jährige Jugendliche), und ich habe nach Absprache mit Thomas taktische Übungseinheiten mit den Jungs vorbereitet. Von Anfang an habe ich mich mit Thomas super verstanden. Mit den anderen Arbeitskollegen im Office, mit denen ich unter der Woche arbeitete, kam ich ebenfalls sehr gut klar.

Die Anweisungen an die Spieler gab ich auf Englisch, worauf Thomas diese ins Suaheli übersetzte. Die Arbeit hat dort sehr großen Spaß gemacht. Dies liegt wohl auch daran, weil die Jungs dort so umgänglich, sympathisch und witzig waren. Es wurde bei aller Ernsthaftigkeit des Trainings viel gelacht. Außerdem haben mich ihre hervorragenden fußballerischen Fähigkeiten sehr beeindruckt.

Ein Nachteil bei dieser Volunteer-Tätigkeit waren die Fahrten mit einem sehr alten und zu kleinen Bus, der die Kinder und Jugendlichen von einem Sammelpunkt zum Fußballplatz bringt. Es wurden in den letzten Wochen gar Spenden getätigt, um einen neuen Bus zu finanzieren. Dennoch war die Stimmung im Bus wunderbar: es wurde gesungen und gelacht, wir hatten also trotzdem viel Spaß.
Das Highlight meiner Freiwilligenarbeit waren die Samstage: Am Vormittag trainierte ich einmal die Kinder der U7- und U9-Gruppe und ansonsten die Kinder der U13-Gruppe (11- und 12-jährige Kinder). Und am Nachmittag hatten wir mit den jungen Erwachsenen ein Fußballspiel. Gleich vorweg: Nach der letzten Trainingseinheit mit der U13-Gruppe am Vormittag und der offiziellen Verabschiedung von der U20-Gruppe am Nachmittag flossen bei mir schließlich Abschiedstränen.

Für mich war es eine wunderbare Erfahrung vormittags mit sehr lieben und talentierten Kindern gemeinsam Sport zu betreiben. Da viele Spieler kein Englisch konnten bzw. nur sehr wenig Englisch sprachen, gab ich einige Anweisungen auf Suaheli. Vor der Reise die Grundlagen von Suaheli zu erlernen, lege ich den zukünftigen Volunteers ans Herz.

Ich denke nämlich, dass die Unterhaltung mit den Kindern auf Suaheli gut ankam, auch wenn natürlich grammatikalische Fehler nicht ausblieben. Schon das Bestreben sich in dieser Sprache ausdrücken zu wollen, tat dem Verhältnis ganz gut.
Im Großen und Ganzen kann ich diese Volunteer-Tätigkeit jeder, insbesondere an Fußball interessierten Person empfehlen. Ich habe so viel gelacht, so viel dazu gelernt, kurzum, eine wunderschöne und unvergessliche Zeit erlebt!

Asante sana na kwa herini! :-)
Mehmet


Unsere Bewertungen auf Google (4,6 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


Termine

Januar
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse, Freies Christliches Gymnasium Düsseldorf
Februar
  • 6. Februar, 16 Uhr, Online-Infoabend
  • 27. Februar, 16 Uhr, Online-Infoabend

Weitere Infos findest du hier!

For ALL European citizens!
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.