Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Tansania - Kirsten

 
Erfahrungsbericht zum Freiwilligendienst in Arusha/Tansania

Schon seit langem war es immer mein Wunsch, Afrika kennen zu lernen und es nicht nur als Tourist, sondern als Teil der Gesellschaft wahrzunehmen. Diese Möglichkeit bot sich mir mit „Auszeit weltweit“. Nachdem ich mir das Ziel, Tansania, mit ihrer Beratung ausgesucht hatte, informierte ich mich ausführlich und meine Vorfreude steigerte sich noch. Natürlich musste man auch viel beachten, zum Beispiel die Impfungen, aber das konnte mich nicht von meinem Ziel und Wunsch abhalten.

Schließlich wurde es ernst und ich trat im Mai meine Reise an. Nach zwölf Stunden Flugzeit war es soweit: ich erreichte meine künftige Heimstatt, wo ich die nächsten Monate leben und arbeiten wollte. Zudem bot sich mir so die beste Gelegenheit, Land und Leute kennenzulernen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit in der gemeinsamen Unterkunft mit anderen Freiwilligen ging es auch schon los: die Schule und ihre Schülerinnen und Schüler erwarteten mich und der Empfang war überwältigend. Diese Nettigkeit hatte ich nicht erwartet.

Aus meiner bisherigen Erfahrung in Deutschland als Lehrerin konnte ich an der Schule dazu beitragen, Fördergruppen von etwa 15 Schülern zu unterstützen. Durch die eher kleineren Lerngruppen konnte man auch individuell arbeiten. Dabei lernten die Schüler nicht nur von mir, sondern auch ich eine Menge von ihnen und über sie und ihre Lebenswelt! Natürlich haben mich auch ihre einzelnen, nicht immer leichten Schicksale sehr bewegt. Es wird einem bewusst, dass man in Deutschland auch bei der Arbeit mit Schülern aus problematischen Verhältnissen immer noch „gut dran“ ist!

Zudem wurde mir an der Schule die Möglichkeit gegeben, eine eigene Turn- AG mit 7 Mädchen ins Leben zu rufen. Hier hat man die Begeisterungsfähigkeit und die Motivation für Unbekanntes der Kinder immer wieder aufs Neue erkannt. Nicht nur diese Kinder können einem unheimlich viel von der Energie, die man in sie steckt, doppelt und dreifach zurückgeben. Das hat mich dazu bewegt, gelegentlich auch privat dafür zu sorgen, dass die Lebensqualität der Kleinen aufgebessert wird.

Ebenfalls unvergesslich ist das Leben gemeinsam mit den anderen Volunteers in der Lodge. Es ist einfach schön, dort immer Gleichgesinnte um sich herumzuhaben und sich mit diesen auszutauschen. Zudem hat man immer die Möglichkeit, in Arusha gemeinsam etwas zu unternehmen, einen Kaffee zu trinken oder das Nachtleben aufzumischen.

Auch reisetechnisch ist Tansania absolut empfehlenswert und atemberaubend. Ganz vorne stehen diesbezüglich bei mir eine Safari durch die wunderschönen und vielfältigen Nationalparks sowie die paradiesischen Strände auf Sansibar.

Nicht zu vergessen zu erwähnen ist, dass einem jeder einzelne Tag durch die Gastfreundlichkeit und die Offenheit der Einheimischen verschönert wird.

Leider ging die Zeit viel zu schnell um, aber ich würde diese Erfahrung immer wieder machen wollen und empfehle es allen, die Afrika von einer anderen Seite sehen möchten.





Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns