🐎 Günstiges Ranchprogramm!
✨ Das neue Auszeit-weltweit
Kontakt: info@auszeit-weltweit.de


Unsere Kambodscha-Reportage auf
 

Freiwilligenarbeit Südafrika - Katharina

Anfang 2015 war ich für 9 Wochen in Südafrika.

Schon vor Beginn meiner Reise habe ich mich durch Auszeit-Weltweit sehr gut betreut gefühlt. Mir wurde auf alle meine Fragen (von denen es viele gab) direkt geantwortet.

Als ich in Kapstadt gelandet bin, wurde ich auch direkt gut von der Partnerorganisation betreut.
Ich habe an der Orientierungswoche in Kapstadt teilgenommen, was eine wirklich gute Entscheidung war. Kapstadt ist einfach wunderschön! Es ist zwar eine Touristenstadt, aber dennoch lohnenswert. Auch die Betreuung dort war spitze!
Die Touren waren alle organisiert und es wurde einem von der Partnerorganisation erklärt, sodass man einen guten ersten Eindruck von Südafrika bekommt. Nachmittags kann man dann noch mit den anderen Freiwilligen Kapstadt auf eigene Faust erkunden ;).

Eine Woche später in Johannesburg angekommen, habe ich mich direkt gut in dem Projekt eingelebt. Man wurde dort direkt von allen (andere Freiwillige, Kindern und Mütter) herzlich empfangen und alle waren sehr offen!
Morgens gibt es immer unterschiedliche Dinge zu tun. Mal hilft man in der Küche, mal muss man sich um Kleiderspenden kümmern und manchmal wird auch das „Wendys“ eröffnet, wo die Kinder und Mütter ihre alten Klamotten gegen neue tauschen können. Nachmittags haben wir den Kindern bei den Hausaufgaben geholfen oder bei anderen Problemen geholfen.

Da manche Kinder und Mütter dort HIV-Positiv sind muss man sehr offen für dieses Projekt sein, was einem aber einfach fallen sollte, da dort alle so freundlich sind! ☺
Im Projekt haben die Freiwilligen ihr eigenes Cottage mit Badezimmer und kleiner Küche, welche eigentlich nicht nötig ist, da das Essen dort sehr gut ist und es immer viel gibt! Ich habe mir mein Zimmer mit einer anderen Freiwilligen aus den USA geteilt, mit der ich mich auch direkt verstanden habe ☺

Am Wochenende kann man in Johannesburg selbst sehr viel machen, aber auch in der Umgebung gibt es viel zu sehen. Auf jeden Fall sollte man eine Safari mitmachen, da es in Johannesburg selbst eher nicht so viel Natur gibt ;) An den Wochenenden sollte man auf jeden Fall viel unternehmen, da es so viel zu sehen gibt. Südafrika ist einfach wunderschön und hat viele verschiedene Seiten!

Der Kulturschock war bei mir nicht so groß, da Johannesburg doch eine Großstadt ist und sich dieses auch wiederspiegelt in dem Projekt. Nur die Arbeitseinstellung der Afrikaner ist zu Anfang gewöhnungsbedürftig, da diese alles sehr locker sehen (was genauso für Verabredungen und wichtigen Terminen gilt).

Meine Zeit in Südafrika war einfach spitze.

Die Betreuung war von Anfang an sehr gut und das Projekt war einfach nur super! Auch hatte ich Glück, dass ich mich mit den Freiwilligen so gut verstanden habe, sodass ich eine unvergessliche Zeit hatte im schönen Südafrika! ☺


Unsere Bewertungen auf Google (4,4 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


For ALL European citizens!
Unsere Kambodscha-Reportage auf
🌈 Nimm die Abkürzung, buche direkt beim Projekt! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.