For ALL European citizens!
0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de


Unsere Kambodscha-Reportage auf
 

Freiwilligenarbeit Südafrika - Marina

Erfahrungsbericht Südafrika

Vor der Abreise wurde ich sehr gut von Auszeit weltweit betreut und alle meine Fragen wurden schnell beantwortet.

Als ich in Kapstadt gelandet bin, wurde ich von der Partner Organisation in Empfang genommen und zu einem Backpacker Hostel gebracht. Dort verbrachte ich die Nacht, bevor es mit einem Überlandbus nach Plettenberg Bay ging. Dort wurde ich von der Haltestelle abgeholt und zum Volunteer Haus gebracht.

Hier wurde ich sehr herzlich aufgenommen und man hat gleich gemerkt, dass es viel Erfahrung mit Freiwilligen da war.
Das Freiwilligen Haus ist sehr liebevoll eigerichtet und hat Platz für bis zu 12 Personen in 3 Zimmern. Es gibt ein Wohn- / Esszimmer mit offener Küche, 2 Badezimmer, 2 Computer und WLAN.

Am Montag startete das Projekt. Wir wurden morgens gegen 08:30 von Chanel, einer der Coordinatoren abgeholt und zum Büro von meinem Projekt gebracht. Von hier aus starten auch die Whale watching Touren für Touristen, die sie anbieten. Wir haben geholfen den Leuten Schwimmwesten anzuziehen und immer wenn Platz auf dem Boot war, durften wir mitfahren. Unterwegs haben wir dann aufgeschrieben welche Delfine, Wale, Seehunde oder Pinguine wir gesehen haben und mithilfe eines GPS Gerätes, wo das genau war.

Es gab keinen festen Zeitplan, außer donnerstags. Dann war immer Pre-School Tag. Wir sind in ein Township gefahren und haben an der Pre-School den Kindern etwas über besondere Tiere erzählt, wie zum Beispiel Eisbären, da es die dort nicht gibt. Mittags haben wir mit den Kindern zusammen gegessen.

Die Arbeit war immer abwechslungsreich und es wurde nie langweilig.
In der Zeit wo ich da war, hat ein Fischermann ein Seepferdchen gefunden und es zum Projekt gebracht. Es lebt jetzt in einem Aquarium bis es wieder gesund ist. Wir haben oft im Meer nach Shrimps gefischt, damit dass Seepferdchen etwas zu essen hat oder das Aquarium gesäubert.

Die Arbeit wurde immer wenn es möglich war mit Ausflügen oder anderen Freizeitaktivitäten kombiniert. Wir haben zum Beispiel Wanderungen am Strand gemacht und auf dem Rückweg den Strand gesäubert.
An den Wochenenden hatten wir dann frei. Wir hatten Zeit an der Main Street durch Shops zu bummeln und den kleinen Markt zu besuchen. Außerdem hatten wir als Freiwillige für das Projekt die Möglichkeit einige Wildtierparks kostenlos zu besuchen, wie zum Beispiel Monkey Land, Birds of Eden und Jukani.

Monkeyland und Birds of Eden sind jeweils riesige eingezäunte Wälder in denen die Affen bzw. Vögel frei herum laufen können. Jukani ist ein Wildkatzen Park wo es Tiger, Löwen, Cheetahs und sehr viele andere Großkatzen zu sehen gibt.

Ich habe in dieser Zeit sehr viel Neues gelernt und tolle Menschen getroffen. Auch wenn ich nur zwei Wochen da war, hat es sich auf jeden Fall für mich gelohnt.

Ich würde es auf jeden Fall wieder tun ☺

Unsere Bewertungen auf Google (4,5 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


For ALL European citizens!
Unsere Kambodscha-Reportage auf
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.