Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Spanien - Kim

 

Hallo,
mein Name ist Kim, ich bin 20 Jahre alt und ich habe 3 Monate an der wunderschönen Ostküste Spaniens, in Valencia verbracht. Ein viertel Jahr, in dem ich so vieles über das Land, die Menschen, die Kultur und noch viel mehr über mich selber gelernt habe.

Ich habe an diesem Projekt teilgenommen, weil ich die Sprache und das Land kennen lernen wollte. Ganz klar! Jedoch auch, weil ich mich selber kennenlernen wollte. Wissen wo meine Grenzen sind und wissen was ich alles alleine schaffen kann. Im Nachhinein kann ich stolz auf eine wundervolle Zeit zurück schauen.

Doch am Anfang steht man vor so vielen Fragen und Aufgaben, dass eine kleine Angst völlig normal ist. Diese Angst jedoch legt sich ganz schnell und man merkt wie leicht einem manche Dinge gelingen und dies wiederum ist ein Gefühl von Stolz.

Eine Frage dich ich mir vor Beginn der Reise immer wieder stellte war: Wo werde ich wohnen? Wie wird die WG sein? Und werde ich mich mit meinen Mitbewohnern verstehen? Als ich dann jedoch in Valencia angekommen bin wurde ich nur positiv überrascht. Ich wurde total herzlich von den Organisatorinnen empfangen, mir wurde alles erklärt und gezeigt und auch meine WG in der ich für drei Monate lebte war super. In einem viertel Jahr habe ich richtige Freundschaften zu meinen Ansprechpartnerinnen und Mitbewohnern entwickelt, dass ich mich immer wieder freuen würde diese Leute noch einem zu treffen.

Auch die Arbeit die ich in Valencia verrichtete hat mir großen Spaß gemacht und meine Arbeitskollegen dort sind mir ans Herz gewachsen. Ich habe dort in einer „Suppenküche“ gearbeitet und jeden Tag Essen für bedürftige Menschen ausgegeben. Das war natürlich auch ein großer Teil „Erfahrung“!

Auch Valencia ist einfach wundervoll! Ich hatte während den drei Monaten genügend Zeit mir wirklich alles anzuschauen, sodass ich mich regelrecht in die Stadt verliebt habe. Es gibt so viel was man tun kann. Es wird einem nie langweilig und es ist für jeden was dabei. Ob ein chilliger Tag am Strand, ein Schoppingtrip ins Zentrum zum Corte Ingles oder eine kleine Weiterbildung in jeglichen Museen. Die Stadt ist so vielfältig und es gibt so viel zu erleben und probieren. Was natürlich ein Muss ist, ist Paella. Jeder der einem in Spanien sein sollte, muss eine typische Pealla probiert haben. Es gibt sie in verschiedensten Varianten und in eigentlich jedem Restaurant zu kaufen. Auch die valencianische Mandelmilch „Horchata“ sollte jeder mal probiert haben.

Ich für meine Teil habe probiert so viel auszuprobieren wie ich nur konnte und hatte so die Möglichkeit wirklich viel zu lernen. An einem Abend zum Beispiel hatten mich meine Arbeitskollegen zu einem gemeinsamen Abendessen in einem cubanischen Restaurant eingeladen. Ich nahm die Einladung danken an und kam zur abgemacht Uhrzeit zu dem Restaurant. Die erste Auffälligkeit ist, das die Leute hier gegen 22:00 Uhr Abendessen und bis ungefähr 24:00 Uhr nur mit essen, trinken reden und viel lachen beschäftigt sind.
Danach bin ich noch mit der geselligen Gruppe, in eine spanische Karaokebar gegangen. Dort habe ich das typische spanische Nachtleben kennen gelernt. Das Erlebnis was ich aber niemals vergessen werde ist, dass ich in dieser Bar für alle Spanier ein deutsches Lied performen musste. Alle Spanier waren total offen, haben mich in ihre Runde integriert und mir alles erklärt. Dieser Abend in der Bar ging letzten Endes bis morgens um fünf Uhr, hatte mir aber super gefallen. In der spanischen Kultur ist es ganz normal, dass man später isst und das wenn man ausgeht, dass dann gegen 01:00 Uhr begonnen wird und die Nacht erst gegen 6:00 Uhr endet.

Die valencianische Bevölkerung mag ich sehr! Die Leute dort sind so viel netter, offener und lebensfroher als ich es von der deutschen Bevölkerung gewöhnt bin. Die Uhren ticken dort einfach anderes, was das Leben dort glaube ich einfach etwas entspannter macht.

Ich habe meine Zeit in Valencia in allen Zügen genossen. Ich konnte so viele Erfahrungen machen, dass ich dem Auszeit-weltweit Team mehr als dankbar bin. Ich kann es jedem nur empfehlen einmal an solch einem Projekt teilzunehmen!
Danke!



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns