Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Namibia - Hanna

 
Ich bin Hanna und war für 4 Wochen in Namibia und hab auf der Wildlife Sanctuary gearbeitet.

Das ist eine Tierauffangstation die sich um verletzte und verwaiste Tiere kümmert, sie aufpäppelt und wenn möglich wieder in die Freiheit entlassen. Und ich kann sagen, dass diese Wochen die besten meines Lebens waren!

Es war schon immer ein Traum von mir in Afrika mit Tieren zu arbeiten und in diesem Projekt hat man definitiv die Möglichkeit vielen Tieren sehr nah zu kommen und viel über sie zu lernen.

Es gab die Möglichkeit ein Raum mit drei bis vier Personen zu teilen oder sich ein Zelt mit einem weiteren Volunteer zu teilen. Ich war in einem Zelt mit einer Engländerin untergebracht und sehr glücklich darüber. Nachts hat man immer interessante Geräusche gehört wenn beispielsweise Stachelschweine die Gegend um das Zelt erkundet haben! ☺

Wichtig ist im Winter allerdings auch ein Schlafsack da es nachts sehr kalt werden kann obwohl die Temperaturen tagsüber warm sind. Auch die bereitgestellte Wärmflasche war nachts immer ein treuer Begleiter.

Unser Tagesablauf gliedert sich immer in Projektarbeit am Vormittag, dann gab’s Mittagessen und um halb 3 gings dann weiter bis 5 bzw halb 6. Die Aufgaben waren sehr unterschiedlich, von Gehege säubern, Gräben buddeln für Wasserleitungen, Tiere zählen über Raubtiere füttern und mit den Baby Geparden spazieren gehen bis hin zur Futterzubereitung und den „Baboon Walk“ bei dem man die Baby Paviane bis 2 Jahre mit in den Busch begleitet, mit ihnen spielt und kuschelt.

Die Affen haben es mir besonders angetan. Es ist einfach faszinierend wie menschliche diese Tiere sind und wie fürsorglich die älteren Affen mit den Babys umgehen! Das Highlight waren die Baby Affen die ich über Nacht bei mir hatte. 6 Nächte hab ich mich um ein Baby Affen namens Piet gekümmert. Abends hab ich ihn abgeholt dann hat er eine Flasche bekommen und ist sofort ein geschlafen. Mit Windeln bewaffnet hat er dann bei mir im Bett geschlafen. Einfach ein unglaublich dieses Gefühl wenn er mit mir gekuschelt hat!! Windeln wechseln, Flasche geben und rum laufen wenn er nicht schlafen will… da bekommt man ganz schön schnell Muttergefühle! 😃 Als ich wieder in Deutschland war, war die erste Nacht ziemlich komisch, so leer ohne Piet!

Das ist jetzt nur ein Bruchteil was ich in Namibia erlebt habe, da waren noch soooooo viele andere tolle Dinge! Ich möchte diese unglaubliche Erfahrung nicht missen und kann jedem nur empfehlen so etwas zu machen, selbst in 4 Wochen lernt man so viel dort!

Ich bin alleine geflogen und hatte erst ein bisschen Bedenken aber die waren absolut unbegründet, die Menschen sind wirklich herzlich und ab dem zweiten Tag hab ich mich wie Zuhause gefühlt.

Also habt keine Angst und ab in ein unbeschreibliches Abenteuer!!

Namibia, I will come back again!!

Hanna



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns