🐎 Günstiges Ranchprogramm!
✨ Das neue Auszeit-weltweit
Kontakt: info@auszeit-weltweit.de


Unsere Kambodscha-Reportage auf
 

Freiwilligenarbeit Malaysia - Melanie

Ich bin wieder gut zu Hause angekommen. Die Zeit in Malaysia war unbeschreiblich schön.

Ich hab die interessantesten Menschen kennengelernt und hatte die Möglichkeit dieses wunderschöne Land zu erkunden. Es war eine unglaubliche Erfahrung alleine an das andere Ende der Welt zu reisen. Es taten sich mir keinerlei Probleme während des Trips auf. Grund hierfür waren die hilfsbereiten Locals und Koordinatoren vor Ort. Nachdem ich mit dem Zug Taiping erreichte, begrüßten mich gleich zwei Koordinatoren, welche mich in mein neues zu Hause für die nächsten drei Wochen begleiteten. Das Hostel war war sehr sauber und an die westlichen Standards angelehnt. Man fühlte sich direkt wie in der Heimat.
 

Die ersten zwei Wochen verbrachte ich mit der Arbeit bei den Orang Utans. Wir, zehn Freiwillige, unterstützten das Personal in sämtlichen Bereichen. Einerseits reinigten wir die Käfige und begleiteten die Orang Utans in ihre Außengehege. Andererseits renovierten wir mit dem netten Gärtner das Lehrzentrum auf der Insel. Nachmittags stand meist die Zubereitung von Wassermelonensaft und Reisbällen an. Die Arbeit war sehr abwechslungsreich und wurde von zwei kleineren Operationen getoppt. Anders als vorher gedacht, hatte ich sehr engen Kontakt zu den Orang Utans. Dies hat jeden Moment einzigartig gemacht.

 
Das erste Wochenende verbrachten wir auf Penang Island. Wir relaxten am Strand, entdeckten Fish spa für uns und erkundeten Georgetown mit seinem Little India. Die Insel ist nur ca. 2h mit dem Taxi entfernt und ein Muss für Jedermann.
 
An den anderen zwei Wochenenden haben die wir Highlights von Taiping abgehakt. Der natürliche Pool mitten im Regenwald oder auch der Dschungelwalk zum Maxwell Hill waren Erlebnisse die ich nicht so schnell vergessen werde.
 
In meiner dritten Woche stand nun die Introduction week an. Es war überhaupt kein Problem, dass diese auf die letzte Woche verschoben wurde. Mir hat es sogar viel besser so gefallen, da man sich so von der Arbeit erholen konnte. Wir haben die Hotspots rund um Taiping besucht und sogar eine weitere Insel, Pangkor Island, besucht. Weit weg von Touristen war dieses kleine natürliche Paradies im Indischen Ozean mein persönliches Highlight.
 
Jedoch ging die Zeit viel zu schnell um und bald kam der große Abschied. Dadurch, dass man alleine reist, sind die anderen Freiwilligen wie eine Familie für die Zeit am anderen Ende der Welt. Ich bereue keinen einzigen Tag und würde die Reise jederzeit wieder antreten, obwohl sie viel anstrengender war als gedacht. Die malaysische Bevölkerung ist das hilfsbereiteste Volk welches ich je kennengelernt habe. Die Freundlichkeit scheint einem am Anfang etwas befremdlich und unwahr aber man begreift sehr schnell, dass alles von Herzen kommt und mit großer Ernsthafigkeit behaftet ist. Ich kann jedem nur diesen Trip empfehlen. Habt keine Angst und entdeckt dieses Paradies!
 
Liebe Grüße, Melanie


Unsere Bewertungen auf Google (4,4 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


For ALL European citizens!
Unsere Kambodscha-Reportage auf
🌈 Nimm die Abkürzung, buche direkt beim Projekt! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.