Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern 0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de


Termine

Januar
  • 12. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Köln
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Düsseldorf

Weitere Termine findest du hier!

 

Freiwilligenarbeit Bali - My Linh Linda

Halli hallo!
Ich war für volle 3 Wochen auf Bali und meine erste Woche gestaltete sich als Introduction Week.
Der erste Tag war schon ein voller Erfolg, da ich mich mit meiner Gruppe so gut verstanden habe, dass wir gleich unsere gemeinsamen Trips zusammen geplant haben. Die Programme fanden immer vormittags bis spätestens späten Mittag statt, so dass ich immer mit meinen neuen Freunden am Nachmittag Ausflüge machte. Abends haben wir uns alle gemeinsam immer in den Living-Room gesetzt und gequatscht, Spiele gespielt oder uns Filme angeschaut. Oder wir sind außerhalb essen oder sind zusammen in eine Bar gegangen.
Jedenfalls in der ersten Woche habe ich viel über die Kultur kennengelernt, balinesisches Essen selbst gekocht, die Sprache gelernt, wir hatten ein baltic Painting, wir fuhren in Tempel und ich hatte mein aller erstes Flower Offering gehabt. Das hatte so Spaß gemacht! Allein nach einer Woche habe ich so unfassbar viel erlebt wie noch nie zuvor!

An den Wochenenden hatte man immer frei und man konnte selbst die Wochenenden gestalten. Ich, jedenfalls, bin immer mit Freunden irgendwo hingefahren. Das erste Wochenende sind wir nach Kubutambahan gefahren und haben dort gemeinsam eine kleine Villa mit Pool am Strand gebucht. Es war so wunderschön und ich habe die Zeit dort mit meinen neuen Freunden sehr genossen!

In der zweiten Woche hatte ich meine Adventure Week. Am Montag sind wir mit dem Fahrrad durch die Reisfelder gefahren, am Dienstag waren wir in der Turtle Conservation und am Sanur Beach (unfassbar schöner Strand und schönes Meer, ich konnte es einfach nicht fassen), am Mittwoch war ich beim Rafting, mein erstes Mal und es war super lustig, und Donnerstag hatte ich das Sunrise Trekking auf dem Vulkan Mount Batur. Es war sehr anstrengend erstmal so zeitig aufzustehen um 2.30 Uhr, dann sind wir anderthalb Stunden hinauf gewandert und haben uns den schönsten Sonnenaufgang meines Lebens gesehen! Das Aufstehen und die Mühe hat sich absolut gelohnt. Es war einfach ein magischer Moment. Als wir wieder in die Unterkunft zurück waren, hatten wir anschließend eine traditionelle balinesische Massage bekommen. Das tat so gut nach diesem Trekking! Geplant war die Massage am Freitag, aber wir haben sie lieber auf Donnerstag verschoben, damit wir ein verlängertes Wochenende haben.

Denn am nächsten Tag, den Freitag, bin ich mit ein paar Freunden mit dem Speed Boat auf die Insel Nusa Penida gefahren. Eine Trauminsel! Als wir dort ankamen und im Hotel eingecheckt hatten, sind wir sofort los, um die bekanntesten und berühmtesten Spots uns anzusehen und zwar Kelingkingbeach, Broken Beach und Angel Billabong.
Am Samstag sind wir schnorcheln gegangen im Meer und haben uns kleine und große Fische uns angesehen. Das Highlight waren die Mantas – ich bin tatsächlich neben einem Manta Rochen geschwommen! Ein unvergessliches Erlebnis! Danach sind wir noch zur Crystal Bay gefahren und haben uns dort am Strand den Sonnenuntergang angesehen und den Abend ausklingen lassen. Am Sonntag sind wir vormittags noch zum Atuh Beach gefahren und danach dann wieder zurück mit dem Schnellboot nach Bali zurück.

Meine dritte und leider auch letzte Woche absolvierte ich das Englisch Teaching im Kindergarten. Die Kinder waren so süß und wollten immer Sticker von mir haben – das war sehr witzig und niedlich zugleich.

Am Freitag hatte ich meinen allerletzten Tag in der Freiwilligen-Unterkunft, denn ich bin Samstag mit meinen engsten Freunden, die ich dort kennengelernt habe, nach Kuta gefahren und haben dort mein letztes Wochenende genossen und gefeiert.

Zusammengefasst war es die wunderschönste und eigentlich schon perfekte Auszeit im Ausland für mich gewesen! Ich hatte unfassbar viel Glück mit den Leuten, die ich dort kennengelernt habe, da wir alle auf einer Wellenlänge waren und denselben Humor hatten. Wir haben uns alle von der ersten Sekunde an so gut verstanden und haben immer zusammen Ausflüge gemacht. Wir haben uns auch versprochen, dass wir uns alle im nächsten Jahr wiedersehen und gemeinsam irgendwo hinfahren – Hauptsache zusammen!
Und die Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte sind so kostbar. Ich habe enorm meine englische Sprache verbessert und auch viel fürs Leben gelernt. Ich bin so dankbar, dass ich das alles erleben durfte. Ich würde es jeden einzelnen empfehlen und ich würde es jede Sekunde wiedermachen – darauf könnt ihr gefasst sein!

Eine unvergessliche Zeit, die immer in toller Erinnerung und immer in meinem Herzen bleibt.


Unsere Bewertungen auf Google (4,6 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


Termine

Januar
  • 12. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Köln
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Youth Education & Travel Fair, Polgargymnasium, Wien
  • 26. Januar, 10-15 Uhr, Jugendbildungsmesse Düsseldorf

Weitere Termine findest du hier!

For ALL European citizens!
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.