🐎 Günstiges Ranchprogramm!
✨ Das neue Auszeit-weltweit
Kontakt: info@auszeit-weltweit.de


Unsere Kambodscha-Reportage auf
 

Freiwilligenarbeit Bali - Emily

Hallo liebe zukünftige Reisende!

Ich war mit Auszeit-weltweit zwei Wochen lang in Bali, genauer gesagt in Ubud und anschließend zwei Wochen auf Nusa Penida.

Beide Unterkünfte waren simpel aber trotzdem sehr schön und sauber. Man hatte genügend Platz und die Möglichkeit sich auch mit seinen Zimmer- und Hausmitbewohnern zusammen zu setzen. Es ist zufällig, ob man mit mehreren Leuten in einem Zimmer untergebracht wird oder alleine, das kommt ganz auf den Ort, das Haus und die aktuelle Teilnehmeranzahl an.

Auch das Essen ist super lecker und man merkt, dass sich die Köchinnen, die auch schonmal mit einem in demselben Anwesen wohnen, viel Mühe geben. Die Auswahl ist sehr groß, aber trotzdem gibt es täglich Reis, von dem man sich nach seiner Heimreise dann erstmal distanzieren möchte. Wir sind es wohl einfach nicht gewöhnt so viel davon zu essen.

Die Mitarbeiter vor Ort waren alle sehr sehr freundlich und auch gut organisiert, auch wenn viele von ihnen wenig Englisch verstehen, gab es da kaum Probleme beim Verständnis. Irgendwie hat man es immer hinbekommen. Bali an sich hat unheimlich viele schöne Orte, die man sehen muss und dazu hat man auch jedes Wochenende Zeit.

Wir haben uns daher immer im Voraus für eine Nacht ein Hotelzimmer gemietet und sind über das Wochenende in eine andere Stadt gefahren. Mein Highlight war die Stadt Kuta im Westen der Insel, wo man wunderschön surfen, einfach so an den Strand, shoppen oder feiern gehen kann. Auch die Gili Islands sollte man sich auf jeden Fall anschauen, mit vielen tollen Tauchspots und unbeschreiblich schönem Wasser.

Aber auch in der Nähe von Ubud gibt es einige sehenswerte Orte, wie die Bali Swings, Hidden Canyon oder den Kanto Lampo Waterfall (meinen Favoriten). Taxifahrten sind mit mehreren Leuten besonders günstig, so dass man zusammen für eine Stunde Fahrt ungefähr 10€gezahlt hat.

Das Schildkröten Projekt auf Nusa Penida war sehr abwechslungsreich. Man hat entweder bei kleinen Construction Sachen geholfen, Müll gesammelt, Aufklärungsschilder gebastelt und sich vor allem um die Schildkröten gekümmert. Die Koordinatoren waren alle super nett und sind einem immer auf Augenhöhe begegnet, so dass man sich wie in einer großen Familie gefühlt hat.

Man sollte darauf vorbereitet sein, dass die Verhältnisse allgemein um einiges einfacher sind als in Deutschland. Unterschiedlich ist natürlich nochmal, ob man sich in einer Touristenregion oder mitten in einem einfachen Dorf befindet. Von einem „Kulturschock“ würde ich auch nicht wirklich sprechen, ich habe es sehr genossen mir mal keine Gedanken um meine Outfits zu machen und ohne viel „Schnickschnack“ zu leben. Die Einheimischen sind auf Grund ihres Glaubens alle sehr offen und hilfsbereit, da sie besonders an Karma glauben (was sie tun, wird so auf sie zurück kommen). Man hatte schöne Gelegenheiten sich mit ihnen auszutauschen und viel über die Kultur und Traditionen zu unterhalten.

Allgemein würde ich immer wieder mit Auszeit-weltweit verreisen, weil man eine wunderbare Gelegenheit hat Freunde aus aller Welt zu finden und so nie wirklich allein ist. Außerdem hat man einen wunderbar organisierten Ablauf und gleichzeitig viel Freizeit zur Selbstgestaltung, obwohl man die Welt ein kleines bisschen verbessert, wofür alle Einheimischen auch wirklich sehr dankbar sind.

Dinge, die ich einpacken würde sind:-langärmlige Klamotten bzw. ein Sweatshirt (da es nachts in der Stadt schonmal kalt werden kann)-1x Flip Flops und 1x Sportschuhe (weil man außer beim Wandern (einige Spots erfordern Fußmärsche) ausschließlich Flip Flops anhat)-eine Kamera (besonders eine Actioncam wie die GoPro ist zu empfehlen)-eine Trinkflasche, die man immer wieder auffüllen kann (dran denken viel zu trinken!)-Luftige Klamotten, die auch schmutzig werden dürfen-Creme mit Cortison gegen Sandflohbisse (da kommt man nicht drum herum)-eine Powerbank (manchmal ist man einfach länger unterwegs als der Akku hält)

Viel Spaß!


Unsere Bewertungen auf Google (4,5 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


For ALL European citizens!
Unsere Kambodscha-Reportage auf
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.