Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Indien - Janus

 

Namaste!

Nach zwei wunderbaren Monaten in Goa, kann ich wirklich sagen, dass es eine einmalige Erfahrung war.

In einem tollen Haus für im Schnitt zehn Freiwillige, mit super Essen, konnten wir uns, besonders in der Introductionweek, ausgezeichnet einleben. Besonders die erste Woche ist ganz außergewöhnlich, unsere erste Gruppe von zehn Volunteers kam gemeinsam an einem Tag an und wir konnten uns durch die gemeinsame Introductionweek schnell anfreunden und spannende Sachen miteinander erleben. Durch befreundete Taxifahrer, war auch das hin und her an Wochenenden überhaupt kein Problem und wir konnten unsere nicht zu kurz geratene Freizeit super gestalten.

Wirklich erfüllend war dann die Projektarbeit nach der zweiten Woche, zu zweit sind mein Zimmergenosse und ich in eine Schule gegangen, in der wir die Jungs betreut haben, für die diese Schule ein Internat ist. Wir trafen sie zum Lunch und hatten dann am Nachmittag für jeweils eine Musik/Theaterunterrichtseinheit (die wir komplett selber gestalten konnten) und die große Sportstunde Zeit, mit den ca. 30 Jungs zu spielen und zu lachen. Wirklich fantastisch zu sehen, mit wie wenigen Mitteln diese Kinder doch so herzlich positiv gestimmt werden.

Eine der letzten Wochen dort konnte ich auch in einem Slum mithelfen, in dem die Lebenssituation noch einmal ganz anders war als in meinem vorherigen Projekt. Die Lebensfreude der Kids war allerdings ungebremst und so konnte man diese positive Energie gut nutzen um gleichermaßen zu spielen, tanzen und zu lernen.

Neben den Projekten hatte ich auch eine Woche Entspannung pur in der Body&Mind Woche. Täglich habe ich die Grundlagen der Meditation und Yogas gelernt, wurde mit frischen Früchten versorgt und wurde zur Massage gefahren. Sehr entspannend und bereichernd, würde ich jedem empfehlen.

Über Goa selbst würde ich noch gerne so viel positives sagen, angefangen bei all den lieben Einheimischen, die einem in jeder Situation weiterhelfen, der unglaublichen Landschaft mit den wunderbaren Stränden und den abgefahrenen Psytrancepartys, bis hin zu den unglaublich tollen Auswanderern, die es nach Goa verschlagen hat.

Alles in allem war es wirklich paradiesisch und ich möchte mich an dieser Stelle bei all den tollen Menschen, die für uns Freiwillige gesorgt haben, bedanken, den Köchinnen, Putzkräften, Fahrern und Koordinatoren, sie waren wirklich einsame Spitze!



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns