Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Ghana - Franziska

 
Feedback zu meinem Aufenthalt in Ghana

Drei Monate Ghana waren viel zu schnell vorbei. Es war eine wunderschöne Zeit die ich nicht mehr missen möchte. Die Organisation vor der Abreise war super. Alles funktionierte reibungslos. Ich konnte mich mit allen Fragen das das Team von „Auszeit weltweit“ wenden. Auch während meines Aufenthaltes fragten sie immer nach wie es mir geht und ob alles in Ordnung ist.

In Ghana angekommen wurde ich von Kath, unserer Koordinatorin abgeholt. Nach einer Nacht in Accra ging es am nächsten Morgen mit dem Bus nach Cape Coast wo ich mein Heim für die nächsten drei Montage bezog. Die Umgebung ist aber sehr schön uns sauber. Ich wurde von allen freundlich begrüßt. Obwohl es schon mein zweites mal in Ghana war, hatte ich trotzdem wieder einen kleinen Kulturschock. Vor allem als ich erfuhr, dass wir kein fließend Wasser im Haus hatten. Aber das legte sich bereits nach einem Tag und ich stellte fest, dass sogar das Vorteile hat.

Das Haus selbst war recht groß. ich hatte sogar ein eigenes Zimmer. Nachdem ich gezeigt bekommen hatte, wie man sich nur mit einem Eimer duscht, war dies dann auch kein Problem mehr. Wir hatten eine super Köchin, die uns jeden Tag ein leckeres Frühstück machte und abends ein super Dinner kochte. Ein paar Nachbarn kamen auch immer auf Besuch, so dass es einem nie langweilig wurde. Es war wie eine große Familie.

Mein Projekt war super. Die Schule war zwar etwas weiter weg (ca. 45-60min. Fahrzeit) doch dafür wurde ich total herzlich aufgenommen. Ich hatte eine eigene Klasse (Nursery und Creche ́s). Natürlich dauerte es eine Zeit bis meine Klasse und ich einen gemeinsamen Nenner fanden, doch das Arbeiten machte immer super viel Spaß. Vor allem hatte ich das Gefühl wirklich gebraucht zu werden. Meine Kinder wuchsen mit total ans Herz was der Abschied leider nicht gerade einfach machte. Auch mit den anderen Kinder der Schule hatte ich immer einen riesen Spaß. Sowohl die Lehrer, als auch der Direktor und alle Kinder waren einfach super nett und herzlich. Ich hoffe dass ich alle irgendwann mal wieder sehe.

Die Wochenende verbrachte ich meistens mit Reisen. Ghana ist ein super schönes Land mit traumhaften Stränden und schöner Natur. Oder wir verbrachten die Zeit in Cape Coast am Strand oder bei Freunden. Abends traf man sich meist im Oasis, einer Strandbar wo sich alle „Obrunis“ treffen.

Aber die besten Erlebnisse hatte man, wenn man die Möglichkeit hatte bei einem typtischen Ghanatischen Fest dabei zu sein ( Hochzeit, Beerdigung...). Alle, von jung bis alt tanzen den ganzen Tag. Die Menschen haben einfach so eine Lebensfreude die ansteckt und sind total herzlich.

Ich kann nur jedem empfehlen selbst nach Ghana zu gehen und sich selbst ein Bild davon machen!


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns