Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Ecuador

 
Freiwilligen-Aufenthalt in Ecuador

Ecuador ist eines der sichersten Länder Süd-/ Lateinamerikas ist (ich habe mir im Vorfeld wegen der vielen Warnungen viel zu viele Gedanken zum Thema Sicherheit gemacht – das war überhaupt nicht nötig: selbstverständlich muss man vorsichtig sein mit Wertgegenständen – das muss man aber in Europa auch. Wichtig ist, denke ich, zu vermitteln, dass es lediglich darum geht aufmerksam zu machen. Ich für meinen Teil habe vor Ort einfach die Tipps und Hinweise meiner Gasteltern befolgt – und mich immer sehr wohl und super sicher gefühlt.

Die Organisation und Betreuung war großartig – mit dem Infopackage wurden meine Fragen beantwortet, alle weiteren dann vor Ort. Natürlich war ich nicht über jedes kleinste Detail im Vorfeld informiert – das war aber auch nicht nötig…

Was sollte man auf jeden Fall vor Ort erleben? So viel wie möglich ausprobieren – es lohnt sich… Unbekannte Früchte, jede Menge Abenteuersportarten, unbekannte Orte, …

Was hast du an den Wochenenden gemacht? Ausflüge, Ausflüge, Ausflüge… Mit der Gastfamilie, mit Freunden, mit der Sprachschule, alleine…

Gibt es etwas, das man mitnehmen sollte? In jedem Fall eine Kopie des Reisepasses. Das Original sollte man nämlich nicht unbedingt täglich mitnehmen. Bei längeren Aufenthalten ein altes Handy für eine ecuadorianische Simcard.

Unterkunft und Projektarbeit: Rundum prima. Die Gastfamilie war sehr zuvorkommend, hat alle meine Fragen beantwortet und mir aber trotzdem meinen Freiraum ermöglicht. Das Museum, ein wunderschöner Ort, die Kunst sehr beeindruckend. Definitiv aber nur etwas für Kunst- und Kulturinteressierte Personen.

„Kulturschock“?! Der Aufenthalt war insgesamt perfekt für mich, hätte nicht besser sein können. Daher ist es schwierig, einzelne Dinge herauszupicken. Quito als Stadt ist aber einfach toll und sehr außergewöhnlich, die beste Reisezeit ist definitiv im Sommer, also Juni/Juli/August (sehr wenig Regen). Die Menschen sind zwar zu Beginn etwas distanziert – aber unheimlich freundlich und hilfsbereit.



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns