Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Costa Rica - Nele

 

Was ich nach dem Abi machen sollte, wusste ich bis vor kurzem noch nicht. Warum dann nicht ein bischen was von der Welt sehen und dabei auch noch etwas gutes tun? Also ging es für mich Ende August für 4 Monate nach Costa Rica.

Angekommen in San José hat mit dem Transfer in mein neues zu Hause Sámara alles prima geklappt. Nach etwa 18 Stunden Flug und kurzen Stunden des Schlafs lernte ich dann meine Gastfamilie kennen. Ich muss sagen: mich hat es schon sehr sehr gut getroffen, denn eine herzlichere und liebevollere Familie hätte ich mir nicht vorstellen können. Von Anfang an haben wir uns, trotz anfänglicher Sprachprobleme (man merkt wie wenig das Schulspanisch gebracht hat :-)), wunderbar verstanden.

Da meine Gastmutter in der Schulküche arbeitete, hat sie mich direkt mit in die Schule genommen, wo ich dann für die nächste Zeit mit anderen Freiwilligen die Lehrer unterstützen durfte. Die Kinder waren anfangs etwas schüchtern doch von Zeit zu Zeit taute die Stimmung auf und es entstanden ganz besondere "Freundschaften" zwischen uns Freiwilligen und den Schülern. Außerdem hat uns bei Veranstaltungen, die wir für die Schüler geplant haben, z.B. Zur Halloween-Vorbereitung, meine Gastmutter tatkräftig unterstützt. Daran erkennt man auf jeden Fall die Mentalität der Ticos. Fleißig, hilfsbereit aber trotzdem immer tiefenentspannt. Auch von meinen Gastbrüdern wurde ich direkt als Schwester aufgenommen, sodass auch deren
Freundeskreis, zu meinem Freundeskreis wurde. Mit denen wurde an den Wochenenden gefeiert und man war ganz nah an den Einheimischen Leuten. Provisorischer Salsa und Bachata Tanzkurs inklusive. Also auch die sozialen Kontakte wurden nicht vernachlässigt.

Neben den freundlichen Menschen hat Costa Rica aber auch eine atemberaubende Natur zu bieten. Und das Beste: durch die guten und auch günstigen Busverbindungen wird das Reisen besonders einfach gemacht. So hab ich sowohl die Pazifik als auch die Karibikküste Costa Ricas erleben dürfen. Zu empfehlen ist auch auf jeden Fall eine Ausreise nach Granada (Nicaragua, etwa 5 Stunden Fahrt) oder zu den Bocas del Toro (Panama) die meine 4 Monate nochmal aufgewertet hat. Auge in Auge mit Äffchen, Papageien auf der Schulter, Seesterne, Wale und Delfine im Meer sind nur einige meiner Unvergesslichen Erlebnisse auf Reisen.

Also: packt Sonnencreme, Flip Flops (die ich 4 Monate durchgehend getragen habe) und Lehrbuch ein und macht euch auf eine Zeit voller guter Arbeit, Abenteuer, kulinarischer Genüsse und Freundschaften für die Ewigkeit gefasst.


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns