Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Freiwilligenarbeit Costa Rica - Tatjana

 

Tatjana (19) über ihre Erfahrungen mit unserem Partner im Schulprojekt in Costa Rica vom Sept. – Nov. 2012....

„Möchtest du die herzliche, lebensfrohe und gastfreundliche Art der Ticos kennenlernen und nebenbei von einer atemberaubenden Landschaft, brodelnden Vulkanen, einer reichen Tierwelt und exotischen Pflanzen begleitet werden? Dann heißt es: Auf geht’s, denn du kannst nur zu neuen Ufern aufbrechen, wenn du deinen Hafen verlässt! Mit diesem Motto stieg ich in den Flieger nach Costa Rica, ahnungslos und neugierig zugleich. Ich stellte weder an mich, noch an meinen Aufenthalt große Erwartungen und umso größer war die Überraschung: Ich hätte vorher nicht damit gerechnet, dass jeder einzelne Tag zu den unvergesslichsten, erlebnisreichsten und schönsten Momenten meines Lebens zählen wird!


Da es mir schon immer Spaß gemacht hat, mit Kindern zu arbeiten und ich gerne in eine komplett neue Kultur eintauchen und nicht zuletzt meine Sprachkenntnisse verbessern wollte, entschied ich mich für einen 10-wöchigen Freiwilligendienst in einer Grundschule in Costa Rica. Vom ersten Tag an fühlte ich mich wie im Paradies und jeden Morgen wachte ich vor lauter Freude mit einem Lächeln im Gesicht auf. Alles war einfach toll:

Meine Unterkunft in Esterones und die freundliche Art meiner Gastfamilie war unbeschreiblich; meine Gasteltern haben mir jeden Wunsch von den Augen gelesen und mich rundum verwöhnt, auch kulinarisch, sodass ich mich dort mehr als wohlfühlte. Vor allem wurde mir allgemein in Esterones unglaublich viel Geborgenheit geschenkt und ich durfte einfach am Leben meiner Tico-Familie und am Dorfleben teilhaben, was ich sehr schätzte. Außerdem verbesserte ich mein Spanisch von Tag zu Tag, durch das Kommunizieren mit meiner Familie, als auch mit anderen Dorfbewohnern. Ich hatte zunächst für vier Wochen einen Spanischkurs belegt, der auf jeden Fall zu Beginn meines Aufenthalts sehr hilfreich war, aber umso schöner war dann das Erlernte im Alltag anwenden zu können.


Aber auch die Organisation vor Ort hat dazu beigetragen, dass ich mich rundum wohl fühlte. Schon vor Beginn meines Aufenthaltes wurden mir sämtliche nützliche Unterlagen zugeschickt, die mich auf mein Abenteuer vorbereiten sollten und auch während meines Aufenthaltes stand mir meine Ansprechpartnerin mit Rat und Tat zur Seite, sodass mir bei Fragen, Problemen oder Unklarheiten immer geholfen wurde. Zudem wurden wir Freiwillige bei den verschiedensten Projekten, wie z.B. Bemalen von Schildern für den Strand, gut von der Organisation unterstützt und man hatte immer eine Anlaufstelle an die man sich wenden konnte.


Die Arbeit in der Schule machte mir von Anfang an sehr viel Spaß. Es hatte zwar seine Zeit gedauert, bis man zu den Kindern eine Verbindung herstellen konnte, aber durch ihre aufgeschlossene und neugierige Art konnten wir nach und nach echt tolle Stunden miteinander erleben. Doch vor allem in diesem Projekt ist Kreativität, Motivation, Durchsetzungsvermögen und Geduld gefragt. Wenn man gerne mit Händen und Füßen kommuniziert und gerne Bilder an die Tafel malt, dann macht das Projekt besonders viel Spaß und wenn man dann noch die Kinder zum Lachen bringt und sieht welche Freude sie ausstrahlen, dann geht einem persönlich das Herz auf.
Besonders gut gefiel mir auch die Mischung zwischen Freiwilligenarbeit und Reisen. An den Wochenenden plante ich häufig mit anderen Leuten, die ich kennengelernt habe, gemeinsame Trips in die verschiedensten Regionen Costa Ricas. So nutzte ich meine freien Tage immer dafür, das Land insgesamt zu entdecken: die Vielfalt an Flora und Fauna, die bezaubernden Nationalparks, die exotischen Tiere und die wunderschönen Strände an Pazifik und Karibik.


Dieser Auslandsaufenthalt hat mir besonders geholfen mich selbst weiterzuentwickeln und meine Ideen zu verwirklichen und hat mich einfach jeden Tag aufs Neue glücklich gemacht. Ich habe vor allem gelernt, dass das persönliche Glück von einer immer positiven und voller Freude gestalteten Lebenseinstellung abhängt und man sich nicht zu sehr von den materiellen Dingen vereinnahmen lassen soll.

Costa Rica – PURA VIDA!“


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns