Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Farmarbeit Ungarn - Anna

 

Farmarbeit in Ungarn

Hallo, ich war 6 Wochen in am Balaton und es hat mir sehr gut gefallen. Ungarisch musste ich zum Glück nicht können da die meisten Leute entweder Deutsch oder Englisch gesprochen haben ansonsten ging es auch mit Händen und Füßen.

Die Anreise war zwar langwierig aber eigentlich gut zu bewältigen (Flug nach Budapest, dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an den Bahnhof und dann Zug bis nach Kestzhely. Wurde dort abgeholt und zum Club gebracht).

Gewohnt habe ich in einer kleinen Wohnung die ich mir dann später mit einer anderen Praktikantin geteilt habe. Das Essen war sehr gut aber man sollte kein Vegetarier sein da es oft viel Fleisch und eher weniger Gemüse gab. Frühstück konnte ich mir in der Küche holen, Mittagessen gab es für die Mitarbeiter und Abendessen im Restaurant.

Morgens ging es um 6:00 Uhr los wobei meine Hauptaufgabe darin bestand das Ponyreiten mit drei kleinen weißen Ponys durchzuführen oder die Pferde die geritten werden vorzubereiten. Mittagspause war ab ca. 12:00 Uhr. Dann haben wir unterschiedlich angefangen je nachdem wie heiß es war. Mittags habe ich die Pferde bewegt die entweder schon in Rente waren oder nicht am Morgen bewegt wurden oder nur leichte Bewegung vertrugen. Des Weiteren wurden ca. 1-mal pro Woche die Ponys gewaschen oder ich habe den Esel geputzt. Es wurde zumindest nicht langweilig und es gab immer etwas zu tun. Stallarbeit war aber sehr wenig.

Es war eine tolle Zeit auch zum Ausspannen (Pool durfte mitbenutzt werden). Internet gab es zwar nur an der Rezeption aber daran gewöhnt man sich sehr schnell. Man sollte auch andere Tiere mögen und einen Tierhaarallergie ist auch von Nachteil da es auch noch andere Tiere z.B. Stallkatzen oder Hunde gibt. Man hat viel Kontakt mit Gästen und vor allem Kindern und wenn man sehr Hitze empfindlich ist sollte man nicht im Sommer dorthin gehen weil 40 Grad keine Seltenheit sind.

Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß wie ich dort und wenn ihr Pferde liebt ist es das richtige für euch.

Liebe Grüße Anna



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns