Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Farmarbeit Schweiz - Cheyenne

 

Drei Wochen lang habe ich im wunderschönen Braunwald auf einem Bauernhof meinen Landdienst verrichtet.

Braunwald liegt im Kanton Glarus, und schon auf der Hinfahrt mit Bus und Zug, war es schön zu beobachten, wie sich die Landschaft veränderte, die Berge immer höher, die Gewässer immer klarer wurden. Da Braunwald (1'256 Meter ü. M) ein autofreier Ort ist, kann man ihn nur von Linthal aus (654 Meter ü. M.) mit der Braunwaldbahn, einer Art Gondel, erreichen.

Oben angekommen, musste ich erst einmal über den wunderschönen Ausblick stauen, bevor mich Gastpapa Heinrich auch schon mit seiner Transport-Kawasaki abholte, die auch die nächsten drei Wochen als Transportmittel dienen sollte.

Das Einleben ging relativ schnell. Nachdem mir am Abend mein Zimmer und der restliche Hof gezeigt wurde, ging es am nächsten Tag auch schon gleich mit der Arbeit los. Zu tun gab es immer etwas. An sonnigen Tagen habe ich bei der Heuernte geholfen, und da meine Gastfamilie 15 Hektar Land zu bewirtschaften hat, forderte dies auch mal den einen oder anderen Schweißtropfen. Kurz gesagt: Bei der Hitze war es eine Knochenarbeit, allerdings konnte man dann Nachts immer gut schlafen.

An regnerischen Tagen gab es kleinere Arbeiten im Haushalt oder Garten und da die Kühe den Sommer über auf der Alm waren, haben wir den ein oder anderen Tag auch mal oben auf der „Oberstaffel“ verbracht, wo es auch immer etwas zu tun gab. Ob in schwindelerregenden Höhen Zäune abreißen, die Kühe und Rinder treiben und zurück in den Stall bringen, beim verarzten einer verletzten Hufe assistieren, Spaß gemacht hat es auf jeden Fall. Besonders die kleinen, neugierigen Kälber habe ich in mein Herz geschlossen. Nach getaner Arbeit hatte man auch mal Zeit für sich, um die Umgebung ein wenig zu erkunden. Alles in allem waren diese drei Wochen auf jeden Fall eine Erfahrung wert und die herzensguten Menschen in der Schweiz haben es mir nicht gerade leicht gemacht, wieder abzureisen.

Wer die Natur liebt und keine Angst hat sich auch mal dreckig zu machen, dem würde ich einen Auszeit-Weltweit Hofaufenthalt auf jeden Fall empfehlen. Passende Wanderschuhe nicht vergessen ;-)



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns