Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Farmarbeit Schweiz - Pauline

 
Hallo liebes Auszeit-Weltweit Team,

erstmal vielen Dank für die gute Organisation.

Nach meinem Abi wollte ich nochmal etwas anderes erleben bevor es dann mit der Ausbildung losgeht.

Gelandet bin ich 2 Wochen in Haldi im Kanton Uri. Der Bauernhof lag auf 1400m Höhe und man hatte einen super Blick auf den Urner See und schneebedeckte Berge. Als ich Montag Nachmittag von Berlin aus dort oben ankam, war die Familie mitten in der Heuernte. Dort wurde ich gleich mit einbezogen. Beim anschließenden Essen war die Famile sehr aufgeschlossen und an meiner Person interessiert.

Sie waren überwiegend Selbstversorger, Butter, Käse, Milch, Fleisch und Gemüse waren überwiegend aus dem eigenen Garten bzw. von den eigenen Kühen. Es hat alles bestnes geschmeckt.

Mein Arbeitstag begann morgens um halb 8 und endete abends meistens so um halb 9. Bei meinem Aufenthalt hat fast durchgängig die Sonne geschienen und somit waren die Nachmittage mit dem Rechen und Zetteln von Heu ausgefüllt. Es war anstrengende Arbeit, da alles per Hand gemacht werden musste. Auf Fitnessstudios konnte man dort wirklich verzichten!

Die Vormittage verbrachte ich im Haushalt mit Putzen und Kochen. Die Gastmutter war gelernte Köchin und ich konnte daher viel von ihr lernen. Bei der Herstellung von Käse durfte ein anderer Landdienst und ich auch einmal mithelfen und sonst waren wir ebenfalls für die Käsepflege verantwortlich.

Ich hatte 2 freie Nachmittage, bei denen ich mit dem Gastbruder und dem anderen Landdienst einen Ausflug an den Urner See unternahm, anschließend waren Eis essen. Am schönsten waren die Wochenenden, die ich mit anderen jungen Leuten auf der Alp verbrachte, wo auch die Kühe des Hofes waren.

Auf ca. 2100m Höhe wurde abends gejodelt, getanzt und auf dem Schwizer Örgli gespielt. Es war gemütlich und ich fühlte mich trotz einiger Verständigungsprobleme durch den Urner Dialekt sehr wohl.

Geschlafen wurde über dem Kuhstall.

Es waren tolle Erfahrungen von denen ich mein ganzes Leben etwas haben werde. Ich kann es nur weiter empfehlen, wenn man sich der Arbeit bewussst ist.

Liebe Grüße,
Pauline



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns