Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Farmarbeit Neuseeland - Katharina

 
Unser Sommer in Neuseeland

Meine Freundin und ich kamen an in Auckland und haben unsere ersten beiden Nächte in zwei verschie- denen Hostels in der Großstadt verbracht. In diesen Tagen besuchten wir das Museum in Auckland und fuhren danach mit dem Bus, der von Auszeit Weltweit organisiert wurde, nach Whangarei. Dort wurden wir von unserer Gastfamilie abgeholt und zur Farm gebracht, wo uns ein herzlicher Empfang erwartete. :)

Insgesamt verbrachten wir ein halbes Jahr mit unserer Familie. Dort arbeiteten wir im Garten und re- novierten ein Mietshaus gemeinsam mit dem Sohn. Dafür bekamen wir die Unterkunft und freie Verpflegung.

Wir kauften uns einen Bus, wobei uns die Familie half und fuhren durch das ganze Land. Auf diesen Reisen sammelten wir wunderbare Erfahrungen und lernten tolle Menschen kennen. Wir waren so dankbar eine so wunderbare Familie bekommen zu haben, denn sie unterstützte unseren Plan durch das Land zu reisen mit einem Bus total!

Wir liehen uns Campingzeug und Bettzeug aus und fuhren immer wieder los. Diese Zeit werde ich nie wieder vergessen, denn die Gastfreundschaft der „Kiwis“ (so nennt man die Einheimischen Neuseelands) ist enorm und es wurde uns oft genug angeboten, mit unserem Bus im Vorgarten eines Kiwis zu übernachten (denn Freecamping ist verboten).

Wir haben wirklich nichts ausgelassen auf unserem Roadtrip, doch in Northland haben wir die meiste Zeit verbracht und mit diesem Ausflug in der Weihnachtszeit verbinden wir die schönsten Erinnerungen. Die Strände im Nor- den Neuseelands sind einfach wunderschön und Cape Ranga ist eindeutig ein Highlight.

Alles in allem sind wir immer wieder zu unserer Familie zurückgekehrt und haben dort für eine Weile gearbeitet um unsere Reise dann wieder fortzusetzen. Das letzte Treffen fiel demnach ein bisschen traurig aus, denn die Pennys sind in dieser langen Zeit schon zu unserer Ersatzfamilie geworden. Glücklicherweise gibt es bald ein Wiedersehen, denn die Familie möchte uns in diesemem Sommer in Deutschland besuchen.



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns