Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Farmarbeit Irland - Franziska

 
Mein einjähriger Auslandsaufenthalt in Irland

WOW ein Jahr in Irland!?! Irland ist wunderschön, aber Du bist verrückt ein Jahr lang, könnte ich nicht. Herbst, Winter, Frühling und Sommer – kein Flug nach Hause über Weihnachten. JA ich muss sagen das war ganz schön verrückt...

...Und jetzt ist auch schon wieder vorbei, kaum zu glauben. Aber ich konnte viele neue Erfahrungen sammeln. Mein Englisch habe ich nicht nur verbessert, sondern auch andere Dinge, die für meine berufliche Zukunft wichtig sind, habe ich dazu gelernt. Zwar war die Arbeit sehr anstrengend und hart, aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Natürlich habe ich auch die grüne Insel erkundigt und einige Reisen unternommen.

Von Anfang an hatte ich eine top Betreuung und Organisation sowohl in Deutschland durch das Auszeit-Weltweit Team, als auch in Irland durch die Partnerorganisation Equipeople. Ich hatte nie das Gefühl im Stich gelassen zu sein, im Gegenteil sie erkundigten sich fast jeden Monat.

Ich wohnte auf einer Dairy Farm mit einer Käserei in Fermoy, das ist eine kleine Stadt etwa 30km von Cork entfernt, im Süden von Irland. Die Farm liegt etwas außerhalb der Stadt, jedoch war man in 15 min in Fermoy. Die Studenten haben ein eigenes Haus mit einer Küche. Jeder hat sein eigenes Zimmer, die Standard gemäßigt ausgestattet sind. Anfangs war die Arbeit sehr hart und neu für mich. Viele Informationen, Abläufe und Anweisungen kamen auf mich zu. Jedoch hatte ich keine Probleme diese nach einigen Tagen zu verinnerlichen und es entwickelte sich eine gewisse Routine in den Abläufen. Melken, füttern der Kühe und Kälber, Reparaturen auf der Farm, Ställe sauber machen, Traktor fahren, helfen in der hauseigenen Käserei, Käse ausliefern und auf Märkten verkaufen und manchmal Kochen für die ganze Familie. Die Arbeit war abwechslungsreich und machte mir sehr viel Spaß.

Kulturschock? Hatte ich nicht erlebt. Ich wusste was auf mich zukommt und man muss sich auch ein bisschen öffnen und Kompromisse eingehen, schließlich ist man nicht zu Hause und lebt anfangs mit fremden Menschen zusammen. Jedoch sind die Iren ein sehr freundliches und lockeres Volk, mit denen man sich, bei einem Guinness, einfach locker unterhalten kann. Mit der Gastfamilie bin ich sehr gut zu recht gekommen, wir verstanden uns bestens und haben auch jetzt noch Kontakt. Frank & Gudrun sind ein sehr freundliches, hilfsbereites und zuvorkommendes Paar. Es hat richtig Spaß gemacht mit ihnen zu arbeiten und zu leben.

Natürlich hab ich in dem Jahr nicht nur gearbeitet, ich hatte auch die Gelegenheit zu reisen und Irland von einer anderen Seite zu kennenzulernen. Landschaftlich ist Irland eine wunderschöne und traumhafte Insel. Die Küste, die Strände, die Cliffs, die kleinen Berge im Landesinneren und vieles mehr, lässt einen nur träumen und staunen. In den Pubs erlebt man einfach eine schöne, lustige und freundliche Atmosphäre begleitet mit der irischen Livemusik. Man fühlt sich einfach wohl und kann so den stressigen und harten Arbeitstag ausklingen lassen. Es ist echt schwer die richtigen Wörter zu finden und Irland zu beschreiben. Ihr müsst einfach selber dort gewesen sein und dies erleben. Dann wisst ihr genau von was ich rede. Ich möchte dieses Jahr nicht missen und würde es jeder Zeit wieder tun. Das nimmt dir keiner mehr und man weis worauf es im Leben ankommt. Ich habe so viele Erfahrungen gesammelt, die mich sicherlich in meinem Leben weiterbringen werden als andere, die so etwas nicht erlebt haben.



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns