Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Farmarbeit Irland - Lisa

 

Überlegst Du, ob Du für eine Weile in Irland arbeiten, leben und Neues entdecken willst? Bei Auszeit weltweit bist du mit Sicherheit gut aufgehoben! Schon vor der Abreise wirst du mit allen wichtigen Infos versorgt und bei allen weiteren Fragen haben die Mitarbeiter ein offenes Ohr für Dich. Wenn Du dann auf der Insel angekommen bist wirst du auch dort nicht alleine gelassen: die irische Partnerorganisation bleibt stets mit Dir in Kontakt und wenn Du Glück hast wirst Du sogar persönlich besucht :).

Für mich ging die Reise diesen Januar aus Schwabach in Bayern los und meine Vorfreude war vermischt mit Aufregung und Neugier: Wie sieht Irland denn eigentlich in echt aus? Wo werde ich wohnen? Wie werde ich mich mit der Familie verstehen? Wird der Familie mein Essen schmecken? Und wie werde ich wohl mit meinen Aufgaben zurecht kommen? Wen werde ich treffen und wer wird wohl zu Freunden werden?
Viele viele Fragen- doch nun kenne ich die Antworten auf alle! Schon nach meiner Landung wurde ich vom irischen Regen begrüßt. Doch Regengrau konnte meine Laune nicht trüben und ich war einfach froh über die Tatsache in Irland zu sein und mich getraut zu haben, in ein fremdes Land zu gehen ohne auch nur eine Person zu kennen!

Die Fahrt führte mich ins wunderschöne Kilkenny im Südosten der Insel. Die Stadt ist mit ihren knapp 9.000 Einwohnern eher von beschaulicher Größe doch wer in Irland ist, sollte dort unbedingt vorbeischauen. Mit dem unglaublichen Castle und dem daran angeschlossenen Park, den unzähligen Pubs, den vielen Shoppingmöglichkeiten, dem River Nore und den vielen Kirchen ist Kilkenny schon ein ausgefallen schönes Plätzchen.

Ich lebte unweit vom Stadtzentrum auf einer Farm am Ortsrand. Neben der sechsköpfigen Familie bewohnten außerdem zahlreiche Pferde, Hirsche, Hühnersowie zwei Hunde das Grundstück. Die beiden Selfcatering Häuser der Familie brachten auch immer wieder Touristen auf die Farm- und egal ob von England, Frankreich oder sogar Australien- alle waren sich sicher: Hier her kommen wir zurück!

Und das kann auch ich nach meinen fünf Monaten im Haus der Familie sagen. Zu meinen Aufgaben gehörte es, den Haushalt der Familie zu führen – Wäsche waschen, putzen, aufräumen, kochen...- die Gästehäuser zu reinigen und die Hühner zu versorgen. Doch neben all der Arbeit hatte ich viele Möglichkeiten, Freunde zu finden und die Familie besser kennenzulernen. Die Familie ist nach all der Zeit ein bisschen zu meiner geworden und die Farm in Archersgrove zu meinen zweiten Zuhause.

Ich besuchte außerdem regelmäßig die Kilkenny Community Church, eine Art Freikirche, und fand dort viele Freunde mit denen ich mich über die Monate hinweg immer wieder traf und die nun auch sehr gerne mal nach Deutschland kommen wollen ;)

Da ich mich in meinem Zuhause so wohlfühlte und lieber meine freie Zeit mit der Familie verbrachte, bin ich nicht so groß durchs Land gekommen. Doch was ich gesehen habe war von unvergleichlicher Schönheit! Allein die Gegend um Kilkenny herum ist einzigartig und einfach was ganz anderes als hier in Deutschland. Viele grüne Felder, die Straßen gesäumt von Hecken hinter denen Schafe, Kühe und Pferde weiden, viele Hügel und große Wälder mit efeubewachsenen Bäumen. Zu sehen, wie sich die im Winter eher triste Umgebung im Frühjahr in ein Blättermeer verwandelt, in jedem (!) Garten die Osterglocken aufblühen und die vielen Vögel bis spät abends unterwegs sind war wie eine neue Welt, einfach phantastisch!

Falls Du nun also Lust bekommen hast, nach Irland durchzustarten, verlier keine Zeit- denn je früher Du dort ankommst, desto länger kannst Du deine Heimreise eventuell nach hinten schieben. Denn damit solltest Du rechnen;)!!!


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns