Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Farmarbeit Frankreich - Fenja

 
Erfahrungsbericht Frankreich 7 Wochen

Meine Zeit in Frankreich war insgesamt eine Zeit die mich sicherlich mein ganzes Leben lang begleiten wird und mich sowohl sprachlich als auch persönlich wirklich weitergebracht hat, mit einigen Höhen und Tiefen.

Nach einigen Monaten Vorbereitung, in denen Ich schon einige Mails mit meiner Gastfamilie ausgetauscht habe, war es am 1.9. endlich soweit und meine Reise nach Frankreich konnte beginnen.

Nach einer problemlosen Anreise wurde ich von meiner Gastfamilie am Bahnhof in Angers abgeholt und habe mich sofort gut aufgehoben gefühlt. Angekommen auf dem Hof war ich dann zunächst einmal ein wenig überfordert.
Ich hätte nie gedacht, dass ich bei meiner Reise nach Frankreich, was ja nicht unglaublich weit entfernt von Deutschland ist, eine Art Kulturschock erleben könnte, aber genau das ist erstmal passiert.

Es war wahrscheinlich eher ein “Aus-der -Großstadt- aufs -Land- Schock” aber man sollte nicht unterschätzen, dass das Leben auf einer wirklich kleinen Farm wie es bei mir der Fall war, ganz anders aussehen kann als das Leben was man von zuhause gewohnt ist.
Besonders am Anfang war die Arbeit körperlich sehr hart und die Art des Lebens für mich sehr ungewohnt, obwohl mir landwirtschaftliche Arbeit schon vor meinem Aufenthalt nicht vollkommen fremd war und es gab am Anfang oft Situationen, in denen ich daran gedacht habe aufzugeben.

Ich bin froh, dass ich das nicht gemacht habe, denn nach ein paar Wochen gewöhnt man sich an die harte Arbeit, das einfache und oft auch etwas einsame Leben und lernt vor allem die Gastfreundschaft seiner Familie noch mehr zu schätzen. Ich habe viele schöne Momente in Frankreich erlebt, sei es bei der Arbeit, beim Leben in der Familie oder bei kleinen Ausflügen in die Umgebung.

Und ich konnte meine Sprachkenntnisse wirklich verbessern, da war es echt ein Vorteil mitten auf dem Land zu wohnen denn ohne Französisch ist man da einfach nicht weiter gekommen.

Jeder der plant Farmarbeit in Frankreich oder einem anderen Land zu machen sollte sich klar sein, dass das Leben dort, je nach Hof natürlich, vollkommen anders aussehen kann als das gewohnte Leben zuhause und man sich in einer eher kleinen Familie mit wenigen Leuten, wie es bei mir der Fall war, in einer langen Arbeitwoche auch schnell einmal einsam fühlen kann. Und dass es am Anfang eine kleine Herausforderung sein kann damit umzugehen und die doch sehr harte Arbeit (ich habe von Montag bis Samstag von morgens bis abends gearbeitet) zu bewältigen.

Es lohnt sich im Endeffekt wirklich. Man lernt ein Leben kennen, dass man vorher überhaupt nicht gekannt hat und wächst mit jeder kleinen Herausforderung ein Stück.

Für mich persönlich haben 2 Monate in Frankreich gereicht, nicht weil ich mit der Familie nicht zurecht kam, sondern einfach weil die Arbeit und das Leben dort für noch längere Zeit für mich zu hart und zu einsam gewesen wären. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen einen Monat früher als geplant zurück zu reisen.

Gelohnt hat sich mein Aufenthalt in Frankreich aber auf jeden Fall!


Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns