Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Farmarbeit Argentinien - Daniel

 
Mein Aufenthalt in Cordoba Argentinien

Ich war im Februar und Maerz 2016 in Cordoba. Zuerst besuchte ich eine Sprachschule in der Stadt fuer 4 Wochen, dies war sehr hilfreich und auf jedenfall weiter zu empfehlen. Als ich ankam konnte ich gerade mal hallo und ciau sagen, das wars dann auch.

Nach 4 Wochen kann man sich dann schon einwenig unterhalten bzw. man kriegt was man will. Leider waren auf der Schlue nur deutschsprechende Teilnehmer, in der Unterkunft auch, was nicht umbedingt dazu beitraegt die Sprache zu erlernen.
Die Stadt Cordoba selbst hat ein ueberschabares Zentrum und da es viele Universitaeten hat, gibt es dementsprechend viele Studenten und Bars, Discoteken etc.

An meinen Wochenenden ging ich mit dem Bus raus aufs Land in nahegelegene Orte in den Gebirgen rund um Cordoba. Das war auch vom Klima her angenehmer. Im Februar war schon verdammt heiss.

Was man in Argentinien natuerlich nicht auslassen darf ist Asado (gegrilltes Rindfleisch), dazu ganz typisch fuer Cordoba, ein Fernet mit Cola oder Wein. Jedoch irgendwann hat man dann auch mal genug vom Fleisch. Die Argentinische Kueche ist halt nicht so abwechslungsreich, Fleisch, Fleisch evtl. Kartoffeln. Es hat aber in jedem Stadtteil einen woechentlichen Gemuese und Fruechtemarkt wo man guenstig und gut einkaufen kann. Auch sonst kann man eigentlich alles kaufen was man braucht, ganz nach dem Motto es gibt alles und nichts. Manchmal brauchts halt einfach ein wenig Zeit bis man das hat wonach man sucht. Die Leute sind jedoch immer sehr hilfsbereit und beraten einen gern, man muss sich einfach zutrauen sie anzusprechen.

Nach der Sprachschule war ich 4 Wochen auf einer Farm. Ursprünglich wollte ich auf eine Rinderfarm mit Gauchos, Lasso etc. Aber das gibts, glaube ich, nur in unserer Vorstellung. Auf dem Land sind die Leute sehr gemütlich, arbeiten tun sie manchmal auch, aber immer langsam.

Fuer mich waren die 2 Monate sehr interessant und hilfreich, da ich danach fuer 9 weiter Monate in Suedamerika umherreiste. Ich habe Sachen gemacht, welche ich sonst nie gemacht haette, zum Beispiel Reiten. Bin zwar einige Male fast runtergefallen, aber Spass hats gemacht!

Daniel



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns