🔎 Projektfinder
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern 0221 67780490 info@auszeit-weltweit.de


Termine

November
  • 17. November, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse Bonn
Dezember
  • 5. Dezember, 18 Uhr, Infoabend in Köln
  • 6. Dezember, 16 Uhr, Online-Infoabend

Weitere Termine findest du hier!

 

Au Pair Neuseeland - Lena

Mein Traum in dem Land meiner Träume – Neuseeland

Vor einem Jahr ging es für mich nach dem Abitur, wie auch für so viele andere, in die große weite Welt hinaus. Mein Ziel: Neuseeland. Erhofft habe ich mir vor meiner Reise nicht viel, außer den Wunsch oder die Hoffnung, dass ich als zukünftiges Au Pair eine Familie finde, die mich integriert, mir das Land ein wenig zeigt und mich in ihre Kultur eintauchen lässt. Nach dem drei tägigen Orientation-Course in Auckland ging es dann auch endlich mit dem Flieger auf die Süd Insel Neuseelands, auf der ich die nächsten 10 Monate leben sollte.

Schon nach den ersten paar Wochen wurde mir klar, dass ich die perfekte Familie gefunden hatte und eine wundervolle Zeit auf mich zukommen würde. So hatte ich nun also 10 Monate einen ziemlich geregelten Alltag, der jedoch durch schöne Familienausflüge und eigene Reisen quer durch Neuseeland nie langweilig wurde. Auch meine Neuseeländische Familie und die drei fantastischen Kinder oder meine neuen Geschwister (wie auch immer man sie nennen mag) machten mein Jahr am anderen Ende der Welt unvergesslich.

Meine Familie: Papa, Mama, Jules, Cody, Brianna und Ich

Oft bekommt man die Frage, was man denn für Tipps an zukünftige Au-pairs weitergeben kann?
Um ehrlich zu sein denke ich, dass es für das perfekte Auslandsjahr kein Rezept gibt. Man sollte offen sein für Neues, nicht im Voraus schon alles Planen (was wir deutschen ja sehr gerne tun) und versuchen nicht voreingenommen zu sein und sich zu viel zu erhoffen. Ich denke wenn man sich unvoreingenommen in sein Auslandsjahr stürzt kann es gar nicht schief gehen!

Mein Bungy Sprung in Queenstown

Es gibt eine Menge zu entdecken in Neuseeland und ich könnte ehrlich gesagt nicht sagen, wo man anfangen und wo man aufhören sollte, da das Land sehr facettenreich ist. Auch jede Gastfamilie ist anders und jeder macht letzten Endes seine eigene hoffentlich gute Erfahrung.

Ich selbst jedoch bin sehr dankbar, da ich das letzte Jahr herzlich in eine Kiwi-Familie aufgenommen wurde, die ich nun meine eigene Familie nennen kann. Ich habe unglaubliche Freundschaften in meiner Umgebung geschlossen, sowie mit 5 anderen Au-pairs und man lernt super viele und nette Menschen beim Rumreisen kennen, von denen jeder einzige seine eigene Geschichte zu erzählen hat. Ich habe das vergangene Jahr tolle Erfahrungen und Eindrücke mitgenommen und Beziehungen entwickelt mit Menschen die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Ich bin mir also sehr sicher, dass es nicht lange dauern wird bis ich mich in Neuseeland wiederfinde.

Allen zukünftigen Au-Pairs wünsche ich eine super Zeit mit viel Erfahrungen und guten Eindrücken und genießt das euch bevorstehende Auslandsjahr, denn wenn ihr euch drauf einlässt, kann es nur super werden!

Lena


Unsere Bewertungen auf Google (4,6 von 5⭐) und facebook (4,8 von 5⭐)


Termine

November
  • 17. November, 10-16 Uhr, Jugendbildungsmesse Bonn
Dezember
  • 5. Dezember, 18 Uhr, Infoabend in Köln
  • 6. Dezember, 16 Uhr, Online-Infoabend

Weitere Termine findest du hier!

For ALL European citizens!
🌈 Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren! 📸
Triff uns
SA und NAM Rabatt 💶

Spare 100€ von der Programmgebühr! 😃


Wir haben eine tolle Aktion für euch!🎉🎉🎉

Melde dich zwischen dem 15. November 2018 und 15. Mai 2019 für einen Freiwilligenaufenthalt in Südafrika oder Namibia an und spare 100€ von der Programmgebühr.

Gültig für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Kapstadt sowie inkl. Orientierungswoche in Kapstadt und für das Programm inkl. 1 Übernachtung in Windhoek sowie inkl. Einführungstage in Windhoek. Der Rabatt wird auf der Rechnung abgezogen.