Werde Pionier> >>>Werde Pionier! <<<
Vorbereitungsseminare For ALL European citizens!
Katalog anfordern
Telefon: 0221 67780490
Mail: info@auszeit-weltweit.de


Au Pair Australien - Annika

 
Hallo ihr Lieben!

Meine 6 Monate AuPair in Australien waren mit die besten in meinem Leben.
Noch daheim in Detuschland hat mich die Agentur „Auszeit-Weltweit“ sehr gut unterstützt. Ich konnte mich mit meinen ganzen Fragen an sie wenden und auch das Infopaket das ich zugesendet bekommen habe, hat mir sehr geholfen. Dort waren Infos und Tipps zum Visum, Auslandsversicherung und vieles mehr zu finden. Auch in Australien selber habe ich regelmäßig Mails und Anrufe erhalten, bei denen gefragt wurde wie es mir geht und ob sie etwas für mich tun können. Man hatte nie das Gefühl alleine zu sein, dafür nochmal vielen lieben Dank!

Auch die Familie für die ich mich letzten Endes entschieden habe, hat sehr gut zu mir gepasst. Sie haben mich herzlich aufgenommen, ich hatte meine festen Arbeitszeiten aber dennoch genug Freizeit in denen ich mich mit Freunden treffen und die Gegend erkunden konnte. Ich hatte drei Kinder nach denen ich geschaut habe, zwei davon waren Mädels (10 und 6) die auch beide schon in der Schule waren. Der jüngste (4) war Montags, Dienstags und jeden zweiten Freitag im Kindergarten, weshalb ich an diesen Tagen bis 15:00 Uhr Freizeit hatte. Die erste Zeit musste ich mich natürlich an die Kids gewöhnen und erstmal heraus finden wie sie auf bestimmtes Verhalten reagieren, aber schon nach wenigen Wochen hat alles super funktioniert! Die häufigsten Aufgaben die ich hatte, waren die Kids für die Schule fertig zu machen, sie in die Schule/ Kindergarten bringen, Cameron beschäftigen, wenn er daheim war und die Kinder wieder abholen. Eventuell etwas kleines zu Essen machen, die Lunchboxen für den nächsten Schultag vorbereiten und bei dem Abwasch helfen.

Durch eine AuPair Facebook Gruppe habe ich schon ein paar Tage nach meiner Anreise Anschluss mit anderen AuPairs in meiner Nähe gefunden. Ich hatte ziemliches Glück, denn eine von ihnen ist nur eine Woche vor mir angekommen und fast genauso lange geblieben wie ich. Mit ihr habe ich auch am Wochenende immer sehr viel erlebt. Oft haben wir einfach nur kleinere Ausflüge in unserer Nähe unternommen, zB kleinere Orte angesehen, Paddelboot gefahren, gewandert, Lasertag gespielt oder einfach mal einen gemütlichen DVD Abend gemacht. Einmal im Monat haben wir dann einen größeren Ausflug für mehrere Tage gemacht. Wir haben zB die Great Ocean Road bereist, sind im Great Barrier Reef auf Tauchgang gegangen, haben eine Surfstunde im Surfers Paradise genommen und vieles mehr.
Durch die vielen Ausflüge und meine super Familie hatte ich nie wirklich Heimweh und meine ganzen Bedenken die ich vor meinem Abflug hatte, waren vollkommen unberechtigt.

Einen Kulturschock hatte ich nicht, da der „Way of Life“ doch schon sehr europäisch ist, aber dennoch etwas gemischt mit einer total sympathischen lockeren „No worries“ Einstellung, also wirklich total offen.

Bei meiner Ankunftszeit - ende Januar - gab es total viele Festivals in Adelaide, manchmal auch echt günstige oder
sogar kostenlose. Der „Garden of unearthly delights“ (ein Teil vom Fringe festival) war mein Lieblingsort zu dieser Zeit, da durch die Lichter eine tolle Atmosphere geherrscht hatte.

Allem in Allem kann man nur sagen, ein Ausflug nach Australien lohnt sich!! Man lernt so tolle Menschen kenn und sammelt viele Erfahrungen :-)
Nur Mut, es wird definitiv niemand bereuen!

Alles Liebe und viel Glück und Spaß auf eurem Abenteuer,
Annika



Sei mehr als ein Tourist, hinterlasse Spuren!
Triff uns